Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Trainingsplatz

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12
AutorNachricht
Kohaku Inugami
⚡Bright Flash Light⚡
⚡Bright Flash Light⚡
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 04.11.12
Alter : 24

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 14
Chakranaturen: Raiton

BeitragThema: Re: Trainingsplatz   So 24 März 2013, 23:59

Das nächste was der Junge beobachtete, war ein Blickwechsel zwischen der Schlangenfrau und seinem Scheinvater, der eigentlich sein richtiger war, was ihm im Augenblick aber noch nicht bewusst war. Jene Information hätte ihm wohl auch das dumme Grinsen aus dem Gesicht gefegt, hätte ihn vielleicht sogar schreien lassen, aber im Moment war die Reaktion seines Gegenübers feierlich. Es ließ ihn innerlich sogar schmunzeln. Es gab Kohaku die Genugtuung, da er zuvor doch genauso behandelt wurde - auf eine andere Art und Weise, aber dennoch wurde er verarscht. Doch jene Freude währte nicht für lange, wurde zerstört von der plötzlichen Fassung des Mannes, welche zurück in seine Augen trat - pardon; in sein Auge - und anschließend stellte er eine Frage, die den Jungen dazu veranlasste, sich unbemerkt auf die Zunge zu beißen. „Verdammt.“, schoss es ihm durch den Kopf. Was sollte er nun machen? Damit hatte er schlicht und ergreifend nicht gerechnet. Dass jener Schockmoment nur so kurz weilte, dass der Hatake sich so schnell fing. Doch der Inugami schaltete schnell. Er musste den Jônin hinhalten, wenn ihr Plan funktionieren sollte doch dies würde nicht für ewig anhalten. Er hoffte, dass seine Kumpanen gleich eingreifen und ihn unterstützen würden, aber noch war es der falsche Zeitpunkt, noch konnte er schauspielern.
„Sie wissen nicht mal, mit wem Sie ein Kind zeugen? Verstecken sich 14 Jahre lang?“, fragte er und machte einen Schritt auf Kakashi zu, ehe er fast die wenigen Meter zwischen ihnen überwunden hatte. Nur noch einige Schritte trennte sie voneinander. Kohaku kniff die Augen zusammen, schaute zu ihm hoch. Er würde den Namen seiner Mutter nennen müssen. Alles andere würde wie ein Bluff wirke, wenngleich es einer war, aber in dem Moment der Enthüllung würden die Beiden eingreifen - da war er sich sicher.
„Also können Sie sich nicht erinnern?“, eine rhetorische Frage - natürlich nicht, „Der Name meiner Mutter lautet Megumi. Inugami…Megumi. Na? Schon mal von ihr gehört?“ Er kannte die Antwort. Sie würde ‚Nein‘ lauten. Sein Schauspiel war doch recht schnell durchschaut wurden, aber das war egal. Sie hatten noch immer die Chance sich zu beweisen!

_________________________________________________

...true friends stab you in the front...
Nach oben Nach unten
Akemi Hiragawa

avatar

Anzahl der Beiträge : 31
Anmeldedatum : 19.04.12
Alter : 27
Ort : Schweiz

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 23
Chakranaturen: Wasser

BeitragThema: Re: Trainingsplatz   Fr 29 März 2013, 14:57

Der Plan klang soweit ganz gut. Akemi würde also losrennen, währenddem Takeo unter dem Sensei eine Grube entstehen liess. Die Kunst lag dann wohl darin, zu dem Hatake hinunter zu hüpfen und ihm die Glöckchen abzunehmen, eher dieser sich gefasst hatte und wieder hinaussprang. Die junge Frau wusste nicht, wie tief die Grube sein würde, aber sie war sich ziemlich sicher, dass es für einen erfahrenen Ninja kein Problem sein sollte, wieder heraus zu kommen - für sie hingegen könnte es ein bisschen peinlich werden. Etwas besorgt runzelte die junge Frau die Stirn. Naja, irgendwie würde es schon funktionieren; zudem müsste die Prüfung ja eigentlich fertig sein, sobald die Glöckchen in ihrem Besitz waren.
Die Schwarzhaarige nickte, um ihr Einverständnis zu bestätigen und sah dem Grüngekleideten dann zu, wie er im Schutze der Büsche in die Nähe der beiden Weisshaarigen schlich. Akemi lächelte der Schlange, die auf den Boden gesetzt wurde, freundlich zum Abschied zu, ehe sie ihrem Kumpan leise folgte.
Schliesslich lauschte sie dem Gespräch zwischen dem Sensei und Kohaku. Dieser war gerade dabei, seinem angeblichen Vater den Namen seiner Mutter mitzuteilen. Somit würde das Schauspiel also gleich vorbei sein, denn der Hatake würde sich bestimmt an den Namen der Frau erinnern, wenn er diese kannte – was hingegen sehr unwahrscheinlich war.
Also war der Augenblick gekommen, um einzugreifen. Denn sobald der Sensei den Trick durchschaute, war Kohaku geliefert.
Rasch warf Akemi Takeo einen kurzen Blick zu und sprang dann unüberhörbar aus dem raschelnden Gebüsch und stürmte auf ihren Lehrer zu. Und um ihrer Aktion etwas mehr Glaubwürdigkeit zu geben, zog sie während dem Rennen erneut zwei ihrer Kunais hervor; immerhin wusste der Sensei inzwischen, dass sie nicht zögerte diese einzusetzen und würde den vorgetäuschten Angriff hoffentlich für einen echten halten.
Nach oben Nach unten
Kakashi Hatake
写輪眼のカカシ
写輪眼のカカシ
avatar

Anzahl der Beiträge : 941
Anmeldedatum : 16.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Jōnin
Alter: 32
Chakranaturen: Raiton.Suiton.Katon.Doton.Futon

BeitragThema: Re: Trainingsplatz   Di 02 Apr 2013, 12:41

Kakashi war sich ziemlich sicher, dass der Junge vor ihm scherzte. Das war ein Trick, womöglich wollte er damit Zeit schinden und ihn ablenken während die Anderen zwei sich irgendeinen hinterlistigen Plan ausdachten und ihn dann überraschen würden. Allein dieser Gedanke liess Kakashi lächeln, denn es war genau das, was er beabsichtigt hatte. Genau das hatte er erreichen wollen und anscheinend hatte es bei dieser Gruppe schneller geklappt als bei irgendeiner anderen. Nicht einmal Sakura, Sasuke und Naruto waren so schnell dahinter gekommen. Diese drei Kinder hatten seinen Respekt auf jedenfall verdient.
Dennoch bluffte Kohaku weiter. Erklärte, dass er noch nicht einmal wisse, mit wem er Kinder zeugte. Das liess Kakashi erneut lächeln. Der Junge war noch viel zu jung, anscheinend hatte er keinen Plan wie das überhaupt funktionierte, immerhin war es durchaus möglich, dass Männer Kinder hatten, von dennen sie nichts wussten, aber das behielt er für sich. Der Junge konnte glauben was er wollte, sobald er den Namen gesagt hatte - welchen Kakashi mit Sicherheit nicht kannte - würde alles vorbei sein. Kakashi sah sich kurz unauffällig um um nach den anderen Beiden zu suchen, konnte sie jedoch nicht finden. Womöglich versteckten sie sich noch immer irgendwo im Wald. Wie lange würden sie wohl noch mit dem Überraschungsangriff warten? Während Kakashi sich also umgeschaut und dem Jungen mit den weissen Haaren nur noch halbwegs zugehört hatte, liess ihn jedoch ein Name aufhorchen. Inugami Megumi...! Hatte Kohaku eben diesen Namen erwähnt? Kakashi schluckte und sah abrupt zu ihm und in diesem Augenblick fiel ihm auf, dass er ihm selbst tatsächlich verdammt ähnlich aussah. Kakashi war sichtbar aus der Fassung gebracht, sah Kohaku mit grossen Augen an und hatte die Vorsicht fahren lassen, obwohl das absolut nicht seine Art und Weise war. Der Name hatte ihn aber kalt erwischt, er hatte nicht damit gerechnet, ihren Namen überhaupt jemals wieder zu vernehmen.
Kakashi schluckte. Kurz wusste er nicht, was er sagen sollte, als er gerade den Mund aufmachen wollte um Kohaku etwas zu fragen, da vernahm er ein lautes Rascheln im Gebüsch und eineutige Schritte. Kakashi drehte sich abrupt um und sah Akemi auf sich zustürmen. Sein Reaktionsvermögen war aber absolut jämmerlich gewesen, er hatte sie viel zu spät bemerkt. Mit zwei Kunais bewaffnet ging sie auf ihn los - nicht das erste mal, schoss es ihm durch den Kopf. Nur mit knapper Not konnte er ihrem Hieb ausweichen. Ein dünner Schnitt traf ihn am Oberarm. Er sprang zur Seite und hebelte Akemi ein Kunai aus der Hand, mit welchem er sich dann zwei Sprünge nach hinten begab und sah wieder zu Kohaku.
"Das war verdammt knapp.", murmelte er zu sich selbst und mahnte sich zur Konzentration. Noch einmal durfte das nicht geschehen!
Er sah von Kohaku zu Akemi und dann wieder zurück. Er dachte nach. Vor wievielen Jahren war das mit Megumi gewesen? Das mussten nun mindestens 15 Jahre gewesen sein. Der Junge war mit sicherheit erst zwölf oder dreizehn, was hiess, dass das einfach nicht wahr sein konnte, dennoch beschäftigte es den Jounin ungemein und es fiel ihm gerade verdammt schwer sich zu konzentrieren.
"Wie alt bist du, Kohaku? Dreizehn?", er tippte auf dreizehn, rechnete nicht damit, dass er vierzehn war, denn dann würde es mit dem Alter aufgehen... Und das konnte Kakashi nicht glauben. Das konnte er einfach nicht. Es war unmöglich, Kohaku konnte nicht Recht behalten, es war ein dummer Scherz und sobald er das Alter von dem Jungen wusste, würde er sich endlcih wieder beruhigen und konzentrieren können. Hätte er sich die Fakten aus den Akten nur besser gemerkt, die er sich heute Morgen kurz durchgeschaut hatte, bevor er sich hierher begeben hatte.

_________________________________________________
Close your eyes. lie to yourself. Live in blissful ignorance...



It is a much smarter way to exist.

Himself || Jutsus

:: Kakashi Chronicles
Nach oben Nach unten
Takeo Kato

avatar

Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 28.09.12
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 13
Chakranaturen: Doton

BeitragThema: Re: Trainingsplatz   Mi 03 Apr 2013, 12:13

Anscheinend kamen sie gerade rechtzeitig an, denn das gespräch war im vollen Gange. Nach einer kurzen Zeit machte der Sensei auch eine Überraschte Bewegung, was Akemi veranlagte loszurennen. Takeo hätte sie noch gerne zurückgehalten, denn noch sah er zu aufmerksam aus. Der Eindruck täuschte jedoch und sogar Akemis schmerzhaft lauter Angriff wurde nur schlecht als recht ausgewichen. Der grössere Weisshaarige schaute abwechsend von Akemi zu Kohaku, den ihn immer noch in ein Gespräch verwickelt hatte. Verstehen konnte er aber nicht viel, dafür waren die Stimmen zu leise. Sollte es jetzt eigentlich nicht ziemlich offensichtlich sein, dass es eine Finte war? Vielleicht hatte der Kerl ja wirklich etwas Dreck am Stecken und versuchte sch zu erinnern. Dem Kato huschte ein Grinsen über das Gesicht, da er offensichtich von dem Kerl rein gar nicht vermisst wurde.
Er wusste, dass sein Jutsu normalerweise vorbereitet wurde, aber wenn er es schnell genug ausführen würde, dann konnte er den Kerl doch ganz einfach versenken. Der Junge formte konzentriert seine Fingerzeichen und presste dann die Hände gegen den Boden. Dabei flüsterte er: "Doton: Kansei" Das Letzte was er wollte war, dass er den Typen durch unnötiges Gebrüll, dass sich irgendwie unter Shinobi eingebürgert hatte, noch warnte. Sein Chakra glitt durch die Erde, bis er sich auf die Stelle unter den Füssen des Erwachsenen konzentrierte. Mit einer kleinen Anstrengung liess er die Erde absacken. Im ersten Augenblick sollte nichts passieren, zumindest bis er die oberste Erdschicht nicht mehr mit Chakra stützen würde. Die Erde war nun glücklicherweise geräushclos abgesackt und der Schwarzhaarige zog sein Chakra zurück. Falls der Kerl nicht zur Sorte gehörte, die Chakras erfühlen konnten, sollte er nichts bemerkt haben, oder nur sehr wenig. Die Falle war nun scharf.

Spoiler:
 

_________________________________________________

"gesprochen", gedacht, Takeos Jutsus
Nach oben Nach unten
Kohaku Inugami
⚡Bright Flash Light⚡
⚡Bright Flash Light⚡
avatar

Anzahl der Beiträge : 19
Anmeldedatum : 04.11.12
Alter : 24

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 14
Chakranaturen: Raiton

BeitragThema: Re: Trainingsplatz   Do 04 Apr 2013, 16:31

In dem Moment als Kohaku seine Worte ausgesprochen hatte, machte er sich bereits darauf gefasst, dass dem Mann ein kleines Grinsen über die von der Maske verdeckten Lippen gleiten würde, womöglich hatte er sich bereits gedacht, dass diese ganze Aktion nur ein Ablenkungsmanöver war und dass im nächsten Moment der Rest auftauchen würde. Schlau war der Jônin immerhin - das hatte der Inugami bereits verstanden. Allgemein war die Taktik der Gruppenzerteilung nicht schlecht wenngleich es nur schwer durchschaubar war und er selbst mit Sicherheit erst darauf gekommen wäre, wenn es bereits zu spät gewesen wäre. Allein der kleine Schlange war es zu verdanken, dass seine grauen Zellen doch noch angeworfen wurden und er eben das tat, was verlangt wurde.
Dennoch waren sie aufgeflogen. So glaubte Kohaku jedenfalls und daher machte er sich für das logische Prozedere bereit. Er würde eingreifen müssen, musste die Glöckchen erhaschen! Doch bevor es dazu kam, geschah etwas anders, als der Weißhaarige eingeplant hatte. Akemi sprang aus dem Gebüsch und attackierte den Mann offensiv mit Kunai. „Ablenkung.“, schoss es dem Jungen resigniert durch den Kopf, während seine blauen Kullern nach Takeo suchten. Er musste wohl irgendwas vorbereiten. Jedenfalls glaubte er dies wenn er die Schwarzhaarige einfach so unvorbereitet eingreifen ließ.
Der unverhoffte Angriff jedoch war nicht das einzige, was den Inugami so überrascht hatte. Es war zudem die Reaktion des Mannes. Er schien sich nicht darüber lustig zu machen - im Gegenteil. Gerade als Kohaku die Lücke zwischen sich selbst und Kakashi ein für allemal schließen wollte, um der jungen Frau zur Hilfe zu eilen, da hebelte er ihren Angriff auch gleich aus und wandte sich zurück zu ihm. „Tu irgendwas!“, ermahnte er sich gedanklich, ging in die Knie, setzte dazu an, Fingerzeichen zu formen, ehe der Mann eine Frage stellte, die seine Bewegung gefrieren ließ.
Augenblicklich suchten die tiefblauen Augen das des Hatake. Seine eigenen hatten dabei die Härte verloren, hatten Anstelle eine Perplexität angenommen. Hatte er nicht zuvor gesagt, wie alt er wäre und selbst wenn; was machte es an der Stelle schon noch? Sie waren aufgeflogen. Ihr eigener Plan war fehlgeschlagen.
Unsicher richtete er sich auf, nicht in dem Wissen, ob der Kerl ihn nur wieder selbst versuchte in einen Hinterhalt zu locken, oder ob die Frage sein ernst war. „Nein, vierzehn. Sonst hätte ich wohl kaum gesagt, dass Sie sich vierzehn Jahre über versteckt hätten…warum?“, argwöhnisch hatte er derweil an seine Hüfttasche gegriffen, fingerte nach einem Kunai. Wer wusste schon was als nächstes geschah und ob der Mann nicht selbst versuchte, den Spieß umzudrehen.

_________________________________________________

...true friends stab you in the front...
Nach oben Nach unten
Anko Mitarashi
∴ cursed mark ∴
∴ cursed mark ∴
avatar

Anzahl der Beiträge : 151
Anmeldedatum : 17.06.12
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Tokubetsu-Jônin
Alter: 30 Jahre
Chakranaturen: Katon

BeitragThema: Re: Trainingsplatz   Fr 10 Mai 2013, 19:21

Während Anko sich das Schauspiel um sie herum anschaute, behielt sie die ganze Zeit über ihre Hände in den Taschen ihres Mantels und fragte sich, was genau die Kinder sich zurechtgelegt hatten, um den Hatake jetzt zu überwältigen. Sie kam nicht direkt darauf, dass das, was der Junge sagte eine Finte war, weil sie so fixiert darauf war, dass die beiden sich wie ein Ei dem anderen glichen. Dennoch musste sie ausweichen, als das Mädchen auf Kakashi zugestürmt kam, fand sich aber recht rasch wieder neben dem Älteren wieder, da der in seiner Ausweichbewegung den Weg zu ihr wieder fand. War sie irgendwie ein Magnet? Die Stirn runzelnd verfolgte sie dabei das irritierte Gespräch der beiden Weißhaarigen und fragte sich, was eigentlich los war. Als ihr endlich aufging, dass diese Ankündigung, Kakashis Sohn zu sein eine Finte war, fragte sie sich nocheinmal mehr, warum der Kopierninja überhaupt darauf einging. Er wirkte verunsichert. Wer weiß, womöglich hatte er ja tatsächlich mal eine Freundin, die so hieß, wie die Mutter des Jungen. Es war ja nun nicht gerade ein äußerst seltener Name, den die Dame trug. Auch wenn es womöglich ein seltsamer Zufall war. "Lässt du dich etwa von einem Genin in die Pfanne hauen... Oder lenkst du sie ab...?", raunte die Blauvioletthaarige leise und musterte ihren Kollegen eingehend. Sie war weniger davon überzeugt, dass er letzteres tat.
Dazu schien er zu verunsichert.
Noch während sie sich Gedanken darüber machte, was jetzt wohl los war, spürte sie, wie der Boden unter ihr und Kakashi nachgab, ohne dass sie noch reagieren konnte. Das einzige, was sie noch schaffte war, ihre Hände aus den Taschen zu nehmen. Abfangen war trotzdem nicht drin, sodass sie zum zweiten Mal in kürzester Zeit unsanft auf dem Hatake landete. "Meine Güte sind die gerissen...", grummelte sie leise, schob sich vom Körper des Jônin herunter und drückte sich an der Wand auf die Beine, um nach oben durch das Loch der Fallgrube zu sehen. Sie reichte dem Anderen ihre Hand, um ihn auf die Füße zu helfen und schluckte leicht. Ein Meter Durchmesser war nicht gerade das Platzwunder und sie kam Kakashi in etwa so nahe, wie sie es tat, wenn sie direkt auf ihm lag. Nur wenn sie gegen die Wand lehnte war noch Platz zwischen den beiden. Ihr lag ein amüsierter Kommentar darüber auf der Zunge, dass drei Genin gerade einen Jônin und eine Tokubetsu-Jônin ausgetrickst hatten, aber sie kam nicht dazu, ihn auszusprechen.
Das Kribbeln in ihrem Nacken ließ sie zischen, ihre rechte Hand schnellte auf die Stelle, an der das Fluchmal von Orochimaru saß, den Übergang zwischen Hals und Schulter und sie keuchte. Der Schmerz, der eintrat, traf sie unvermittelt und hart. Sie prallte unsanft gegen die Wand der Fallgrube und spürte, dass ihre Beine zu zittern begannen. Die Mitarashi hasste dieses Gefühl, hasste die Erinnerungen, hasste, was es bedeutete, dass ihr das gerade geschah. Ihr Herzschlag schien laut und viel zu schnell, ihre Hand verkrampfte sich in ihrem Nacken und ihre Atmung war durch das Keuchen ziemlich geräuschvoll. Haltsuchend griff ihre Hand nach dem Arm des Hatake, der vor ihr stand, denn sie wollte nicht in dem engen Platz auch noch zusammenklappen. "Er... ist hier Kakashi...", presste sie atemlos hervor und war sich unsicher, ob er verstand, was sie sagen wollte, doch zu viel mehr Worten war sie im ersten Moment nicht in der Lage.

_________________________________________________
sprechen | handeln | denken | Schlangen

Steckbrief | Jutsuliste | Kuchiyose
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Trainingsplatz   

Nach oben Nach unten
 
Trainingsplatz
Nach oben 
Seite 12 von 12Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3 ... 10, 11, 12

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Hi no Kuni :: Konohagakure-
Gehe zu: