Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Vor dem Konoha Polizei Gebäude

Nach unten 
AutorNachricht
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Sa 14 Jul 2012, 20:26

Spoiler:
 

Die Konoha Polizei (木ノ葉警務部隊, "Konoha Keimu Butai") ist ursprünglich von den Vorfahren des Uchiha-Clans gegründet worden. Durch die Gründung der Polizei genießt der Uchiha Clan ein hohes Ansehen in Konoha. Die Aufgabe der Konoha Polizei ist die Aufrechterhaltung des Friedens im Dorf und die Verwaltung der Strafverfolgungsbehörde. Leiter der Polizei war Fugaku Uchiha, die meisten Uchiha Clanmitglieder waren ebenfalls bei der Polizei angestellt. Es konnte aber jeder aus Konoha der Polizei beitreten. Es gab nur eine Voraussetzung dafür: Man musste mindestens den Rang eines Genin besitzen.

Laut Tobi wurde die Konoha Polizei jedoch nur vom Zweiten Hokage gegründet, um den Uchiha-Clan besser zu kontrollieren.

Heute steht sie noch leer, doch Itachi Uchiha plant, sie wieder ins Leben zu rufen.
[Quelle: Narutopedia]

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...


Zuletzt von Nayako Inuzuka am So 29 Jul 2012, 14:33 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Sa 14 Jul 2012, 20:40

kv: Hokagebüro
Out: Wenn du willst, kannst mit Akio auch woanders hin oô. Ich wusste einfach nicht, wo ich posten sollte.

Ein wenig angefressen, zumindest launenmäßig, war die blonde Inuzuka schon. Da gab man ihr einen herzlich lapidaren Auftrag, wollte sie nichtmal vernünftig einschleußen und dann das alles auch noch nur, weil sie auf ihrer Trainingsreise zu unvorsichtig gewesen war. Seufzend sah sie zu Inayori, der neben Akio herlief und dann zu dem Welpen, den er Inoki getauft hatte. Ein Jinchuriki als halber Inuzuka? Ob das gut gehen würde? Schulterzuckend ging sie gemeinsam mit den beiden weiter die Straßen lang und beschloss, die Polizei gleich aufzusuchen. Vielleicht war der Uchiha ja bereits dort, oder würde bald dort auftauchen. Da sie ohnehin nichts besseres zu tun hatte und so vielleicht ein wenig Zeit auf dem Weg in den engeren Kreis des Exnukenin sparen würde, erschien ihr das keine all zu schlechte Idee. "Möchtest du noch irgendetwas wissen? Für dich muss vieles hier seltsam sein, hm?", fragte sie nebenbei lächeln den wesentlich Jüngeren. Als sie bei der Polizei ankamen, sah sie sich um und seufzte leise, aber enttäuscht. Sie konnte den Uchiha nicht riechen und ein Blick zu ihrem Ninken verriet ihr, dass es ihm genauso ging. Also hieß es warten. Rasch setzte sie sich auf die steinernen Treppen vor dem Gebäude und fragte sich, ob Itachi sie erkennen würde. Er hatte ihren Namen gehört. Aber vielleicht war es auch keine schlechte Vertrauensbasis, wenn er wusste, dass sie im Gefängnis doch gewissermaßen verhältnismäßig nett zu ihm gewesen war und nicht grob. Es wäre auch ein zu großer Aufwand, sich für diesen Auftrag eine andere Identität zu geben. Es würde nur irgendwann auffallen. Der Uchiha war immerhin selbst mal ANBU gewesen und Akio würde es sicher nicht leicht fallen, mitzuspielen. Ihre blauen Augen wanderten wieder zu dem Jungen. "Möchtest du mir von deiner Heimat vielleicht auch etwas erzählen?", fragte sie freundlich und neugierig. Sicher, vieles wusste sie über Kumogakure, aber ein Kind sah die Welt oft mit anderen Augen und es würde ihr die Zeit vertreiben.

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 24
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 15 Jul 2012, 12:39

cf Ichiraku

Es war als wäre Itachi wieder ein kleiner Junge. So oft war er diesen Weg gegangen nur um den Prt zu erreichen den er zusammen mit Miku jetzt aufsuchen wollte. Das alte Polizeigebäude. Der Ort in dem der Uchiha Clan wieder auferstehen wurde. Er wurde dabei aber lediglich der Wegbereiter sein. Die Aufgabe selbst lag ganz bei der einzigen Uchiha, die wirklich Unschuldig war und diese wurde er dahin erziehen, dass sie nicht die alten Fehler wiederhohlt. Als man das Gebäude dann schon von weiten sehen konnte setzte der Uchiha jedoch zu einer kleinen Erklärung an. "Siehst du das Zeichen auf dem Gebäude? Dieser Fächer ist das Symbol des Uchiha Clans. Lange Zeit waren sie die Polizei von Konoha und sorgten für recht und Ordnung und in diesem Gebäude fand dies alles statt. Ich habe vor es wieder aufzubauen", erklärte er und ging mit Miku näher ans Gebäude. Dann sah er jedoch dort auf der Treppe des Haupteingangs eine Junge Frau sehen was ihn doch ein wenig verwunderte. Er hätte nicht gedacht das hier irgendjemand ist. So ging er langsam mit Miku zum Haupteingang und musterte weiter die Fremde. Sagen tat er zu ihr aber nichts.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 26

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 15 Jul 2012, 12:56

cf Ichiraku

Ein langer Weg war es ja wirklich und Miku fragte sich schon, was er ihr zeigen wollte. Vielleicht ein Bauernhof mit vielen Tieren wie Pferde. Das wäre mal eine Überraschung doch wirkte es hier weniger wie ein Bauernhof.
Dafür sah sie ein Gebäude mit dem Uchihawappen und die Erklärung dazu folgte auch schnell.
Die Begeisterung der kleinen hielt sich in Grenzen. Mit sowas konnte Miku nun mal nicht sehr viel anfangen. Stattdessen fragte sie sich eher, ob ihr Vater dort auch mal gearbeitet hat oder ihre Mutter.
Und hier kann ich dich finden wenn du mal arbeiten bist?, fragte sie und da sah sie es... Eine Frau...
Wieso sind ständig diese Hexen hier? Können die nicht einfach gehen?, schnaubte sie und lief neben Itachi her. Ihren Bösen Blick hatte die Schwarzhaarige aufgesetzt und würde die Frau damit auch ansehen.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Di 17 Jul 2012, 20:30

Akio lief mit Nayako durch die stadt. Es war doch ein ganz anderes gefühl nicht immer als monster angesehen worden zu werden und dieses gefühl würde er bis aufs letzte genießen. niemals wieder als Monster abgestempelt werden? Eine vorstellung die er einfach nur genial fande. "Ja vieles ist sicherlich noch Kompliziert aber wenn ich älter werde, dann werden viele sachen nicht mehr so kompliziert rüber kommen. Das weiß ich ganz genau" sagte Akio und lief neben Nayako umher. Er sparte sich das Frage nwohin es gehen sollte, denn schon bald sah Akio ein gebäude das zu einer Polizei gehörte. Eindrucksvoll und ebenso beeindruckend. Akio sah mit offenem Mund zum gebäude und musterte alles genau bis Nayako sich entschloss auf der Treppe zu platzen. Akio tat es ihr gleich und sah zu ihr. "Was wollen wir hier? War wer böse?" fragte Akio sofort und hörte nun aber ihre Frage. "Naja ich will nichtmehr zurück. Alle haben mich gehasst und als Monster abgestempelt. Das einzige was ich ändern würde, wäre das ich meine eltern hätte beschützen können. Ich konnte nichts tuhen und auch Hachibi-sama wollte nichts tuhen. Ich seh noch heute in Träumen dieses Blaue gesichts, mit spitzen Zähnen und dieser riesen Keule, die Lava, die schreie....." Akio stoppte sein erzählen und hielt sich die Ohren zu und kniff die Augen zusammen. Für einen Moment hörte er diese Qualen doch er beruhgte sich schnell und sah zu Nayako. "Ich möchte das das nie wieder passiert." sagte er und streichelte Inoki der immernoch auf seinen Kopf saß.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Do 19 Jul 2012, 12:52

Nayako lächelte sanft, als Akio fragte, was sie hier wollten. Offensichtlich hatte er das Gebäude also sogar als Polzei erkannt, was herzlich erstaunlich war, worüber sie aber nicht weiter nachdenken wollte. Sie schüttelte nur stumm den Kopf und überlegte kurz. "Ich möchte einen Mann treffen und ihn etwas fragen.", erklärte sie nur vage und lauschte weiter den Worten des Jungen, bevor sie sofort wieder bereute, dass sie ihn überhaupt nach seiner Heimat gefragt hatte. Jedes Mal, wenn sie ihn darauf brachte, schien er traurig zu werden und gerade auch jetzt wieder hielt er sich die Ohren zu und kniff die Augen zusammen. Eine Geste, die ihn so schrecklich verängstigt wirken ließ, wie er auch ausgesehen haben musste, als er geflüchtet war. Unwillkürlich versetzte es ihr einen Stich, aber seine zarten Worte und ihr eigenes Ehrgefühl, vepflichteten sie dazu, dass ihm das tatsächlich nie wieder widerfahren würde, solange sie es verhindern konnte. Sanft legte sie einen Arm um Akios Schultern, stupste Inoki an und drückte den Kleinen ein wenig an sich. "Solange ich da bin, wird das nie wieder passieren, das verspreche ich dir.", erklärte sie entschieden und lächelte wieder aufmunternd. Sie saßen nicht all zu lange, bevor tatsächlich derjenige auftauchte, auf den sie hatte warten wollen. Ging ja schneller als gedacht. Inayori sah unwillkürlich auf, musterte den Uchiha und seine kleine Begleiterin, sah zu seiner Partnerin, die den Kopf schüttelte und ihm somit suggerierte, dass er bei Akio bleiben sollte.
Die Blonde selbst erhob sich langsam, ging zum Fuß der Treppe vor dem Haupteingang und stellte sich ihm somit in den Weg. "Konnichiwa, Uchiha-san.", begrüßte sie ihn und verbeugte sich in einem Winkel, der ihn nicht beleidigen aber auch nicht zu sehr ehren sollte. Immerhin galt er in ihren Augen immernoch als Nukenin, auch wenn eine ominöse Gerichtsverhandlung ihn freigesprochen hatte. Wer derartige Verbrechen an seiner Familie vollzog, der blieb ein Verbrecher, egal aus welchem Grund. Aber das war jetzt nicht weiter von Belang. Sie hatte eine Aufgabe und die würde sie erfüllen. Sie richtete sich auf, suchte kurz den Blickkontakt, bevor sie Höflichkeitsbewusst den Blick wieder niederschlug. Nicht, dass sie Angst oder sehr großen Respekt vor ihm hätte (abgesehen von seinen Fähigkeiten), außerdem war sie alles andere als naiv und schüchtern, aber das musste der Schwarzhaarige nicht wissen. Sie war einfach höflich. "Ich habe gehört, ihr wollt die Polizei Konohagakures wieder ins Leben rufen und da ich zur Zeit verletzungsbedingt keine Missionen bestreiten kann und auch anderweitig gebunden bin..." Kurz glitt ihr Blick verstohlen zu Akio. "Möchte ich euch meine Dienste anbieten." Unwillkürlich fragte die Inuzuka sich, wie lange es dauern würde, bis Itachi sie erkannte. Immerhin hatte sie Oto dabei gehabt und er nur ihre Stimme gehört. Doch wenn sie höflich sein sollte, musste sie ihm auch ihren Namen sagen. Nun er würde wissen, dass sie Anbu ist. Womöglich ein kleiner Grund für Misstrauen, aber sie würde sich alle Mühe geben, dieses zu zerstreuen. "Tut mir leid, mein Name ist Inuzuka Nayako.", erklärte sie in einer nochmals angedeuteten Verbeugung.

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 24
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Do 19 Jul 2012, 18:48

"Dies war einst der ganze Stolz des Clans aber führte auch zu ihren Untergang. Ich will ihn genau hier wieder aufbauen und alte Fehler wieder gut machen. Wenn du willst kannst du mir dabei gerne helfen wenn du alt genug bist. Immerhin bist du auch ein Teil von alldem." Erklärte Itachi Miku ohne sie dabei auch nur anzusehen. Doch als er dann bei der blonden Frau angelangt war die ebenfalls ein Kind bei sich hatte mussterte er diese ohne auch nur ein Hauch von Mimik zu zeigen. Diese sagte dann auch was sie hier wollte und stellte sich freundlich vor. Doch Itachi war reif genug um zu wissen, dass Freundlichkeit nur selten ernst war. All zuoft war Freundlichkeit nur eine Fassade um Dinge zu verheimlichen oder sich zu verstecken. Er selbst benutzte diese auch oft so. Es war einfach Praktisch man musste nur wenige Schauspielerische Fähigkeiten haben und wirkte nicht besonders auffällig. Ob dies auch bei ihr der Fall war konnte der Uchiha aber selbstverständlich noch nicht bewerten. Doch die Aussage selbst zeigte doch relativ schnell was eigentlich los war. Sie wusste von dem Wiederaufbau der Polizei. Neben ihm wusste aber nur Danzo und Miku seit eben davon. Also konnte nur Danzo ihr davon erzählt haben. Nun gab es zwei Möglichkeiten. Entweder Danzo wollte ihr nur eine Passende Aufgabe geben weil die Geschichte die sie dazu erzählte stimmte. Oder aber er setzte eine seiner ANBU auf ihn an weil er ihm nicht traute. Für Itachi war da doch der zweite Punkt viel wahrscheinlicher. Als sie dann aber auch noch ihren Namen sagte wusste Itachi auch gleich etwas mehr über sie. Sie war dann also die die ihn gefangen hatte. Die Stimme klang tatsächlich ähnlich und sie war eine Inuzuka. Natürlich könnte er sie jetzt sofort ablehnen. Aber wenn sie einigermaßen gut war könnte sie als Inuzuka die Polizei sehr gut ergänzen. Desweiteren hatte er vielleicht die Möglichkeit sie dahin zu beeinflussen, dass sie dafür sorgt, dass er bei Danzo nicht ins falsche Licht rückte und das er einige Dinge eben nicht erfuhr. Das dies ein sehr ehrgeiziges Vorhaben von ihm ist war ihn bewusst. Immerhin war es wahl das schwerste was man sich vornehmen konnte. Ein ANBU zu beeinflussen wäre für die meisten Shinobi ein Utopisches Vorhaben. Doch dennoch musste er erst einmal wissen was genau sie eigentlich für ein Mensch war. "Warum wollen sie das?"
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 26

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Do 19 Jul 2012, 19:26

Wenn ich groß genug bin werde ich dir sicherlich helfen., sagte sie und betrachtete noch einmal das Wappen. Ein Fächer womit man auch das Feuer entfacht.
Nun, dies wurde nebensächlich als Itachi wirklich mit der Dame da Sprach. Naja er fragte sie etwas, was schon was anderes war aber er fragt sie. Schnaubend wandte sich Miku von den beiden ab um den Jungen zu betrachten der einen Hund besaß.
Ein niedlicher Hund doch gehörte dieser sicherlich zu diesen Jungen. Wurde wohl wieder nichts mit einem Hund.
Wann suchen wir mir einen Hund? Ich möchte einen Akita!, sagte sie und zog leicht an Itachis Hand. Bevor Itachi hier noch Wurzeln schlug und vielleicht auch noch mit diesem Blonden Weib ein Date ausmacht sollte sie ihn schnell mal auf sich aufmerksam machen. Wieder warf sie einen Blick auf den Hund der so lieb aussah.
D-darf ich ihn mal streicheln? Ich darf ihn doch streicheln oder Sensei? Da die beiden für sie Fremde war, musste Miku das typisch Itachi-nii bleiben lassen und ihn eben als Lehrer ausgeben. Wie sollte sie es erst später machen wenn Sasuke wieder da ist? Sasuke-nuke? Würde seltsam klingen...
Doch wollte die kleine erstmal den Hund streicheln wenn sie durfte.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Do 19 Jul 2012, 20:58

Akio saß einfach da und entspannte sich wieder etwas. Nayako versprach solange sie bei ihm war, würde er sowas nicht nochmal erleben müssen. Kurz lächelte er und sah sie an. "Vielen Dank, das weiß ich zu schätzen" sie legte zusätzlich ihren Arm demonstrativ um ihn um ihm so vielleicht zu eigen das er nicht allein war, nebenbei fragte er sich was Takeru machte. Aber nun kam ein Mann mit langen Schwarzen Haaren, seine erscheinung war kühl und somit sofort beängstigend. Akio mochte solche leute nicht diese negative Aura erinnerte ihn immer an den Hass der gegen ihn ausgelebt wurde. Aber da der kleine an sich freundlich war lief auch er Nayako hinterher und sah zum fremden auf. Beider erwachsene redeten und die kleine begleiterin sah zu Akio. Natürlich viel auch sein blick sofort auf die fremde die ihn musterte. Sofort viel ihr blick auf seinen Hund und quöngelte rum das sie auch einen habe nwollte. Nun wusste er zumindestens das der Schwarzhaarige Itachi hieß. Nebenbei hörte er aber noch eine Frage, ob sie den Hund streicheln durfte. Nur war Akio in diesem moment nicht klar wen sie ansprach, Akio oder doch eher Itachi. Also reagierte er typisch und antwortet mit einer gegenfrage. "Meinen Hund?" fragte Akio und zeigte auf Inoki. Dieser bellte kurz um so aufmerksamkeit zu erregen. Akio wartete nun ab und sah auch etwas fragend zu Nayako.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Do 19 Jul 2012, 21:21

Nayako lächelte anerkennend. Sie hatte nicht erwartet, dass Itachi ihr trauen würde, dafür war er viel zu intelligent, zu scharfsinnig und zu lange selbst als ANBU aktiv. Dass er sie die ganze Zeit musterte und schwieg war kein Problem für sie. Sie war keine Inuzuka der ungeduldigen Sorte, sie konnte warten und schweigen. Also tat sie es ihm stattdessen gleich, unterzog die fremde Person einer gründlichen Musterung, prägte sich nochmals seinen Geruch ein, genauso wie den seiner kleinen Begleiterin, die durchaus niedlich war. Die Blonde fragte sich unwillkürlich, wie alt sie eigentlich war. Doch ihre Aufmerksamkeit lag grundsätzlich auf dem männlichen Uchiha, der vermutlich gerade überlegte, weshalb sie hier war und sicher schon längst auf Danzou als Grund gekommen war. Selbst wenn er das glaubte, sie würde ihm stets Anlass dazu geben, zu glauben, dass sie nur auf seiner Seite stand und wenn es noch so lange dauern würde, bis er darauf vertraute. In der Polizei konnte sie nebenbei wenigstens noch gutes tun.
Warum wollen sie das? Vier Worte, die Nayako wieder ernst werden ließen, auch wenn das Lächeln auf ihrem Gesicht nicht wich. Sie würde nicht lügen, was sie glaubwürdiger erscheinen lassen würde, aber sie würde auch nicht alles sagen. Durch ihre ruhige Art fiel soetwas nur nie auf. "Ich will ehrlich sein. Ich bin ANBU und kann mir Spannenderes vorstellen. Aber meine Schulter macht mir seit einem halben Jahr zu schaffen und ich kann einen achtjährigen Jungen nicht allein zu Haus lassen. Da meine Alternative hierzu wäre, weiter den ganzen Tag zu Hause zu sitzen, wähle ich das kleinere Übel.", erklärte sie unverfrohren und erwiderte in einer stoischen Ruhe den Blick des anderen. Ab und an funkelten ihre blauen Augen ihn durchaus an. Kurz wartete sie noch ab, bevor sie sogar ein wenig schüchtern lächelte und den Blick abwandte. "Trotzdem bin ich bereit, mich wirklich einzusetzen. Ich mag nicht voll belastbar sein, aber ich habe gute Hilfe.", erwiderte sie noch, während Inayori zustimmend mit dem Schwanz wedelte, bevor er sich Miku zuwandte und sie anstupste. Der große Ninken war mit ihr beinahe auf Augenhöhe. "Wenn ihr mir nicht vertraut, wegen der Sache im Gefängnis... kann ich das aber auch verstehen. Ich wollte nur gern mein Glück versuchen."

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 24
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Do 26 Jul 2012, 11:12

Miku wollte am liebsten auf der Stelle einen Hund haben. Das dies aber nicht sofort ging war ja eigentlich offensichtlich. Deswegen sagte er auch nichts weiter dazu. Da sie ihn aber am Ärmel zog blickte der Uchiha kurz zu ihr und dann zu den jungen. Ein Junge der Nayako nicht mal ansatzweise ähnlich sah. Aber das war etwas das ihm relativ egal war und worüber er nicht weiter nachdachte. Zumal er letztendlich eh nur vermuten konnte ohne stichhaltige Hinweise. "Wenn er es dir erlaubt", meinte der Uchiha kurz bevor er zu Nayako sah. Dann antwortete Nayako auch schon und fing nicht an irgendwelchen Schwachsinn zu reden sondern eine plausible Erklärung darzubieten. Ansich wäre eine Inuzuka aber Perfekt. Die Vorteile der Ninken wäre ein Vorteil den die Polizei nie hatte weil sie sich immer nur auf Uchihas verlassen hatten. Außerdem erwähnte sie die Sache im Gefängnis. Etwas das keinesfalls zu ihren Nachteil sein wurde. Immerhin hatte sie gedacht das Dorf vor einem gefährlichen Nukenin zu schützen und das war nur Lobenswert. An ihrer Stelle hätte er sich auch verhaftet. Doch er musste sich noch sicher sein das sie als Mensch auch die richtigen Eigenschaften hatte um wirklich den Zielen der neuen Polizei folgen zu können. Doch dies schaffte man nicht mit wenig Worten oder gar kleinen Fragen. Also musste er sie länger beobachten und das ging am besten wenn er sie auf Probe annahm. Doch etwas interessierte ihn schon. "Das mit dem Gefängnis ist mir egal. Aber eine Sache interessiert mich. Was ist ein Jinchurikuu für dich?" Immerhin wurde es eine Zentrale Aufgabe sein diese zu beschützen. Also musste er sich sicher sein das sie auch die richtige Einstellungen zu diesen hatte. Doch da er sich sicher sein wollte das sie auch ehrlich war verfärbten sich dabei seine Augen rot zu Sharingan. Sicherlich wirkte das bedrohlich. Doch nur so könnte er sich sicher sein das sie nicht lügte. Immerhin gab es deutliche Menschliche Reaktionen auf Lügen und diese erkannte er eben mit seinem Kekkegenkai weit besser bzw. überhaupt.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 26

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Fr 27 Jul 2012, 17:11

Ja klar deinen Hund? Oder siehst du noch einen Jungen mit nem kHund?, antwortete sie betrachtete nochmal den Hund. Die Dame hatte zwar auch einen aber sie wollte diese nicht fragen.
Jetzt bräuchte sie nur noch die Erlaubnis von dem Jungen und dann könnte sie ihn streicheln.Jetzt lauschte sie viel lieber dem Gespräch der Großen.
Viel hatte sie zwar nicht mitgehört doch schien der Rest sehr interessant zu sein.
Lauschen sollte man ja nicht aber dann hätten die sich eben einen Platz suchen sollen, wo man deren Gespräch nicht mithören konnte.
Doch wurde ihre Aufmerksamkeit wieder zu den anderen Hund gelenkt. Dieser stupste sie an wo Miku erstmal überlegen musste, ob dieser sie angreifen wollte oder einfach nur spielen will. Einfach das tun, was sie schon bei dem einen Hund getan hat damals im Park. Vorsichtig strich sie dem Hund über den Kopf und kraulte ihn ein wenig hinter dem Ohr.
Wann holen wir für mich einen Hund? Oder müssen wir erstmal zu Hause alles aufräumen?
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Fr 27 Jul 2012, 19:28

Akio stand da und interessierte sich wenig dafür was andere wollten. Das fremde kleine Mädchen war aber nun schon doch etwas direkt und so war es irgendwie sehr ungewöhnlich. sie kam direkt auf ihn zu und fauchte ihn schon an. "Hätte ja sein können" antwortete Akio und nahm Inoki von seinem Kopf. Fröhlich wedelte er mit dem schwanz und bellte. "Akio sah ihn kurz an und sah zu ihr. "Das heißt wohl ja du darfst" erwiederte er sofort nachdem der Welpe anfing zu bellen. Er wartete ab bis die fremde nun seinen Hund strichelte doch er wollte ihren namen wissen. " darf ich vielleicht auch deinen namen erfahren? ich heiße Akio." gab er noch von sich und wartete weiter ab. In dieser kurzen zeit hörte Akio zu was die beiden größeren sagten und Akio hörte nur noch ein satz. Wie Nayako zu Jinchurikis steht oder eher wie sie sie sieht? Auch das intressierte ihn und er sah schon fast erstarrt zu Itachi. Hatte er es vielleicht gerochen und wollte ihn jetzt wegbringen oder würde er ihn jagen und hassen? Akio war wie angewurzelt und achtete schon irgendwie garnicht mehr darauf was geschah. Er sah lediglich zwischen dem schwarzhaarigen und der blonden hin und her.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Fr 27 Jul 2012, 19:53

Nayako beobachtete nur kurz, wie das Mädchen Akio anfuhr und seufzte leise. Inayori würde schon aufpassen, dass die beiden sich vertrugen und würde im Notfall auch eingreifen. Immerhin konnte sie nicht vierundzwanzig stunden auf den Jungen aufpassen und würde auch in Zukunft ein wenig Unterstützung dabei benötigen, gerade dann, wenn so etwas wichtiges wie jetzt gerade ablief. Nur kurz musterte sie Miku, weil die nach einem Hund fragte und es ihr ein Lächeln ins Gesicht zauberte. Menschen die Hunde mochten waren oft sehr einfühlsam und sie würde jedem Kind, das bereit ist, für das Tier Verantwortung zu tragen, diesen Wunsch auch gewähren. Aber offensichtlich hing das von Itachi ab und der schien nicht so der Typ für knuddelige, flauschige Tiere. Aber er war der Typ für Misstrauen. Und das war sehr deutlich, als er seine Frage stellte und sein Sharingan aktivierte. Kein großes Problem für die Inuzuka, da sie weder vorhatte, zu lügen, noch sonderlich unruhig werden würde, nur weil er sie so ansah. Herzlich mutig starrte sie ihn weiter an, sich der Gefahr bewusst, dass er sie jeden Augenblick in ein Genjutsu stecken könnte, aus dem sie so leicht nicht wieder entkam. Aber wer Vertrauen wollte, der musste selbst erst welches beweisen, also tat sie das. Sie vertraute darauf, dass er zu Recht freigesprochen worden war und darauf, dass er nicht dumm genug war, eine Inuzuka mit Ninken auf offener Straße anzugreifen, mitten im Dorf. Sie ließ sich Zeit mit der Antwort, war sich auch dessen bewusst, dass Akio sicher zuhören würde und viel von dieser Antwort abhing. Nur kurz schlug sie den Blick nieder, erwiderte den des Jungen, bevor sie Itachi wieder ansah. "Jinchuriki sind großartige Shinobi, die eine schwere Last zu tragen haben. Sie sollten von allen weit mehr geachtet werden, als es im Moment der Fall ist, aber ich glaube, der Uzumaki-Junge setzt dafür einen guten Anfang." Sie war sich unsicher, ob der Uchiha erfahren sollte, dass Akio einen Bijuu in sich trug und entschied sich vorerst dagegen. Solang es nicht zur Debatte stand, war es unwichtig und früher oder später würde der Typ es sicher sowieso erfahren. "Und wenn es Euer Ziel sein wird, sie zu beschützen, wäre ich bereit, für sie, wie für jeden anderen Menschen hier auch, mein Leben zu geben."

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 24
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Fr 27 Jul 2012, 22:13

Miku wollte unbedingt einen Hund und fing erneut mit dem Thema an. Doch wirklich zu ihr sehen tat er nicht. Er musste Nayako im Auge behalten. Was ihn aber nicht davon abhielt ihr zu antworten, "Du bekommst einen insofern du selbst verantwortung für ihn übernimmst und sobald sich die gelegenheit dazu ergibt." Dann bemerkte er aber wie Nayako kurz zu den jungen sah und dieser anscheinend auch sie beobachtete. Ansich kein auffälliges Verhalten und da Nayako auch schon zu antwort ansetzte beachtete er erst einmal diese wieder behielt sich den Jungen aber im Hinterkopf. Mit seinen Sharingan erkannte er dann aber auch das sie wirklich nicht lügte oder aber die begnadeste Lügnerin ist die er je traf. Somit war seine Entscheidung eigentlich schon getroffen und die Antwort die sie gab war die einzig richtige die er hören wollte. Doch er sah dennoch noch einmal zu Akio. Es hatte keinen besonderen Grund außer die Geste der beiden vor der Antwort. Erst viel ihn auch gar nichts weiter auf nur das um ihn eine erstaunlich starke Ausstrahlung war. Es war schwer zu beschreiben. Kein direktes Chakra welches er eh nur schwach angedeutet sehen konnte auch nichts physisch sichtbares. Es war eher ein Gefühl das sich breit machte während er ihn mit seinen Sharingan beobachtete. Eines was er sonst nicht bei gewöhnlichen Menschen merkte. Dies wiederum veranlasste es ihn dem nachzugehen und "tiefer" zu gehen. Das nächste was er sah war die Gigantische Bestie die in Akio hauste wenn auch nur für einen kleinen Moment weil der Uchiha die verbindung gleich wieder löste. Er sah wieder zu Nayako und seine Augen färbten sich zu den normalen kalten Schwarz. DIeser kurze Moment hatte seine Entscheidung nur noch verstärkt. "Dann sind wir uns ja einig." Was so viel heißen sollte wie willkommen in der neuen Polizei. Letzt endlich sah er jedoch wieder zu Miku. "Wurde es dir etwas ausmachen dich ein wenig mit den Jungen zu beschäftigen. Ich denke nicht das du dir ansehen willst wie ich mit der Arbeit beginne. Ich wurde dich dann später abhohlen kommen. Wenn du dies denn möchtest."
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 26

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 29 Jul 2012, 11:10

"Du bekommst einen insofern du selbst verantwortung für ihn übernimmst und sobald sich die gelegenheit dazu ergibt." Das war doch wieder mal so ein typischer Erwachsenenspruch. Übersetzt könnte es heißen, "Nein, du bekommst keinen!" "Wenn du ausgezogen bist dann kannst du gerne einen haben." oder auch:"Ja, mal sehen."
Das könnte wohl noch dauern bis sie einen Hund haben kann.
Dieser Junge stellte sich vor und da fiel es ihr auf, sie hatte sich selbst gar nicht vorgestellt. Die Erlaubnis den kleinen Hund zu streicheln bekam sie, doch würde sie erstmal den großen Hund streicheln damit dieser für seiner Begrüßung zu loben.
Jinchuriki? Was ist das den wieder?, fragte sie leise und wandte sich nun zu den Welpen, um auch diesen zu kraulen.
Achja, ich bin Miku., stellte sie sich nun auch vor.
Zu Itachi hoch gesehen nickte sie als Antwort und sah zu den Jungen. Akio wenn sie sich richtig erinnert. Miku lief dann los um von den Erwachsenen weg zukommen und blieb nach einigen Metern stehen.
Was sind Jinchuriki? Naruto-san soll auch einer sein...Er ist ganz witzig. Vielleicht sollte sich Itachi mal etwas von ihm abgucken. Von wem hast du den Hund bekommen? Ich möchte nämlich auch einen haben aber bis Itachi mir einen erlaubt werde ich schon tot sein. Für den Anfang viele Fragen doch wird Akio diese sicherlich gut beantworten kann.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 29 Jul 2012, 12:22

Akio hörte zu und sah wie ein pendel zwischen Nayako und Itachi hin und her, nur um die antwort zu hören. Nayako sah kurz zu Akio und fing an ihre antwort zu formulieren. Als er hörte wie nayako zu Jinchuriki´s stand grinste er nur fröhlich und sah zum Schwarzhaarigen. Dieser schien ihn förmlich zu durchbohren mit diesen Roten augen. Was war es nur was ihn gerade so unheimliche Angst machte? Auf jedenfall verschwand sein lächeln und wanelte sich zu eine mverwirrten ausdruck. Akio verstand nicht warum der Schwarzhaarige grad so schaute. Als Miku nun Inoki streichelte sah er zu ihr und nickte er als er ihren Namen hörte. "Und das hier ist Inoki" sagte Akio und schon fast zustimmend bellte der Hund und wedelte eifrig mit dem schwanz, da Miku ihn streichelte. Itachi forderte nun Miku auf mit Akio weg zu gehen damit er und Nayako etwas klären konnten sie nickte und lief schon los. Auch Akio sah nochmal zu Nayako ehe Inoki schon Miku hinterher jagte. Nun lief auch der schwarzhaarige Hinterher undblieb neben Miku stehen. Ihre fragen waren komisch für Akio da er ihr sicher nicht erzählen würde das er ein Jinchuriki war. also tat er so als wenn er nichts wüsste. "Ich hab keine ahnung. Ich hab nur gehört sie sollen stark sein. So wie ich gehört hab ist dieser Naruto auch so stark. Und meinen Hund hab ich von Nayako-san. In ihrer Familie gibt es ganz viele Hunde und davon können sogar welche sprechen." antwortete er und sah die blauäugige an.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 29 Jul 2012, 12:44

Nayako sah aus dem Augenwinkel auch Akio an, dass ihn ihre Antwort erleichterte, während sie parallel den Uchiha und den Jungen beobachtete. Es behagte ihr nicht, dass die Sharingane des Typen ihren Jungen so ansahen und scheinbar durchbohrten. Sie war sich unsicher, ob er dadurch etwas merken würde, denn er war zu konzentriert und gefasst, aber man wusste von der Augentechnik dieses verschwundenen Clans, dass sie eben stark war und viele Fähigkeiten hatte. Hier und da munkelte man sogar etwas über Bijuukontrolle. Ob sie diese auch sehen konnten? Doch selbst wenn, was sollte sie machen? Ihn davon abhalten, Akio anzusehen? Das wäre nur auffällig. Doch seine Augen verfärbten sich wieder schwarz, kurz nachdem seine Haltung sich kaum merklich geändert hatte und Itachi erklärte, er sei einverstanden, was die Blonde doch zumindest ein wenig überaschte. Sie hatte das dumpfe Gefühl, er hätte den Hachibi tatsächlich gesehen. Stumm sah sie dem Mädchen, das offenbar Miku hieß und Akio nach. Inayori war bei ihr geblieben und sah Itachi halbwegs misstrauisch an. "Wenn Nayako mit Euch arbeitet, werden wir das auch. Ich und Nayakos andere Partner.", bestätigte der herzlich große Ninken, blickte zu den Kindern und behielt sie im Auge, während Nayako sich wieder zu dem Uchiha umwandte. Sie erwiderte seinen Blick und zog unschlüssig eine Augenbraue in die Höhe. "Wieso habt Ihr sie weggeschickt?"

ow: folgt dann Itachi oô

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...


Zuletzt von Nayako Inuzuka am So 29 Jul 2012, 14:50 bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 24
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 29 Jul 2012, 14:22

Die Kinder taten wie ihnen gesagt wurden und gingen spielen. Das war doch mal ganz gut. Itachi wollte nur ungerne Kinder schon so früh in die Shinobi Welt ziehen und es gab eben viele Dinge die nicht für deren Ohren bestimmt war. Dann fragte Nayako warum er das tat und eigentlich konnte er seine Begründung nur wiederhohlen wenn auch diesmal laut. "Kinder sollten nicht zu schnell in die Shinobi Welt gezogen werden finde ich", meinte er und ging an der blonden vorbei zur Tür um diese zu öffnen. Dabei hielt er aber noch einmal kurz inne. "Da du sicher mehr erfahrung hast mit den anderen Shinobi hier werde ich deine Hilfe brauchen geeignete Mitstreiter zu finden", meinte er bevor er noch einmal kurz zu Miku sah. Er konnte nur hoffen das sie es schaffte zu verheimlichen wer sie ist. Aber das wurde sie schon schaffen. Er musste halt einfach vertrauen haben. Dann trat er aber auch schon ein.

Tbc Büro des Leiters
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 26

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 29 Jul 2012, 14:47

Inoki? So wollte ich auch mal meinen Hund nennen. Aber ich hab ja noch ganz viele Namen. Ich weiß ja nicht ob ich einen Rüden bekomme oder eine Hündin...Wenn ich überhaupt einen bekommen...
Wie könnte man Itachi am besten überzeugen ihr einen Hund zu geben. Fiese Tricks wollte Miku ja nicht anwenden oder irgendwelche Anspielungen starten was Itachi verletzten könnte.
Also auf den normalen Weg versuchen und hoffen, Itachi würde ja sagen.
Der erste der ankam war Inoki, den Miku auch sofort wieder kraulte. Er freute sich ja immer so wenn man es tat und putzig sah es zudem auch aus.
Die Antworten die von Akio kamen waren ja nicht sehr Hilfreich.
Naruto-san ist total nett. Er hat mir sehr geholfen! Den ohne Naruto hätte sie niemals Itachi gefunden zumindest nicht so schnell. Zumal man sie irgendwann aufgegabelt hätte und dann wäre sie bei dem Hokagen gelandet.
Also von der Frau da? Hm...ich mag keine Frauen. Die sind alle Lügnerinnen!
Aber die scheint ja ganz in Ordnung zu sein. Zumindest redet sie nicht mit mehr.
Würde sie die Frauen nicht so verabscheuen, dann hätte sie ebend die Blonde gefragt aber so... Ihr Stolz verbot es aber.
Lebst du schon lange hier? Weil sonst könnten wir uns etwas umsehen. Die beiden da quatschen bestimmt sehr lange über langweiliges Zeugs.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   So 29 Jul 2012, 18:41

"Echt ? Cool! Aber ich denke schon das du einen Hund bekommst ich meine warum auch nicht?" antwortete Akio nur und sah runter zu Inoki der wohl mehr als nur bereit war zum spielen. Nun gut das sollte ja kein problem darstellen doch erstmal mussten sie hier weg. Nayako und der Typ namens Itachi waren nun erstmal weg. Also blieben Miku und Akio übrig. "Ich will ihn unbeding mal kennen lernen. Es gibt da was was ich ihn fragen möchte." sagte Akio nur mit einen grinsen und sah zu Miku. vielleicht könnte sie ihm ja mal irgendwann zuz ihm führen oder die kleine Aiko. Als sie erfuhr von wem er den Hund hatte, gab Miku sofort ihre meinung bekannt. Sie mochte keine frauen weil sie lügnerinnen waren? Akio kicherte kurz und sah sie an. "Nayako ist toll. ich weiß nicht welche erfhrungen du gemacht hast aber Nayako hilft mir wirklich sehr" sagte der kleine schwarzhaarige mit einem lächeln im gesicht. Eine weile beobachtete Akio dieses geschehen und hörte Miku aufmerksam zu. sie wollte also irgendwas unternehmen. Dies lag auch in Akios sinne aber er kannte hier nichts. "Ich bin erst seid gestern hier und kenne mich hier garnicht aus" sagte akio und steckte beide hände in die hosentaschen. er hatte echt keine ahnung was er tun sollte.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 26

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Mo 30 Jul 2012, 09:20

Ob sie nun einen Hund bekommt oder nicht hing von Itachis Laune ab.
Wenn sie sich gut benahm dann sollte es kein Problem darstellen einen Hund zubekommen. Naruto-san kommt immer dann, wenn man in Not ist. Du muss nur warten oder ihn später aufsuchen., sagte sie und sah zu den kleinen Welpen. So wie es aussah wollte er Beschäftigung aber hier gab es nicht viel. Nicht mal einen guten Stock.
Das kann ich nicht sagen.Ich weiß nur, dass Frauen sehr viel Lügen. So wie ihre Ziehmutter. Jahrelang wurde Miku belogen und dann bekam sie nicht mal die Chance ihre echten Eltern kennen zulernen.
Da nun auch Akio keine Idee hatte was man tun konnte, könnte man ja gescheite Stöcker suchen. So lief Miku vor und sah kurz nach Akio.
Komm! Wir gehen in den Wald suchen tolle Sachen für Inoki. Er wird sich bestimmt freuen. Die beiden anderen werden sicherlich ganz lange brauchen und wir kommen ja bald wieder. Dann rannte Miku auch schon los.

ct:Wälder von Konoha

[wir treffen nur Sasukeeeeee]
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   Mo 30 Jul 2012, 20:37

Akio war auf einer art froh das Miku nett zu sein schien. Sie machte sich schonmal gleich beliebt bei einem kleinen Mitstreiter gemacht. Dieser war Akio´s neuer begleiter Inoki. Miku erzählte ihm das naruto immer dann kam wenn man ihn brauchte. also fiel Akio nur eins ein. "Also ist er ein wahrer Held?" fragte er Miku und hoffte das sie ihm eine Antwort geben konnte. Er würde zu gerne wissen wie Naruto es geschafft hatte als Jinchuriki so eine nStatus zu genießen. oder war es einfach nur das Dorf was verschiedene ansichtspunkte hatte ? Akio wusste es nicht und würde sicher auch nicht preis geben das er ein Jinchuriki war, zumindestens noch nicht. Miku behauptete nochmal das frauen lügner wären. Akio grinste und zuckte mit de nschultern. "Vielleicht magst du mir jaerzählen warum du so denkst" aber vorerst war das nicht wichtig. Miku rannte los und erklärte ihr handeln sofort. Er rannte ihr hinterher und Inoki tat es ihnen gleich, immer von einem bellen begleitet. "Okay los" antwortete er nur mit einem lächeln und hoffte das er und Miku sich wenigstenen so gut vertragen würden bis die anderen fertig aren.

ow : Wald
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Vor dem Konoha Polizei Gebäude   

Nach oben Nach unten
 
Vor dem Konoha Polizei Gebäude
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Hi no Kuni :: Konohagakure :: Konohagakures Polizei-
Gehe zu: