Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Residenz des Raikagen

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Residenz des Raikagen   So 30 Jan 2011, 22:59

Residenz des Raikagen

Wie in jedem Dorf bildet die Residenz des Kagen das politische Zentrum innerhalb des Dorfes. Falls man den Raikagen - aus welchem Grund auch immer - suchen sollte, wird man ihn hier, in seinem Büro, finden. Allerdings sollte man damit klar kommen, dass man von einigen Shinobi-Wächtern gründlichst überwacht wird.

_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 14:57

[First Post]

Shizou saß in dem eigenes von ihm eingerichteten Büro welches extra Stabile Möbel bekommen hatte weil auf Dauer würde es einfach zu Teuer immer wieder neue zu Kaufen.
Mit den Füßen auf dem Tisch und einer langweiligen Akte in der Hand saß er nun an seinem Schreibtisch und kuckte gelangweilt aus dem Großen Fenster hinaus aufs Dorf hinab.
Er hätte nie gedacht, dass dieser Job so langweilig sein kann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 15:37

[First Post]

Durch die Gänge der Residenz laufend und die hinter sich her kreischende Sekretärin ignorierend, trat
Teru die Tür zum Büro des Raikagen auf, betrat es und schleuderte die Tür vor dem Gesicht der
er erst Neunzehnjährigen Sekretärin zu.
"Du!", keifte sie und schlug mit ihren Händen auf dem Pult auf. Ja, es tat weh, aber
das würde sie nicht zeigen. "Du! Du von Gott verdammter Idiot!", keifte sie weiter und
kramte dann ein Zettel aus ihrer Manteltasche heraus, "Was soll der Scheiß mit der
geplanten Mieterhörung? Hast du uns etwa alle in den Ruin gesoffen?!"
. Vielleicht war es ja auch nur
ein Spaß, der durch ein paar nervtötende Kinder angezettelt wurde, aber sie konnte sich keine Mieterhöhung
leisten. Außerdem wäre es vielleicht auch angebracht gewesen, hätte sie es normal erwähnt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 16:45

So ziemlich genervt sah er von dem Zettel in seiner Hand zu ihr auf und musterte sie eine ganze weile ohne etwas zu sagen,
Du denkst doch nicht wirklich, dass mich deine Miete und die Preise auch nur um geringsten interessieren oder?
Dann nahm er einen Schluck aus seiner Kaffee Tasse und sah genervt zu ihr auf.
Außerdem ändere deinen Gottverdammten Ton mir gegenüber, knurrte er sehr sauer.
Das die Ninjas auch immer meinen sie müssen ihn keinen Respekt entgegen bringen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 16:53

"Schätzchen...", murmelte Teru und entwendete ihm die Tasse voller Kaffee, um
einen Schluck da raus zu trinken, "Wie du mir, so ich dir. Außerdem hat der Kaffee zu
wenig Zucker."
. Wenn er die Mieten erhöhte, dann hatte sie ja keinen Grund netter mit ihm zu
sprechen, da sie dann nur wieder Extrastunden im Krankenhaus schieben müsste. Tja, ist wohl alles
etwas beschissen gelaufen.
"Wessen Akte ist das?"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 18:09

Der Kaffee ist genau so gut wie er ist, sagte er und nahm ihr die Tasse wieder weg und trank weiter.
Als sie dann auch noch fragte welche Akte es sei dachte er sich vorhört zu haben.
Ich wüsste nicht was dich das angeht, knurrte er sauer und legte sie beiseite bevor er sich in voller Größe erhob.
Also sag mir was du hier willst oder verschwinde wieder ich habe zu tun,
Wie könnte eine einzelne Frau nur so sehr nerven?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 18:37

"Ich hab mein Anliegen schon vorgetragen, also weiß ich nicht, warum ich mich wiederholen sollte.", Teru
ging zu den Fenster herüber und ließ sich dann auf die Fensterbank plumpsen, "Und der Kaffee ist nicht gut."
Sie kramte ein kleines Kästchen aus ihrer Tasche heraus und schluckte dann eine Tablette, bevor sie zum Raikage
blickte und ihr mal wieder bewusst wurde, dass sie diesen Kerl nicht ausstehen konnte - und das aus sehr gutem Grund, wie
es sich an dem heutigen Tag wieder herausgestellt hatte.
"Was die Akte angeht: Interessiert mich eben. Und von deinem zu Anfang gelangweilten Blick zu beurteilen, scheint es ja auch eine sehr langweilige Akte zu sein. Etwa ein Genin? Oder warte.. Selbst Genin sind da noch einigermaßen
spannend. Etwa ein Akademist?"
, sie ließ ihre Beine baumeln und legte ihren Kopf schräg, eher sie eine weitere Tablette
aus dem Kästchen holte und diese ebenfalls schluckte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 19:13

Mir ist es aber scheiß egal wie hoch deine Miete ist geh doch anschaffen wenn du es dir nicht leisten kannst, raunte er und sah zu ihr wie sie ihre Medikamente schluckte.
Was bildete sie sich eigentlich ein? Er war hier der Raikage und sie nur ein einfacher kleiner Ninja dem man zufällig zu einer Waffe gebaut hatte.
Ich werde dir aber nicht antworten wem diese Akte gehört und fertig.
Sein Blick wanderte nun aber wieder aus dem Fenster er hatte keine Lust mehr in diesem Büro zu sitzen viel lieber wäre er jetzt irgendwo auf Mission.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 19:53

Die Violetthaarige blieb weiter auf der Fensterbank sitzen und überschlug ihre Beine über einander. Sollte sie ihm nun wieder
eine bissige Antwort an den Kopf werfen? Das wäre wahrscheinlich nicht angebracht.. Die dritte Tablette verschwand in Terus
Mund und die junge Frau lehnte sich gegen das Glas zurück, um den Schwarzhaarigen argwöhnisch zu mustern.
"Zu sagen, dass ma anschaffen gehen soll - vor allem zu einem der eigenen Shinobi -, zeugt nicht davon, dass du
dich als Raikage um deine Untertanen scherst."
, säuselte sie mit einem Mal vergnügt und schluckte die vierte Tablette,
eher sie das Kästchen wieder einpackte und gähnte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 20:20

Wie es in den Wald rein schallt so schallt es auch wieder raus.
Du denkst doch nicht das mich dein Schicksal interessiert wenn du so respektlos zu mir bist.

Shizou war wirklich genervt von mangelden Respekt aller art.
Also da das geklärt ist kannst du ja gehen kleine.
Er wollte endlich verdammt noch mal aus diesen Büro raus an die Luft.
Und wenn es nur dazu war irgendwenn zu Hauen der nervte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 20:54

"Wärst du kein so arrogantes Arschloch, dann könnte man dich ja glatt putzig finden.", merkte sie an
und gähnte erneut, "Verrat mir aber, warum eine solche Erhöhung der Steuer von Nöten ist. So etwas Assoziales
muss man als Kage ja erst einmal schaffen."
.
Ich glaube nicht, dass es ihn erfreut, dass du bleibst.
Mich erfreut es nicht, was er hier durchzieht.
Welch' Wandlung du doch gemacht hast.
Erstaunlich, wenn auch nicht unbedingt gewollt.
Du hast dennoch darum gebeten.

Teru seufzte und hoppste von der Fensterbank hinunter, bloß damit sie sich auf den Schreibtisch setzen konnte:
"Ich glaube nicht, dass ich mich allzu schwer ausgedrückt habe, oder?".
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   So 20 Feb 2011, 21:23

Als sie ihn munter weiter beleidigte und sich auch noch auf seinem Schreibtisch setzt hatte der Schwarzhaarige wirklich genug.
Knurrend stand er auf und legte auch gleich seine hand um ihren hals um sie so zu drehen das sie ihn ansah.
Nun hör mir mal gut zu kleine.
Ich habe meine Gründe und ich werde sie dir sicher nicht erläutern.
Also halt ein verdammtes Maul oder ich stopfe es dir.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 18:35

"Es ist immer wieder schön mit dir zu reden.", hauchte sie ihm provozierend ins Gesicht und riss mit einer
Brusken Bewegung seine Hand von ihrem Hals, "Ah.. Die Marken werde ich wohl wieder eine Woche lang mit mir
herumschleppen müssen."
. Teru strich sich kurz über ihren Hals und blickte dann mit einem monotonen und
gelangweilten zu ihm, während sie daran dachte eine weitere Pille zu schlucken. Aber dafür müsste sie essen, was in den
momentanen Fastenplan nicht hineinpasste.
"Also..", begann sie erneut und ein Lächeln huschte über ihrem Gesicht, "Warum wurden die
Mieten denn nun erhöht, Raikage-sama?"
. Der Ehrentitel triefte so vor Sarkasmus, sodass sie aufpassen musste, dass
ihre scheinbar ganz ruhige Fassade eines monotonen und gelangweilten Püppchens zu zerbrechen drohte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 18:58

Shizou lies seine Hand ohne weitere gegenwehr wegschlagen und sah weiter mit mehr als Genervten blick zu der Jungen frau.
Aber was solls antwortete er eben auch wenn er dazu keinen Grund hatte.
Die Mieten würden erhöht um die Staats Kasse zu füllen.
Aber ich hätte genauso gut euer aller Gehälter kurzen können wenn es dir lieber gewesen wäre
, knurrte er bevor er sich wieder auf seinen Stuhl fallen lies und seine Füße wieder auf den Tisch legte.
Sonst noch was?
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 19:53

"Oh, dann hättest du allerdings ein Problem mit einem bestimmten Bijuu, weil sich wer zu Tode arbeiten würde.
Ich rate mal, dass die besten Versiegelungskünstler im Moment auswärts sind."
, Teru sagte dies fast schon beiläufig und
musterte ihre dunkelrot lackierten Fingernägel, "Das wäre also nicht von Vorteil. Kann Feuer überhaupt gegen
Feuer ankommen? Ich schätze du musst die Kenntnisse der Akademie wieder auffrischen, Shizou."
.
Die Violethaarige murmelte noch etwas Unverständliches und ihr Blick fixierte sich kurz auf einen Vogel, der sich an der
Fensterbank niederließ.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 20:43

Du solltest mein Feuer nicht unterschätzen, murrte er und sah genervt zu ihr.
Nur weil du ein Bijuu in die trägst werde ich nicht zulassen, dass du so respekt los bleibst.
Dann stand er wieder auf und strich ihr über die Wange bevor er sich spöttisch grinsend zu ihr beugte.
Du hängst doch sicher auch an deinen Leben.
Ich kann den Nibi schon besänftigen du aber wärst tot.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 21:26

Ich lache.
Er kann es jedoch nicht hören.

"Warum nur wegen einem Bijuu so sein, wenn es mein allgemeines Recht ist zu erfahren, was du aus den
Steuergeldern machst?"
, gab sie ihre Schultern zuckend zurück und gähnte, "Ich schmeiß' dir mein Geld
doch nicht willenlos in die Hand, in der Hoffnung, dass du einfach irgendetwas damit machst."
. Teru hob ihre
Augenbrauchen und musterte den ihr plötzlich so nahen Raikagen, ehe sie ihre Lippen leicht spitzte und ihm ins Gesicht
pustete. "Ich bezweifle es.", die Nezumi lächelte ein dünnes Lächeln und strich ihm ebenfalls kurz über
sein Gesicht, "Ich bezweifle es sogar sehr stark, denn dann hättest du mich doch schon längst sterben lassen
und wen gefunden, der sein neuer Jinchuuriki werden kann. Solange es nicht so ist, kann ich mich ja zurücklehnen und dir
weiter auf den Geist gehen. Außerdem sollten wir auch den Punkt beachten, dass du auch nur ein Mensch bist, Shizuo. Und
bei allem - nicht wirklich vorhandenen - Respekt dir gegenüber; ich glaube nicht, dass ein Bijuu ein Fliegenfall ist, wie die
Nukenin, mit denen du dich manchmal herumschlagen musst."
.
Dennoch ist sein Kekkei Genkai nichts, was man als harmlos einstufen könnte.
Und dennoch bleibt er ein Mensch, der sich mit der Last des Ruhmes und der Worte alles erfüllen lässt.
Bist du mir böse, wenn ich jetzt einfach nur nicke? Auch wenn es im übertragenen Sinne gemeint ist?
Du weißt genau, was ich damit meine, daher besteht kein Erklärungsbedarf.

Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 21:53

Fast schon zärtlich strich er mit seinen Fingern ihr Gesicht hinab ihren Hals entlang bis er bei ihrer Hauptschlagader angelangte, die leicht unter ihrer Haut pochte.
Ein kleiner stich und du wirst Jämmerlich verbluten, hauchte er ihr leicht grinsend zu.
Was die Gelder angeht ein Dorf und ein Heer in stand zu halten kostet nun mal und das Geld wächst eben nicht auf den Bäumen finde dich damit ab und fertig.
Und selbst wenn ich es nicht schaffe den Nibi alleine zu bewältigen so würde ich das Risiko wenn man mich weit genug reizt bestimmt irgendwann eingehen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 22:37

"Dann setz den Schnitt doch und brich das Siegel.", hauchte Teru und gluckste dann, ihren Kopf zur Seite
neigend, "Oder bist du einfach nur zu feige einem Jinchuuriki etwas in den Hals zu jagen?".
In ihr rumorte es und die Nezumi fragte sich - mittlerweile schon zum Xsten Mal -, ob es dem Nibi no Nekomata so gut in
ihr gefiel. Anscheinend schon, wenn er sie immer vor potenziellen Gefahren warnte und so 'erzog', dass sie ihm von der,
im übertragenen Sinne, von der Hand fraß.
"Lass mich raten, Shi-zo-u.~, schnurrte die Violethaarige schon fast und betonte jede einzelne Silbe seines
Namens extra, "Du bist in der Tat zu feige.".
Ich verstehe jetzt schon, was du meintest, Nibi-sama., murmelte sie innerlich und grinste belustigt, während dem Kater in
ihr so etwas, wie einen zufriedenen Laut der Zustimmung von sich gab, da es ihm zu langweilig wurde Worte zu finden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 22:50

Seine Hand immer noch an ihren hals drückte er sie auf den Tisch und das nicht gerade sanft.
Keinen Moment später vergrub sich seine Faust kräftig in ihren Magen.
Dann beugte er sich auch schon zu ihr runter so das er sie wieder richtig sehen könnte ohne den Griff zu lockern der sie an den Tisch hielt.
Feige also? Vielleicht tue ich es ja nur nicht damit eine gewisse Person nicht anfängt zu weinen oder ich mir einfach nicht den Tisch mit deinem Blut einsauen will.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 23:00

Sie sah es, wie schon so oft zuvor, kommen, ließ sich jedoch runterreißen und lächelte sogar, als die sie sich in der
Magengegend verteilenden Schmerzen spürte. Nein, von dem Typen hier würde sich Teru nicht die Laune vermiesen
lassen. Vor allem dann, wenn es immer wieder aufging ihm auf den Geist zu gehen.
"Sicher doch.", zwitscherte Teru vergnügt und kramte eine Pille aus dem Kästchen in ihrer Tasche,
um diese dann zu schlucken, bevor sie wieder sprach, "Und Miu-chan würde nicht nur weinen. Das weißt
du ja. Oder vielleicht auch nicht? ~"
. Wenn Miu ihrem Bruder keinen Schock einjagen wollte, dann hatte sie dem
deren Kuss als sie beide etwa - sprich, sehr viel - getrunken hatten bestimmt verschwiegen. Wenn nicht, dann wusste er
bestimmt davon und die Violethaarige hatte einen Grund mehr länger hier zu bleiben und ihn zu nerven.
Sollte sie ihm vielleicht drohen, dass sie es erneut machen würde, wenn er die Steuern nicht senken würde? Oder mit
mehr drohen...? Aber das war abwegig, denn sie selbst wusste ja, wie es um Kumogakure no Satos Haushaltskasse stand.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Di 22 Feb 2011, 23:21

Weider versenkte sich seine Faust in ihren Magen und das nicht nur einmal.
Nein immer wieder und wieder rammte er sie in ihren Körper.
Dabei beugte er sich weiter zu ihren Gesicht runter so das der Abstand wirklich klein geworden war.
Ich will es gar nicht wissen aber sollte ich je erfahren das du sie auch nur anrühst werde ich dir jeden Knochen einzeln brechen.
Aber ja weißt du was ich werde dich nicht töten wäre ja viel zu einfach,
sagte er mit einem spöttischen grinsen.
Aber wenn ich mit dir fertig bin würdest du wünschen ich hätte es getan.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Mi 23 Feb 2011, 00:09

Um weitere Schläge nach diesen zu verhindern, riss Teru sich von Shizou los und biss ihm die linke Schulter,
als sie sich plötzlich auf seinem Rücken wieder befand. "Du bist ein gottverdammtes, assoziales Arschloch.
Ich frage mich immer wieder, wie die Daimyos so jemanden wie dich zum Kage machen konnten."
, raunte
sie keuchend und rang nach Atem, während sie die sechste Pille auspackte und schluckte. Sie legte ihren Kopf in den
Nacken und schaute zur Decke hinauf, eher sie Shizou, beim Herabspringen von seinem Rücken, einen Tritt gegen den
Schädel verpasste: "Aggressionen ganz weg?". Teru schnappte sich seine Tasse, die noch etwas
Kaffee beinhaltete und bemerkte erst kurz vorm Trinken, als sie sich kurz über die Lippen leckte, einen süßlichen
Geschmack in ihrem Mund. Die Achtzehnjährige seufzte und setzte sich erneut auf die Fensterbank.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Mi 23 Feb 2011, 11:13

Eher Shizou sich versah würde er auch schon gebissen, getreten und bestiegen.
Nachdem sie dann wieder weg huschte und das auch noch mit seinem Kaffee lies er sich wieder auf den Schreibtisch Stuhl fallen und warf einen Blick auf die Uhr.
Langsam war es Zeit für den Feierabend und er konnte weg.
Manchmal hasste er diesen Job wirklich.
Kommt drauf an wann du das nächste mal den Mund aufmachst.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   Do 24 Feb 2011, 20:54

"Also genau jetzt.", Teru schmunzelte und streckte sich, während sie aus dem Fenster schaute und eine
Gruppe von Akademisten unten an der Straße entlang laufen sah. Würde dieser unausstehliche Kerl Miu verbieten mit anderen
zu verkehren - sie würde es tun. Und das nervte Teru. Miu Kairoku hing zu sehr an ihrem Bruder... Das Schmunzeln verebte zu
einem leeren Blick plus monotonen Gesichtsausdruck, eher die Violethaarige zu dem Raikagen blickte und trocken fragte:
"Hast du zufälliger weise Lust den Job für heute an den Nagel zu hängen und mit mir Sake trinken zu gehen?
Ich werde dich dabei auch nicht vollquatschen."
.
Wie das jetzt gerade zustande kam, wusste sie zwar nicht, aber gruselig fand sie es allemal.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Residenz des Raikagen   

Nach oben Nach unten
 
Residenz des Raikagen
Nach oben 
Seite 1 von 3Gehe zu Seite : 1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Kaminari no Kuni :: Kumogakure (zerstört)-
Gehe zu: