Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Tor von Konohagakure

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Mo 03 Okt 2011, 18:32

CF: Waldrand
Timeskip 3 Wochen

Eigentlich ein sehr schöner, sonniger Sonntag Nachmittag, viel zu heiß und trocken, die Luft war wie Staub den man einatmete, sobald man nach dem überlebenswichtigen Bestandteil des Lebens japste. Umso verwunderlicher war es, das keine 200 Meter vor dem Tor zu Konohagakure no Sato eine junge Frau stand, in triefend nassen Klamotten, die Haare ins Gesicht geklatscht und eine Miene als wäre es tiefster Winter und man bräuchte mindestens 3 Kohleöfen und 2 Bettdecken, damit man nicht gnadenlos in seiner vollisolierten Wohnung erfror. Hätte jemand die Schwarzhaarige nachts getroffen, wäre er wahrscheinlich vor Schreck oder Verblüffung tot auf den sandigen Boden gekippt, doch zum Glück war es mitten am Tag und hell, sodass man sah, das Ayu kein einbeiniger Zombie mit Hautfetzen am Körper, sondern ein Mädchen, das offenbar sehr ungünstig in eine der zahlreichen Quellen im Wald gestolpert war. "Dumm gelaufen im wahrsten Sinne des Wortes" dachte sich die Kunoichi, während sie sich mit der Linken die zerzausten Haarsträhnen aus dem Gesicht strich. Anschließend blickte sie prüfend an ihrem Bein entlang, das eine oberflächliche Schürfwunde vom Knie bis etwa zur Mitte des Schienbeins verzeichnete. Ein auf dem Boden liegender Ast hatte ihr diese zugefügt, als die Schwarzhaarige an ebendiesem hängen geblieben war, darüber stolperte und sich eine - mehr oder minder - unfreiwillige, angenehme Erfrischung im kühlen Nass genehmigte. Schmerzen tat ihr Bein nicht, aber unschön sah es aus, was auch der Grund für ihren vermutlich nicht mit Freude erwarteten Besuch in Konoha war. Sie wollte sich für die Nacht einen Unterschlupf suchen, bestenfalls in einem Haus das leer stand, oder im Notfall auch einfach irgendwo unter freiem Himmel - jedenfalls brauchte sie eine Apotheke oder wenigstens ein Tuch womit sie ihr Bein verbinden konnte, damit es sich nicht durch den aufwirbelnden Staub und Dreck entzündete.

"Freiwillig lassen die mich da nie im Leben rein..." nahm sie sich selbst die Hoffnung unbeschadet in das wohl am besten bewachte Dorf zu gelangen. Kurzerhand schnitt sich die Uchiha mittels eines Kunai in den Finger, und verteilte das Blut das daraus quoll sorgfältig auf der Wunde am Bein, bis diese nichtmehr so harmlos nach einer Schürfwunde, sondern eher nach 'Mein Bein fällt gleich ab' aussah. Stark humpelnd transportierte sich die Schwarzhaarige zum Eingang des Dorfes und ließ sich kurz vor den Wachen zu Boden gleiten. "Biiiitte, helft mir... Ich wurde auf dem Weg nach Hause überfallen, meine Tasche ist weg, meine Unterlagen, mein Geld - Alles! ... " jammerte sie den Tränen nahe, "Auaaaa, Helfen sie mir, Bitte! Es tut so weh! " miemte sie den verdutzten Wachen vor, die offenbar nicht wussten mit der Situation umzugehen. Eigentlich war das eine eher dümmliche Idee um in das Dorf zu geraten, zwar würde sie nicht kontrolliert werden in so einem 'Notfall' jedoch würde sie wohl auch eher weniger alleine nach Konoha herein dürfen. Nunja, aber selbst wenn ein Wache sie begleitete, den würde sie auch noch loswerden.

Ein Glück, das dieser Wache sie einfach nur an der nächsten Apotheke abgeliefert hatte, und der Pharmazeut im Laden nicht sonderlich interessiert an zusätzlicher Arbeit war. Ayu hatte sich eine Salbe aus irgendwelchen Heilkräutern unaussprechlichen Namens mitgeben lassen, und war glücklicherweise ziemlich schnell wieder aus dem komplett verglasten Gebäude abgedampft, in dem man sie ohne Probleme hätte erkennen können, was vermutlich ihr Ende gewesen wäre.


tbc. Trainingsplatz
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Fr 07 Okt 2011, 15:40

Bb: Hokage Residenz

Timeskip von 2 Stunden, alle Pünktlich ankommen! *zu Kakashi schielt ^^*


Die 2 Stunden waren fast um, jeder hatte noch 5 Minuten Zeit gehabt, und Chiyoko war die erste die am Tor stand, eigentlich müsste sie ja wohl als letztes kommen... Aber da sie schon früh alles Erledigt hatte, konnte sie auch etwas Früher ankommen.
Sie hatte einige Vorbereitungen getroffen, um wenn das Dorf angegriffen werden, würde einschreiten zu können. Da wäre zum einen, ein Hiraishin Siegel, im Büro Versteckt, ein Doppelgänger in ihrer Wohnung, der das geschehen im Dorf beobachtete, und einige Siegel in bestimmten bereichen, um vollkommen abgesichert zu sein, falls wirklich etwas passieren sollte, so wäre sie bestens vorbereitet, und könnte schnell eingreifen.

Nun mussten nur noch ihre 3 Begleiter eintreffen. Sie wirkte schon etwas Angespannt, wenn irgendwie hatte sie eine Vorahnung um was es ging, und Allgemein, was vielleicht passieren könnte. Akatsuki hat seinen Zug gemacht, und so mussten die Dörfer ein gegenzug einrichten, und wenn es Hart auf Hart kommen würde, so würde es vielleicht sogar ein Krieg ausbrechen, was sie vor allem nicht befürworten würde. Sie wusste die Grausamkeit eines Krieges, und wollte Konohagakure nicht noch einmal in so einen hinein Bewegen wollen. Der Angriff von Pain, war schon genug gewesen... Nun noch ein Krieg? das würde einfach nicht gut gehen.

Nun wartete sie einfach bis die anderen endlich kamen.

Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Fr 07 Okt 2011, 16:03

Bb Hokage Residenz

Itachi hatte noch seine wenigen habseligkeiten zusammen gekratz und befand sich nun am Tor doch er ging noch nicht in die Sichtweite der Hokage. Stattdessen blieb er noch nicht weit vom Tor und sah zum Himmel. Etwas Zeit hatte er ja auch noch. Als es dann so weit war tauchte der ANBU neben der Hokage auf und das genau punktlich, Sein Blick wanderte kurz zu der Hokage, doch er sagte nichts weiter. Er war eh nicht der gesprächigste und sie hatten ja alles geklärt gehabt. Wichtig war es Itachi jetzt eigentlich nur auf den Jinchuu ein Auge zu werfen, Nur so könnte er verhindern, dass Akatsuki gewinnt.
Nach oben Nach unten
Kakashi Hatake
写輪眼のカカシ
写輪眼のカカシ
avatar

Anzahl der Beiträge : 941
Anmeldedatum : 16.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Jōnin
Alter: 32
Chakranaturen: Raiton.Suiton.Katon.Doton.Futon

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Fr 07 Okt 2011, 17:17

cf: Hokageresidenz & 2h Timeskip

Gemächlich lief Kakashi die Strasse entlang, welche direkt zum Tor von Konoha führte. In Gedanken ging er alle Dinge durch, die er noch vor der Abreise unbedingt hatte erledigen wollen. Da war zuerst einmal Obitos Besuch, das eine Kapitel noch einmal lesen mit dieser wundervollen Szene, dann etwas essen, einige Kleinigkeiten einpacken und... Ja, und Rin auffsuchen, aber er hatte sie nicht gefunden. Er hatte den Rest seiner Zeit dazu benutzt, um sie zu finden, jedoch vergeblich. Kakashi war etwas enttäuscht, er wusste jedoch nicht, ob er mehr von ihr oder gar von sich selbst enttäuscht war...
Der Jounin seufzte leise und wandte seinen Blick nach vorne. Da standen sie. Die Hokage und dieser Anbu, von dem er noch immer nicht mit Sicherheit die Identität kannte.
Langsam kam er ihnen näher, er hatte es nicht eilig. Er war pünktlich, mehr oder weniger, ausserdem schien sowieso Naruto noch zu fehlen, also brauchte er sich auch nicht unnötig zu stressen.
Wie die Reise und das anschliessende Kagetreffen wohl verlaufen würde? Mit Sicherheit wollte Naruto nicht, dass die Reise Ereignislos verlief. Der Chaosninja wollte mit Sicherheit seine Stärke unter Beweis stellen und dies ging wohl am besten, wenn er vor den Augen der Hokage einen richtig starken Gegner vernichtend schlagen würde... Da war aber auch schon der Haken an der Sache. Würde. Naruto war zwar stark, aber er konnte sich noch lange nicht gegen alles und Jeden behaupten. Der Blonde konnte die Gefahr einfach noch zu wenig einschätzen, weshalb Kakashi ein leicht mulmiges Gefühl bei der Sache hatte.
Schliesslich kam er bei der Hokage und dem Anbu an. Der Kopierninja setzte ein erfreutes Lächeln auf und hob die Hand zum Gruss. "Da bin ich.", sagte er aufgestellt und sein Blick wanderte sofort zu Chiyoko. Sie hatte mit Sicherheit damit gerechnet, dass er zu spät kommen würde... Da würde er seine Hand drauf verwetten.
"Wie ich sehe fehlt Naruto noch. Hmm...", Kakashi hob eine Augenbraue und sah sich um, "Der Bengel wird auch von Tag zu Tag unpünktlicher." Seiner Stimme war anzuhören, das er damit bloss einen - schlechten? - Scherz machen wollte, immerhin war es ja eigentlich Kakashis Part immer zu spät zu kommen... Von wem das Naruto wohl nur hatte, das er nun auch zu spät kam...?
Wie auch immer, es war erst ein paar Minuten später. Er hatte noch einen langen Weg, bis er so gut wurde wie sein Sensei, wenn es hiess, unpünklich zu erscheinen.

_________________________________________________
Close your eyes. lie to yourself. Live in blissful ignorance...



It is a much smarter way to exist.

Himself || Jutsus

:: Kakashi Chronicles
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Di 11 Okt 2011, 14:57

cf: Jiraiya wohnung


Eifrig lief der Uzumaki durch die Straßen. Er war wirklich verdammt spät dran. Was aebr nur einen grund hatte. Er hohlte noch ein bisschen verpflegung für unterwegs. Also kam Naruto etwas verspätet an und legte eine vollvremsung hin die sich sehen lassen kann. Sofort verbeugte er sich und sprach : " Entschuldigt ich wurde von Jiraiya aufgehalten" natürlich eine lüge, doch dies wird ihm Jiraiya nicht übel nehmen. Sofort legte er die hand an seien Stirn, sodass er dort stand wie ein Soldat. "Uzumaki Naruto ist da und einsatzbereit. Ihr könnt alle auf mich zählen. Niemand ist ein besserer Beschützer als ich!" rief er schon fast mit seinem Typischen Uzumaki grinsen. Und Kakashi würde diese eigenschaft sicher wieder erkennen. Naruto lobte sich oft um so sein selbstbewusstsein und sein vertrauen in sich selbst zu stärken. Naruto lies nun die arme hängen und sah zum Großen turm. bald würde es losgehen. Und es war ein riesiger nervenkitzel für Naruto zu sehen, was auf soeinem Kagetreffen abging.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Di 11 Okt 2011, 20:35

Es dauerte nicht lange und der erste war Angekommen. Und das war Itachi. Wenigstens einer der sehr Pünktlich kam. Sie schaute auf die Uhr. "Wenigstens einer der Pünktlichkeit genau nimmt." meinte sie und sah dann in Richtung Dort. Nun waren also Naruto und Kakashi noch nicht da und auf diese mussten sie also nun warten. Aber was sie sah erstaunte sie. Denn Kakashi kam Pünktlicher als Naruto. Ja und ihre Augen gingen auch etwas weiter auf, sie hätte nicht gedacht das Kakashi vor Naruto ankommen würde.
"Ja das sehe ich." erwiderte sie nur mit einen Lächeln. Es war selten mit anzusehen das er Pünktlich kam.
Das Naruto zu Spät kam war ihr jedoch nicht gerade Recht, er war ja derjenige der immer Angeben musste, und dann sowas... Dann sagte Kakashi das was sie irgendwie auch gedacht hatte. "Du solltest ihn doch beibringen ein guter Shinobi zu sein, oder? Na wenigstens hat er ja eine Sache von dir Gelernt, auch wenn diese wohl nicht wirklich positiv ist."
Sie schaute immer wieder auf die Uhr. Sie klopfte mit den Füßen immer wieder auf den Boden im Sekunden Takt und dann kam auch endlich derjenige der zu Spät kam. Auch er hatte gelernt zu Lügen. Und bei den Zweiten Satz konnte sie sich nicht zurück halten. "Wirklich? Ich Hoffe es." nun sie ließ es auf sich beruhen, und wollte ihn jetzt auch nicht noch irgendwie ein schlechten Eindruck von ihr selbst machen.
"Da alle da sind, können wir ja los gehen." Und mit diesen Worten machte sie sich dann auch schon auf den Weg. Der Weg in Richtung Kagetreffen.

Tbc: Wald zu Hi no Kuni
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Mi 12 Okt 2011, 16:37

Kurz nach ihn selbst tauchte auch Kakashi realtiv punktlich auf und machte eine Bemerkung von wegen Naruto wurde immer unpünktlicher. Doch seine Stimmlage lies sich deuten als wäre es ein Scherz. Diesen verstand der Uchiha jedoch nicht. Aber ihn wwar Kakashis legendäre Punktlichlkeit auch kein Begriff. Nach etwas warten tauchte dann auch Naruto auf. Von Punktlichkeit schien dieser wenig zu halten. Itachi könnte sich dies zu seiner Ausbildugnszeit nicht erlauben. Doch es war nicht seine Aufgabe dies zu beurteilen. Er hatte seinen persöhnlichen Auftrag und fertig. Nach dem dann auch die Hokage fertig war ging es endlich los und Itachi folgte ihr langsam. Erst beim Land des EIsens wurde er sioch verstecken müssen.

Tbc Wald zu Hi no Kuni
Nach oben Nach unten
Kakashi Hatake
写輪眼のカカシ
写輪眼のカカシ
avatar

Anzahl der Beiträge : 941
Anmeldedatum : 16.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Jōnin
Alter: 32
Chakranaturen: Raiton.Suiton.Katon.Doton.Futon

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Mi 12 Okt 2011, 17:24

Auf den Kommentar hin, das Kakashi Naruto nur eine - negative - Sache beigebracht hatte, zog der Jounin nur verständnislos die Augenbrauen hoch. Was faselte diese Frau da? Hatte diese neue Hokage überhaupt eine Ahnung, was Kakashi und Naruto bisher zusammen als Team schon alles durchgemacht hatten? Wohl kaum...
Und falls sie damit zeigen wollte, das sie auch scherzen konnte, war ihr der Scherz wohl mächtig misslungen. Zumindest seiner Meinung nach.
Doch bevor er zu einer Antwort ansetzten konnte, war auch Naruto schon da. Etwas zu spät, aber es war noch zu verkraften. So gut wie er war er noch nicht, stellte er mit einem zufriedenen Lächeln fest und begrüsste den Blonden mit einem breiten Grinsen.
"Hey Naruto", fügte er zu seiner Begrüssung hinzu und als dann Chiyoko meinte, sie können nun aufbrechen, nickte der Kopierninja nur und setzte sich ebenfalls in Bewegung. Nun konnte die Reise endlich losgehen... Kakashi war sich nur nicht sicher, ob er aufgeregt, schlecht gelaunt oder doch gut drauf sein sollte.. Irgendwie war von allem etwas dabei.

tbc: Wald zu Hi no Kuni

_________________________________________________
Close your eyes. lie to yourself. Live in blissful ignorance...



It is a much smarter way to exist.

Himself || Jutsus

:: Kakashi Chronicles
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Mi 12 Okt 2011, 18:37

Die neue Hokage zweifelte wohl an seine mKönnen aber das würde er ihr schon beibringen. Sollte es zu einem Kampf kommen würde Er sicherlich der sein, der die Kage rettete. Aber Da er diesmal keine langen reden schwingen wollte, lies er es auf sich beruhen und wollte taten sprechen lassen. Als Auch Kakashi ihn endlich begrüßte Hob er die hand und nickte. Und schon gings los. Alle begleiter follgten der Hokage und auch der Uzumaki lief sofort los um nicht das schlusslich zu bilden. Eifrig und voller tatendran lief er neben Kakashi er und grinste wirklich unermüdlich. Viele Ninjas würden sich vieleicht bei einer S Rang mission ins Hemd machen aber niemals Naruto....Er freute sich und würde es immer und immer wieder mit schwierigeren Missionen ausprobieren. Dafür trainierte er a8ch wie ein irrer.. So folge er seinem "team" und fragte sich wo es hinging


OW : Wald von Hi no kuni
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Sa 15 Okt 2011, 12:31

Waldrand -->

[Din - In Disguise!]

Langsamen Schrittes kommt ein alter, gebrechlicher Mann auf das Tor zu. Er hat kaum die Größe eines 12-jährigen, und da er gebückt über einen Stock geht, wirkt er sogar noch kleiner. Seine Nase ist knollig, sein Haar weiß und seine Augen haben ihren Glanz verloren. Er trägt Holzpantoffel, wie sie Reisbauern tragen, ebenso wie einen Strohhut und Bauernkleidung.
Es dauert sicher eine gute halbe Stunde, bis er das Tor erreicht hat, nachdem ihn die Wachen entdeckt haben. "Guten Tag mein Herr!", meint er mit einer schwachen, rauen Stimme zur Torwache, "Kamuya Mitarashi ist mein Name. Ist das hier Konohagakure no Sato?", erwartungsvoll blickt er den Shinobi an. Beiß an, kleiner, ich will dir nicht die Kehle durchtrennen...
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Mo 17 Okt 2011, 21:18

[Wachen]

In dem Wachhäuschen hinter Konohagakures riesigem Tor saßen wie immer zwei Chuunin, die, mehr noch als üblicherweise, ihre Argusaugen über den Platz vor ihnen schweifen ließen. Die neu gekürte Hokage war aus dem Dorf gereist und allein schon aus diesem Grund, mussten sie noch weitaus wachsamer sein, als ohnehin schon. Die zwei Frauen, eine Blond, eine Brünett, lehnten jedoch recht entspannt in ihren Stühlen, standen hin und wieder auf und wenn doch einmal ein Reisender vorbeikam, wurde er eifrig dokumentiert, die Papiere überprüft und alles auf seine Richtigkeit festgenagelt.
Selbiges Prozedere lief den halben Tag immer gleich ab. "Sieh mal, da kommt wer...", bemerkte die Blonde und deutete auf einen alten Mann, der bereits von Weitem zu erkennen war. Er ging am Stock, trug Reisbauernkleidung und schien verdächtig unauffällig. Die junge Frau witterte bereits ein Abenteuer, wurde aber von ihrer wenig älteren Kollegin ausgebremst. "Setz dich hin." Beide warteten also geduldig, bis der alte Mann angetrabt kam, beäugten ihn eingehend und bemerkten, dass er vermutlich halbblind war, bezeichnete er sie doch als Herren. Seufzend schüttelte die Brünette den Kopf. "Ja, mein Herr, dashier ist Konohagakore no Sato. Haben sie ihre Papiere? Warum kommen sie hierher?"

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Di 18 Okt 2011, 17:34

[Din - In Disguise]

Der alte Mann, erschrickt gekonnt bei der Stimme der Frau. "Ah, gomen gomen, meine junge Frau, lasst mich Euch doch einmal aus der Nähe betrachten. Ahja, Ihr seid ein so hübsches Mädchen, tut mir aufrichtig leid, aber meine Augen, Ihr wisst ja..."
Natürlich hat der Alte seine "Papiere" dabei, gefälschte natürlich, und zwar erstklassig gefälschte, die Din wenigstens ein, zwei Tage Zeit geben sollten. Genug, wenn er schnell genug handelt. Mit ein paar extra Zitterbewegungen holt er sie ganz langsam aus seiner Tasche, um die beiden Wachen noch einmal extra zu nerven. Na, hoffentlich sind sie bald entnervt genug, um mich einfach durch zu lassen...
Zitternd hält er den Damen die Papiere hin, die extra noch so entworfen wurden, dass sie älter aussehen. "Nun, wissen Sie, mein hübsches Kind...", beginnt er, und erzählt dann eine wirre Geschichte von seinen angeblichen Verwandten, was sie gearbeitet haben, was ihn an dieser Zeit stört, was mit der Jugend nicht stimmt und und und...
"... und nun, was soll ich sagen? Ich bin alt, meine Knochen sind faul, und ich will nicht, dass diese schwarzmäntligen Strolche meinen Reis stehlen und meinen Hof niederbrennen! Sie wissen ja, die Kerle, von denen jetzt alle reden. Deshalb hab' ich meinen Hof verkauft, und suche hier im Dorf Zuflucht für die letzten Jahre meines alten erbärmlichen Lebens. Immerhin ist Konohagakure no Sato ein sicherer Ort, außer, Ihr wollt einen armen alten Mann nicht schützen, dann gehe ich natürlich wieder...", und bei den letzten Worten versucht Din, so erbärmlich wie möglich zu klingen, um das Mitleid der jungen Frauen zu wecken.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Mi 19 Okt 2011, 21:24

[Wachen]

Gelangweilt heuchelten die beiden Frauen Interesse, wurden unachtsam durch das geschwollene Gesabbel des Alten. Die Blonde hatte sich bereits für einen 'Botengang' verabschiedet und patrouillierte lieber durch die Straßen, was ihrer Ansicht nach wesentlich spannender war, als die Lebensgeschichte eines Greises, seiner Sorgen und der Nöte. Notgedrungen hörte die Brünette sich die Geschichte an, knirschte innerlich mit den Zähnen und malte sich bereits aus, wie sie ihre Kollegin aufknüpfen konnte. Seufzend winkte sie ab, als der Mann endlich zum Ende kam, gab die einwandfreien Papiere zurück und schüttelte den Kopf. "Geh nur, Alterchen... Deine Familie wird schon für dich Sorgen." Wir können zwar nicht jeden armen Idioten hier hereinlassen, aber der eine mehr oder weniger wird den Kohl schon nicht fett machen. Also mach dich vom Acker oder ich mach dir Beine, Opa. Gereizt und genervt versuchte sie, sich wenigstens ein paar schönere Gedanken zu machen, indem sie an ihr Date dachte, das sie noch erwarten würde, nachdem diese lästige Arbeit hier getan war.

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Do 20 Okt 2011, 17:38

[Din - In Disguise!]

Zufrieden erkennt Din, dass die beiden Wachen total entnervt werden, eine sogar geht. Kurz beobachtet er, wohin sie geht, damit er ihr nachher folgen kann. Dann lässt ihn die andere schließlich doch passieren. Bingo! Und jetzt sorgen wir dafür, dass wir an die nötigen Informationen kommen, aber erst muss ich die Verkleidung wechseln...
Zittrig zieht er eine Münze aus der Tasche, eine Münze einer längst nicht mehr gültigen Währung."Ja, danke vielmals, junge Dame. Hier, für Eure Mühen. Aber nicht alles auf einmal ausgeben!", lacht er die Kunoichi an, während er ihr die Münze in die Tasche steckt, nicht ohne dabei die Gelegenheit auszulassen, eine etwas pikante Stelle zu "streifen".
Danach verbeugt er sich mit einem Hüftknacken und einem lauten Seufzen und geht um eine Ecke in die Stadt.

--> Straßen durch Konoha
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Do 10 Nov 2011, 21:14

bb: Jiraiyas Haus

Ganz aufgeregt lief Aiko erstmal durch die Straßen und kaufte ein paar Äpfel und 2 große Flaschen mit Wasser. Diese kamen in die Tasche und Aiko hatte erstmal einen Vorrat an Essen.
Nun kam der schwere Teil...Aiko musste an den Wachen vorbei. Kotetsu und Izumo schienen sich zu langweilen. Vielleicht war das Aikos Chance. Sie schlich sich leise ans Häuschen, ging in die Knie und krabbelte los. So würden die Aiko nicht sehen können und leise war sie zudem auch noch.
Wenn sie es weiter so tat, würde sie bald an denen vorbei sein und könnte schnell zu ihren Vater. Der war eh schon zu lange weg und Jiraiya war etwas langweilig, obwohl er tolle Geschichten kannte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Do 10 Nov 2011, 23:07

FIRST POST

Es war ein schöner Tag in Konoha und Sakura war mal wieder unterwegs. Sie mochte es nicht nach Hause zu gehen, nicht weil sie ihre Familie nicht mochte..sondern eher weil sie sich dann noch mehr einsam fühlte.
Sie hatte schon lange aufgehört die Jahre zu zählen. Die Jahre, die sie gelitten, geweint, gekämpft und nicht aufgegeben hatte. Die Jahre die für sie wie ein ganzes Leben gewesen waren, seitdem Sasuke Konoha verlassen hatte.
Sie vermisste ihn sehr und liebte ihn noch immer, daher gab sie nicht auf an ihr Ziel zu glauben. An das Ziel Sasuke wieder zurück in seine Heimat zu bringen.
Sie seufzte kurz und sah sich im Dorf um. Alles war wie immer. Sie dachte nach. Naruto wollte doch heute mit Hokage-Sama zu einem Treffen gehen. Wo sollte das nochmal sein?
Sie wusste es nicht mehr genau, aber warum sollte sie auch dorthin gehen, sie hatte dort eh nichts verloren.
Als die Rosahaarige Medic-Nin so durch die Stadt lief sah sie sich um. Sie hatte sowieso erst mal nichts vor daher lief sie recht gemütlich. Als sie dann gerade am Tor vorbeigehen wollte entdeckte sie jemanden.
Ein kleines blauhaariges Mädchen versuchte sich doch tatsächlich an den beiden Wachen vorbeizukommen indem sie einfach so durchkrabbelte das die beiden es nicht sahen. Sakura seufzte.
Sie kannte das kleine Mädchen, da sie sie einmal kennengelernt hatte und ab und zu von naruto einige Dinge gehört hatte.
Die Rosahaarige lief hin und stellte sich dann direkt vor das krabbelnde Mädchen.
"Naa.. wo soll es denn hingehen?", fragte sie die Kleine. "Du versuchst dir immer selbst Ärger einzubrocken was?...", sagte sie und packte die kleine am Oberarm und zog sie hoch. Sie klopfte sie ab, damit sie den Staub von den Klamotten los wurde und hockte sich dazu vor sich sodass sie sie gut ansehen konnte. "Du weißt das du das Dorf niemals alleine verlassen darfst Aiko.. das wäre zu gefährlich und dein Vater wäre sicher nicht erfreut darüber..", sagte sie und dachte an Naruto. Seitdem Naruto das Mädchen bei sich aufgenommen hatte, kümmerte er sich rührend um sie und Sakura half so gut sie konnte mit.
Da Naruto gerade nicht im Dorf war musste sie wohl auf die Kleine aufpassen, wenn es sonst niemand tat.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Do 10 Nov 2011, 23:16

Nur noch wenige Meter und Aiko haht es geschafft. Nur machte sie die Rechnung ohne Sakura. Diese lief wohl Zufällig vorbei und ertappte die kleine dabei, wie diese aus dem Dorf abhauen wollte.
Die beiden Wächter guckten etwas verdutzt sagten nichts dazu, da Sakura ja schon alles gesagt hatte. Neee. Ich will nur etwas spielen. Opa Jiraiya kann nicht so viel mit mir spielen. Ich wollte nur Blumen pflücken gehen. Im Park finde ich nur immer dieselben. Deswegen will Aiko-chan in die Wälder., log sie und sah Sakura an. Diese ist immer sehr lieb zu Aiko und war zudem auch sehr stark. Sakura konnte Aiko wohl die Wahrheit sagen. Den mit ihr geschimpft hat Sakura noch nie mit ihr. Ich vermisse Papa. Ich will ihn abholen, damit er wieder mit mir spielen kann. Sonst ist es doof. Aber er braucht so lange. Außerdem würde es ihr Vater nicht wollen, dass seine Tochter log. Ihre Augen wanderten von der Älteren ab und blickten zum Tor. Ich bin stark! Immerhin ist Naruto mein Tou-san!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Do 10 Nov 2011, 23:27

Sakura sah die Kleine mit wissendem Blick an als sie ihr etwas von Blumen und wiesen erzählte. Sie wusste das dies nicht die Wahrheit war und sagte nichts.
Aiko hatte anscheinend selbst den Entschluss gefasst die Wahrheit zu sagen, denn das tat sie daraufhin auch. ~Typisch Jiraiya, wahrscheinlich träumt er wieder irgendwelchen Mädchen hinterher..~, sie seufzte und sah die blauhaarige 6-jährige an. "Vielleicht ist Jiraiya ja erschöpft. Hmm vielleicht kann ich ja etwas mit dir Spielen..", bot sie dem kleinen Mädchen an.
Allerdings hörte sie dann die kleine sagen, dass sie keine Angst habe und das sie Naruto vermisse.
~Vielleicht könnte ich ja auch zum Hokagetreffen mit ihr gehen. Allerdings wäre es ziemlich gefährlich für die Kleine und es könnte sein das Naruto darüber nicht erfreut sein würde. Aber ich frage mich wie lange dieses Treffen noch dauern soll. Sie sind schon so lange Weg. Das ist ungewöhnlich..~, sie sah zu Aiko und drehte sich dann zum Wachmann zu. "Achten sie weiterhin auf ihren Posten und halten sie die Augen offen, auch für Tricks von kleinen kindern. Wenn sie rausgeschafft hätte, wäre sie Gefahren ausgesetzt und Naruto würde euch sicherlich rösten ..", sagte sie genervt. Sie wollte nicht das Aiko was passierte und vor allem wollte sie nicht das die Wache ihre Aufgaben vernachkässigten.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Fr 11 Nov 2011, 09:00

Ja das könnte auch sein. Er ist ja auch schon alt. Wie alt ihr Opa nun wirklich ist, wusste Aiko nicht aber er sah eben alt aus wie ein Opa und das muss wohl heißen, dass er ein Opa ist. Vielleicht könnte Aiko Sakura nachher abhängen und dann abhauen, falls diese sie aufhalten wollte. Essen hatte sie ja genug und auch Wasser. Das müsste einfach für eine Zeit lang reichen und wenn nicht, müsste sie in ein Dorf gehen und dort was neues kaufen.
Nun erhob Sakura wieder ihre Stimme und schimpfte ein wenig mit den Wächtern. Ich wäre gar nicht in Gefahr gewesen. Ich hätte die bösen Nukes einfach verhauen! Die haben nämlich große Angst vor der tollen Aiko-chan! Wieder musste Aiko ihren Standpunkt verdeutlichen so wie es Kinder eben gerne taten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   So 13 Nov 2011, 09:49

Sakura nickte zustimmend. "ziemlich alt..", grinste sie.
Nachdem sie mit den Wachen geschimpft hatte hörte sie was Aiko sagte und seufzte. "Aiko du bist noch ein Kind, es gibt viele Menschen da draußen die Stärker und gefährlicher sind als du. Glaub mir das würdest du nicht schaffen und es wäre nur unklug sich in so eine Gefahr zu begeben...", erklärte sie ihr streng. Sie überlegte kurz.
vielleicht könnte sie ja AIko kurz zu Naruto bringen damit sie ihn sehen konnte. Sie würde ja nicht lange bleiben und könnte so mal aus der Stadt raus. "Okey, weißt du was. Ich werde mit dir zusammen zum Hokagetreffen gehen, damit du deinen Vater sehen kannst, aber du musst mir versprechen brav zu bleiben und dich nicht ind Gefahr zu begeben. Außerdem bleibst du bei mir, hast du mich verstanden.?", sie sah zu den Wachen und sagte ihnen was sie vor hatte und wo sie sie finden konnten wenn was war.
Dann sah sie Aiko an und wartete auf die Antwort der kleinen.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Mo 14 Nov 2011, 11:37

Doch ich bin sehr stark!, schmollend wandte sich Aiko von ihr ab. Immerhin konnte Aiko sich bestens gegen Pain erheben und hatte sonst kaum Angst.
Dann war sie kurz in Ame auf sich allein gestellt und lernte Taro kennen. Dann kam ja noch hinzu, dass Aiko mit Taro zusammen, einen schweren Korb getragen hat.
Ihre Laune hob sich etwas, als Sakura ihr versichert, sie zu begleiten. Klang schon mal toll, da Sakura sicherlich kochen konnte im Gegensatz zu ihren Vater. Okay. Dann mal los! Aber wo genau finden wir Papa? Die wollten irgendwohin zum reden aber die haben nicht gesagt wo es genau ist.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Do 17 Nov 2011, 16:48

Sakura blickte die kleine an und lächelte als diese schmollte und dann freudig sagte das sie gehen sollte. "Da mach dir mal keine sorgen, ich weiß wo sie sind, also dann...", sie lief zu Aiko und lief dann mit ihr los Richtung Treffpunkt des Hokage Treffens.
Sie achtete immer genau ob Aiko ihr folgen konnte und auch nicht vom Weg abkam. Schließlich war sie nun wohl oder übel für die kleine Verantwortlich.
Eigentlich liebte sie Kinder aber selbst Kinder zu haben, jetzt schon, nein das würde sie nicht wollen. Sie wollte erst mal ihren Sasuke wieder zurückbringen, das war ihr viel wichtiger..

gt: Wald zu Hi no Kuni
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Sa 19 Nov 2011, 16:02

Okay. Sonst hätten wir sie suchen müssen und das hätte bestimmt gedauert. Und sowas mag ich überhaupt gar nicht. Ich verstecke mich viel lieber., sagte sie.
Brav lief Aiko ihr hinterher und überlegte sich, ob sie mal sie mal ihre Hand nehmen sollte. Dann müsste Sakura nicht immer wieder nach ihr schauen um sicher zugehen, dass Aiko ihr auch folgte.

gt: Sakura nach
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Do 01 Dez 2011, 14:35

Mit leisen Schritten und vermeintlich unauffällig lief eine blonde, vielleicht 19-Jährige Kunoichi durch die Straßen Konohas und blickte stets vor sich auf den Boden. Ihre Haare flogen im leichten Wind ständig in ihr Gesicht und die tiefschwarzen Augen, die Ayu durch ihr Henge no Jutsu nicht verbergen konnte schienen abwesend und nachdenklich. Und das selbe Spiel noch mal... sprach sie genervt zu sich selbst und setzte ein freundliches Lächeln auf um keinen Zweifel zu erwecken, wenn sie durch das Tor ging, an den Wachen vorbei. Einen Augenblick später war sie dort auch schon angekommen. "Hey... Jungs, ich habs echt eilig, ich bin auch in 2 Tagen zurück, versprochen, aber meine kleine Schwester ist mal wieder abgehauen um ihren Freund zu treffen...Schreckliche Geschichte, oder? Ich muss sie zurückholen, sie ist alleine nicht stark genug, falls was passiert... Ich mach's wieder gut! Versprochen! " rief sie völlig aus der Puste und rannte durch das Tor, während sie sich noch einmal umdrehte und die Wächter mit einem Lächeln beglückte. In der Hoffnung das diese ihr nicht hinterherrannten, oder zweifelten, lief sie weiter in Richtung des Waldes und freute sich tierisch aus diesem schrecklichen Dorf wieder heraus zu sein, auch wenn sie ihr eigentliches Ziel nicht verfolgt hatte - nämlich nach Sasuke oder Sayuki zu suchen. Aber die waren ja möglicherweise eh nicht im Dorf. Also weiter.

tbc. Wald zu HI no Kuni
Nach oben Nach unten
Kakashi Hatake
写輪眼のカカシ
写輪眼のカカシ
avatar

Anzahl der Beiträge : 941
Anmeldedatum : 16.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Jōnin
Alter: 32
Chakranaturen: Raiton.Suiton.Katon.Doton.Futon

BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   Fr 09 Dez 2011, 19:24

cf: Ebenen [Land des Eisen]

Es war ein relativ langer Weg zurück gewesen, jedoch verlief er einiges schneller, als der Hinweg, denn sie liessen sich dieses mal keine Zeit. Es ging um Naruto, da konnte man sich keine Zeit lassen! Seine Nin-Ken hatten leider auch nichts gefunden, selbst mit ihren äusserst empfindlichen Nasen, aber es war, als wäre der Blondschopf einfach Spurlos von der Erde verschwunden! Das war doch nicht normal... Die Reise war relativ schweigsam verlaufen. Er hatte Aiko den meisten Weg auf den Rücken genommen, da die Kleine mit ihnen noch nicht richtig mithalten konnte, aber das würde noch kommen, sobald sie grösser wäre.
Nun waren sie endlich am Tor von Konoha angekommen. Kakashi atmete tief aus. Endlich... Aber irgendwie empfand er kein Glückgefühl. Rin hatte er nicht gefunden, sie war vor seiner Abreise ebenfalls spurlos verschwunden und nun das mit Naruto... Es schien fast, als würde eine Art Fluch auf ihm lasten. Nein, das war närrisch. Verflucht war er nicht, er hatte einfach nur unsäglich viel Pech.
"Da wären wir.", kommentierte er die Lage nüchtern und liess Aiko von seinem Rücken. Er nahm ihre Hand und lächelte ihr kurz zu. "Na, bist du froh, endlich wieder Zuhause zu sein, Aiko-chan?", fragte er dann in freundlichem Tonfall.

_________________________________________________
Close your eyes. lie to yourself. Live in blissful ignorance...



It is a much smarter way to exist.

Himself || Jutsus

:: Kakashi Chronicles
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Tor von Konohagakure   

Nach oben Nach unten
 
Tor von Konohagakure
Nach oben 
Seite 5 von 8Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Hi no Kuni :: Konohagakure-
Gehe zu: