Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Yuudais und Chinatsus Zimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Mi 09 März 2011, 21:56

Dies ist eines der wenigsten Zimmer des Hi no Tera, welche sich unterhalb der Erde - sprich, im Berg drin - befinden.
Es besitzt daher keine Fenster und ist eigentlich auch recht spartanisch eingerichtet: zwei Betten, ein kleiner Spiegel und eine
Kommode, in der jeder seine Kleidung verstauen kann. Es sollte eigentlich auch noch gesagt werden, dass ein verfilzter
Teppich den Boden ziert, aber dies ist wohl eher Nebensache. Was jedoch wichtiger ist, ist das kleine Bad, welches am Zimmer
angrenzt. Es hat ein Waschbecken, eine Toilette und eine einfache und leicht verottete Badewanne.
Eigentlich ist dieses Zimmer nur für Gäste gedacht, die anderen Zimmer - die der Mönche - weisen deutlich weniger Innenausstattung
aus, da die sich ja mit weniger begnügen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Mi 09 März 2011, 22:11

[Die Gänge]

"Du hast das Bett da.", sagte Yuudai und deutete in eine entlegene Ecke des kleinen Zimmers, ehe er auf sein eigenes Bett draufsprang und einen komischen Laut unterdrückte, weil er genau auf seiner Tasche drauf landete, die er noch umhatte. "Da hinten ist das Bad und wie du erkennen sicher kannst, müssen wir uns eine Kommode teilen.. Wobei nur die zweite Schublade mit all meinem Kram belegt ist, also kannst du die erste ruhig benutzen.", erklärte der Weißhaarige dann und streckte sich kurz. Bis jetzt war er hier immer alleine gewesen. Alleine in diesen kalten, feuchten vier Wänden. Nein... Eine Heizung besaß dieses Zimmer nicht. Warum denn auch? Jeder, der hier zu Besuch war, hatte schon genug Luxus. Normalerweise schliefen die Mönche ja auf ein paar dünnen Matten und das war es dann auch. Eigentlich reichte das ja auch vollkommen und Yuudai wäre auch damit zufrieden gewesen. Aber die Idee in einem (womöglich) altem Gefängnis zu hausen, fand er auch interessant. Wer wußte denn schon, wer hier alles drin war und vielleicht auch in diesen vier Wänden umgekommen ist? Wie viele unschuldige Seelen womöglich hier hausten - mal abgesehen von denen, die so oder so auf diesem Geländer ruhen.
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Mi 09 März 2011, 22:16

[CF: Die Gänge]

„Mh-hm“, machte sie nur zur Signalisierung, dass sie verstanden hatte und trat dann auf ihr Bett zu. Es war nicht der Standard, den sie gewohnt war, aber es sollte ausreichen. Die Mönche waren immerhin für ihre Bescheidenheit bekannt…
Sie schnallte ihre Taschen ab und warf sie unters Bett, nur den Rucksack ließ sie auf das Bett fallen und zog eine Decke hervor, die sie feinsäuberlich gefaltet ans Fußende legte. Sie liebte ihre eigene Decke viel zu sehr, als dass sie sie hätte daheim lassen können… Es war keine der gewöhnlichen Kuscheldeckenarten, die man sofort als Kuscheldecke identifizierte, sondern eine einfache, gelbe Wolldecke. Allerdings besaß Chinatsu sie bereits seit Jahren.
„Danke“, sagte sie, kurz angebunden und begann dann all ihr Zeugs – bis auf das Mädchenkrams, was sie schön in ihren Taschen ließ – in die obere Schublade zu räumen.
„Heizungen sind überbewertet… und deine Gedanken sind nicht gerade einladend…“, teilte Chinatsu ihm mit einem schiefen Seitenblick zu.
Was ist das für ein Typ…? Zur Hölle…
- Ach, ich finde ihn lustig.
- Dann kann ich dich ja auskotzen und du darfst mit ihm Poker spielen!
- BLOß NICHT!


_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Mi 09 März 2011, 22:37

"Hm, kein Problem..", murmelte er und machte sich auch daran die Flasche voller Wasser und die Flöte aus seiner Tasche zu nehmen und in seiner Schublade einzuräumen. Viel Kleidung hatte er nicht dabei, da er ja eigentlich nur auf der Durchreise war. Aber die Reise war komischerweise hier zu einem Ende gekommen. Na ja, wer weiß.. Vielleicht verging ihm die Lust hier zu bleiben in ein paar Tagen, wenn sich das Teilen des Zimmers mit Katsumi als schwer erwies. Bis dahin, würde er allerdings da bleiben und das tun, was er bis jetzt getan hatte: (nichts/) trainieren und neue Gifte erforschen. Er mochte Gifte. Sie konnten sowohl ein schnelles und friedliches, als auch ein grausames und viel zu langes Dahinscheiden bei einem Menschen oder Tier verursachen. Diese Gedanken versteckte er natürlich unter welchen, die mit seiner kleinen Schwester zusammenhing, die nun wohl zum Genin ernannt worden war. Er hatte auch davon gehört, dass seine Cousine bei der Chuunin-Auswahlprüfung gescheitert war, aber er wusste, dass das nicht ohne irgendwelche Machenschaften der Erwachsenen gewesen sein konnte. Ihm missfiel es, dass Miu als das Vorzeigekind galt, während Kaori und er als nicht so verheißungsvoll angesehen wurden. Kaori zum Teil durch ihre Mutter, wodurch sie nunmal nichts konnte, er bloß durch seine etwas lockere Ansicht der Welt. Außerdem hatte er keine Lust darauf zum Clanoberhaupt gedrillt zu werden. Da konnte sich Miu drauf konzentrieren, es sei denn es ereignete sich etwas und Kaori wurde zur Nachfolgerin ernannt. "Wie lange wirst du hier bleiben?", fragte er auf einmal und legte sich hin, die Decke musternd.
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Do 10 März 2011, 07:10

Nachdem sie fertig ausgepackt und sie alle Sachen in die Schublade eingeräumt hatte, schmiss sich Chinatsu in ihr Bett, das wohl für die nächsten paar Tage/Wochen/Monate ihr Zuhause darstellen würde.
Nach einer Weile packte sie sich an die Stirn und ächzte auf.
„Eigentlich kriege ich nur Kopfschmerzen, wenn zu viele Leute in der Nähe sind… Aber mein Gott – du denkst zu viel gleichzeitig! Hat man dir nicht beigebracht, nacheinander Gedankengänge abzuspulen? Ach ja… und schöne Lebensgeschichte hast du…“
Chinatsu seufzte und schloss kurz die Augen, wies Chiaki an, zu singen, damit ihr Kekkei-Genkai für den Moment aussetzte und sie sich gescheit unterhalten konnte. Erst, als es für sie wieder möglich war, korrekt etwas zu sehen, setzte sie sich wieder auf und sah zu ihrem Zimmernachbar hinüber.
„Tut mir Leid, wenn ich in deinem Privatleben herumschnüffele, aber es liegt nicht in meiner Macht, das auszuschalten… und deswegen bin ich hier. Und ich werde solange hier bleiben, bis ich weiß, wie es funktioniert und es endlich in den Griff bekommen habe. Du kannst dir vorstellen, wie unangenehm Gedankenlesen sein kann…?“
Tatsächlich dachte sie nun für einen Moment über die Geschichte seiner Familie nach – weniger über das, was nur löchrig zu ihr durchgedrungen war, da er es versucht hatte, geschickt zwischen andere Gedanken zu weben -, die ja wirklich irgendwie traurig war. Sogar sie hatte die Chunin-Prüfung geschafft. Und sie konnte nicht einmal irgendetwas.
„Wie läuft das hier eigentlich ab? Der Tag und so…“

_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 19:24

"Es gibt immer Wege, wie man etwas unterdrücken kann.", sagte Yuudai und wandte sich dann zu ihm um, "Wie der Alltag so in etwa aussieht? Das ist eigentlich ganz unterschiedlich.". Er dachte kurz darüber nach. Er würde vielleicht mal seinen Alltag als Gast schildern. Wenn sie den eines Mönchs erfahren wollte, konnte sie ja immer noch Yasu anquatschen. "Also.. Als Gast darfst du eigentlich aufwachen, wann du willst, aber ich habe so einen Rythmus, der mich um fünf Uhr morgens aus dem Bett steigen lässt. Nicht, dass du dich wunderst, wenn ich dich mal ausversehen wecke. Dann kannst du eigentlich entweder etwas essen gehen oder du beginnst gleich mit irgendwelchen Tätigkeiten, wie z.B. Training. Wenn du damit fertig bist, kannst du dir dann erneut eine Beschäftigung suchen.", sagte der Weißhaarige und gähnte erneut, "Als Gast kannst du deinen Alltag eigentlich so gestalten, wie du willst. Wenn du was über die Geschichte es Klosters erfahren willst, allerdings nicht aus der Perspektive der Mönche, dann kann ich dir mein vollgeschriebenes Notizbuch empfehlen.".
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 19:32

»Deswegen bin ich hier, ich will genau das lernen. Durch Konzentration, Stärke und inneres Gleichgewicht. Ich bin doch nicht umsonst hier...«, grummelte Chinatsu und setzte sich nun in den Schneidersitz, eine recht bequeme, entspannende Position nach dem ganzen Gerenne - vor allem nach den hunderten Stufen.
»Und... danke für die Information, ich werd's mir merken.«
Erst jetzt fiel ihr auf, wie unüberlegt und überstürzt sie eigentlich aufgebrochen war. Wie zur Hölle sollte sie eigentlich beginnen? Training war gut, Arbeit an sich war besser, Frühstück klang reizend, aber was genau sollte sie tun, um herauszufinden, wie der Schwachsinn funktionierte?
»Ich stöbere gerne in den Privatsachen anderer«, meinte Chinatsu ironisch und spielte wieder einmal auf ihr Kekkei-Genkai an, »also wäre ich dir wirklich dankbar, wenn du mir eben erwähntes Notizbuch überlassen würdest. Zumindest zeitweise.«
Ich bin eine geübte Leserin... Wenn er jetzt nicht unbedingt zwanzig Jahre hier war und jedes Detail aufgeschrieben hat, wäre es zu bewältigen, ohne ihn großartig beim Protokollieren zu stören... Mah, ich hab jetzt schon Heimweh. Da war alles leichter.
»Muss man hier kochen? Gibt es eine Küche? Einen Speisesaal?«, fragte das Mädchen schließlich.


_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 20:30

"Es gibt eine Küche und einen kleinen Speisesaal.", sagte er, "Soll ich dich dahinbringen? Ich mach manchmal das Essen für alle, von daher wäre es kein Problem. Aber du musst auf Fleisch und Fisch verzichten.". Er kramte nebenbei sein Notizbuch aus seiner Schublade und warf es auf Katsumis Bett: "Das Meiste, was da drin steht, beschäftigt sich mit dem Hi no Tera zu Zeiten der großen Kriege. Du kannst es dir ruhig ausleihen.". Dann lehnte er sich wieder zurück und gähnte mal wieder. Er sollte vielleicht mal schlafen. Etwas, was er seit einiger Zeit nicht mehr getan hatte. "Sag mal, Katsumi..", begann Yuudai nach einer Weile und streckte sich, umdie Müdigkeit zu vertreiben, "Ich kann ja nicht in persönlichem Kram umherschnüffeln, aber wie ist deine Familie denn so?".
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 20:40

»Ah... Das ist nett von dir. Aber nun ja, ist es nicht schon ein wenig spät? Wenn ich morgen auch früh aufstehe, kannst du die Räume ja noch zeigen...«, sagte Chinatsu und lächelte ihren neuen Zimmerkollegen freundlich an, zuckte dann mit den Schultern.
»Fleisch... Fisch... Solange es Eis gibt, bin ich zufrieden... Aber Eis wird es nicht geben, oder?«
Ich werde verhungern...
- Höchstwahrscheinlich.
- Dass dich das gar nicht berührt!
- Irgendwer wird sich erbarmen, das Armband umzulegen.
- Arschloch...

Sie nahm das Notizbuch auf, blätterte kurz herum und stopfte es dann unter das Kopfkissen. »Dankesehr. Ich werde mich bemühen, es möglichst schnell zu lesen.«
Chinatsu versank kurz in tragischen Gedanken, die sich ausmalten, wie Konohagakure halbwegs gerade in Schutt und Asche gelegt wurde. Ob sie schnell genug weggekommen sind? Halt, nein... Naoki und Tai, sogar Suki waren wahrscheinlich mitten im hitzigen Gefecht. Sie glaubte nicht daran, dass sie sich raushalten würden, wenn ihre Heimat bedroht war. Und was war mit ihr? Sie hockte in weiter Ferne in einem Tempel voller Mönche und zerbrach sich den Kopf darüber, ob sie hier wohl Eis schmuggeln konnte.
Schließlich hob sie den Kopf und blinzelte Yuudai verwirrt an.
»Meine Familie?« Sie überlegte kurz, neigte den Kopf leicht zur Seite. »Ich liebe sie. Und ihnen zuliebe bin ich auch hier... Ich will nicht länger lügen müssen.«

_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 20:50

"Sicher doch.", sagte er auf das vorige Gesprächsthema hin und wartete dann, bis sie auf seine Frage antwortete. War sie vielleicht aus Konohagakure abgehauen, ohne ihrer Familie etwas zu sagen? Wait.. Er dachte schon wieder, dass Katsumi ein weibliches Wesen war. "Verzeihung.", murmelte er schon fast automatsich und gähnte erneut. Der Kerl würde bald wohl weratzen. "Nicht anlügen?", fragte er und überlegte kurz. Also wusste keiner bei ihr von ihrem Kekkei Genkai? Und sie war sicherlich bei denen aufgewachsen und war nicht verschleppt worden? "Du kannst aus meinen Gedanken, glaube ich schon einige Fragen entnehmen. Ansonsten stelle ich sie erneut.", sagte der Weißhaarige und setzte sich auf, "Inwiefern belügst du deine Familie? Das wäre meine erste Frage.".
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 20:55

Chinatsu kratzte sich am Kopf und blinzelte Yuudai überrascht an. »Du bist neugierig und aufdringlich...« Er erntete noch einen schiefen, mahnenden Blick. »Und nein, ich bin kein Weib... Wie kommst du da eigentlich drauf, zur Hölle...?«
Weil du fast geflennt und an der Scheibe gestanden hast, wegen dem Angriff...
- Aber nyuh, das ist doch meine Familie... und so...

»Nein, nur Taiki weiß von meinem Kekkei-Genkai und ja, ganz sicher bin ich bei ihnen aufgewachsen und sicherlich nicht verschleppt worden.«
Obwohl...? Weißt du das eigentlich?
- Halt die Klappe, warum sollte Yuuka mich entführt haben?
- Hehe, ich weiß die Wahrheit... und ich werde sie dir nicht sagen!

Dann wog Chinatsu den Kopf nachdenklich hin und her und zuckte schließlich erneut mit den Schultern. »Ach, ich muss schließlich dauernd so tun, als würde ich nichts wissen... Nichts von dem, was in ihnen vorgeht... Gute Miene zum bösen Spiel, eben.«
Sie seufzte und machte sich schließlich auf dem Bett lang, verschränkte die Arme hinter dem Kopf und starrte an die Decke.
»Du bist müde, huh?«

_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 21:09

"Etwas, aber nicht sonderlich viel.", log er und winkte ab, "Und.. Taiki ist dein Bruder?". Er könnte ja auch ihr Onkel, Stiefvater oder Cousin sein, also war es nicht so schlimm nachzufragen. "Ich kann es mir zwar nur vorstellen, aber hast du denn kein Mittel zur Unterdrückung der Gedanken der anderen?", fragte er gleich hinterher und legte seinen Kopf schräg, "Wobei es ja das ist, was du hier trainierst. Aber dann würde ich vorschlagen, dass du an deiner Chakrakontrolle arbeitest, da dann da wohl der Knackpunkt liegt. Also.. Der Grund dafür, dass dein Kekkei Genkai andauernd aktiviert ist, kann ja der sein, dass du andauernd und unbewusst Chakrawellen aussendest. Das ist in einem Kampf ja nützlich, aber im Alltag ist's schön scheiße, wie du ja schon zum Ausdruck gebracht hast.". Es hing vieles mit der Kontrolle von Chakra zusammen. Aber bei ihr konnte er nur mutmaßen, wie ihr Kekkei Genkai funktionierte. Auch wenn er davon überzeugt war, dass es so wirkte, dass sie regelmäßig Chakraimpluse aussandte und diese bei der Berührung mit anderen Personen halt dazu führten, dass sie dere Gedanken lesen konnte. Gab's in Konohagakure nicht den Yamanakaclan, der auch solche Techniken besaß?
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Fr 11 März 2011, 21:15

Chinatsu schüttelte rasch den Kopf. »Nein. Mein Cousin. Eigentlich nicht mal mein Cousin. Aber ist ja auch egal...«, murmelte sie und durchbohrte die Decke mit ihrem Blick, auf dass sie unter Blutfontänen und Höllenqualen starb. Was sie nicht tat. Was wahrscheinlich auch besser für sie war, schließlich würde dann so ein bisschen Berg über ihr zusammenbrechen... Sie verscheuchte den Gedanken daran, dass sie zuammen mit irgend so einem komischen Typen in einer ehemaligen Gefängniszelle innerhalb eines Berges hauste und konzentrierte sich stattdessen auf das, was Yuudai sagte.
»Doch. Ich kann mir die Ohren zudröhnen, oder...« Chinatsu verstummte. Wenn sie Chiaki erwähnte, würde er sie für verrückt halten und daran war ihr nicht gelegen. »Oder ich klebe mir die Ohren zu... Schlafen geht auch, aber ich kann ja schließlich nicht mein ganzes Leben verschlafen...«
Anschließend stützte sie sich auf die Ellenbogen und starrte gebannt zu ihm rüber. »Meinst du? Yamanaka-Clan... Hm, wenn das so funktioniert... Kannst du mit mir üben, oder mir helfen? Man kann ja probieren, ob es wirklich dieser Weg ist... Wenn nicht, dann haben wir es wenigstens versucht...«
Dann fiel Chinatsu etwas Entscheidenes ein. Sie knurrte: »Und ich bin keine 'sie'!«


_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Sa 12 März 2011, 15:49

"Verstehe.", murmelte er und ließ sie dann weiterreden, bis er wieder an der Reihe war. " 'tschuldigung..", murmelte der Kerl erneut und grinste breit, bevor er fortfuhr, "Und ja.. Ich könnte es mit dir Trainieren. Es liegt zwar schon eine Weile zurück, dass ich wen unterrichten durfte, aber wenn du willst werden wir dann gleich morgen damit beginnen.". Wenn er die Zeit miteinplante, die er in der Küche verbringen würde, hätte Katsumi zwischendurch ein paar eigene Trainingsphasen, in der er nicht zusammengestaucht werden würde. Dank seinen Eltern hatte er eine gewisse Härte gelehrt bekommen, was das Unterrichten und Trainieren anging. "Aber zuerst sollten wir schlafen. Soll ich dich morgen früh wecken?"
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   Sa 12 März 2011, 17:18

»Kein Problem...«, murrte Chinatsu gespielt beleidigt und ließ sich wieder auf den Rücken fallen. Der Tag war so anstrengend gewesen, dass es für sie schwierig war, überhaupt noch daran zu denken, morgen früh aufzustehen und gleich trainieren zu müssen... Andererseits wäre es ziemlich gut für sie. Schließlich war sie die letzten Tage eher faul gewesen. Eher gesagt schon ihr ganzes Leben, aber beiseite mit dem Gedanken, denn sie musste sich freuen!
»Das ist sehr nett von dir, Yuudai. Ich glaube, ich muss das Bild, das ich mir von dir gemacht habe, noch einmal überdenken.« Das war ein gutes Zugeständnis, das Katsumi da gemacht hatte. Ja, Katsumi... Katsumi war ja schließlich wer anderes als sie. Sie könnte doch niemals so unfreundlich zu jemandem sein...! Nicht einmal bei dieser persistenten Person... Hiro... oder wie er hieß.
»Ich werde zusammengestaucht? Nett. Aber ja, schlafen ist gut... Wecken ist auch gut. Ich bin es nicht gewohnt, früher als halb sieben aufzustehen... Und einen Wecker habe ich auch nicht eingepackt...«

_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   So 13 März 2011, 19:00

"Dann wirst du morgen mal um fünf Uhr geweckt.", sagte er und ignorierte die Aussage mit dem Bild gekonnt, "Ich hab mir da auch schon ein Konzept überlegt.". Ein Konzept, welches er unter einem Schleier von mehreren Gedanken versteckte. "Du solltest jetzt aber schlafen. Die Reise hat lange genug gedauert und morgen wird's kein Zuckerschlecken.", fügte er nacheiner Weile hinzu und legte sich dann gescheit hin, um auch schlafen zu können. Ihn wunderte es, dass Katsumi anscheinend keine Ahnung von seinem Kekkei Genkai hatte. Aber es schien auch so zu sein, dass er/sie/es, um mal einigermaßen vorsichtig zu denken und den anderen überhaupt nicht zu nerven, auch erst später zu seiner "jetzigen" Familie hinzugestoßen war. Das schloß eine Adoption also nicht aus, was die Unwissenheit eigentlich nur bestätigen würde. Utsukushi. Bei seinem Aufenthalt in Konoha war er mit jemandem in Kontakt gekommen, der den Nachnamen trug. Das aber auch nur, um eine Tracht Prügel zu beziehen. Seitdem wusste er auch, dass man rothaarige Frauen auch nicht einfach so nerven sollte.
Nach oben Nach unten
Chinatsu Utsukushi
BW-Zerrupferin
BW-Zerrupferin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1711
Anmeldedatum : 27.01.11
Ort : Neben dem Dachboden.

Charakter der Figur
Rang: Chunin
Alter:
Chakranaturen: Fuuton, Suiton

BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   So 13 März 2011, 19:08


„Jup. Sieht so aus. Danke“, erwiderte Chinatsu und nickte, so gut es im Liegen eben ging. „Ich bin gespannt… Und hör auf so kompliziert zu denken, da kriegt man Kopfschmerzen…“, fügte sie an und rieb sich leicht über die Stirn.
Schließlich sprang sie auf, huschte zu der Kommode und zog einen riesigen, schlabbrigen Schlafanzug aus ihren Sachen heraus, den sie mal von Naoki geklaut hatte. Ja, der Typ war auch zu was zu gebrauchen. Schnell verschwand sie in dem kleinen, gammelnden Bad, verrammelte die Tür und zog sich brav um, putzte Zähne, tat eben Dinge, die man so tat, bevor man in die Heia ging. Kurz darauf marschierte sie nur zu ihrem Bett hinüber und meinte: „Andere Rothaarige sind sicherlich freundlicher… Suki ist temperamentvoll.“ Chinatsu lachte kurz und schmiss sich in das Bett hinein, zog die Decke bis unter die Nase hoch.
„Sooo, dann gute Nacht! Ich fall mal eben ins Koma…“ Und kaum hatte sie die Worte ausgesprochen, fiel sie auch schon in tiefen Schlaf.
Nach ein paar Stunden erhob sich Chinatsu im Schlaf. Sie hatte geträumt... Oder eher: Sie träumte immer noch. Daheim stand alles in Flammen und sie war durch eine Glasscheibe von ihrer Familie getrennt. Sukis flammendrotes Haar war nicht mehr das Einzige, was an ihr loderte. Yuna bewegte sich schon gar nicht mehr. Und immer dieses vorwurfsvolle Gesicht! Erst hatte sie sich im Bett nur hin und her geworfen, aber nun durchbrach sie mit brachialer Gewalt die Glasscheibe und taumelte im Traum in Richtung ihres Dorfes - während sie in der Wirklichkeit mit schlafwandlerischer Sicherheit (was ein Wortspiel...) durch den Hi no Tera stapfte.

[OW: Tor zum Hi no Tera]

_________________________________________________
»Wer sind diese schattenhaften Gestalten, die sich schamlos in meinen Erinnerungen herumtreiben und sich doch meinem Griff entziehen?«




To-do-List:
- Wann immer du wen begrüßen willst, drehst du dich vorher dreimal im Kreis herum und
gackerst wie ein Huhn. (Mindestens drei User mit dieser Vorstellung beglücken!)
- Verkleide dich als Yuna und stiffte mit mir etwas Verwirrung!
- du fängst mitten auf der straße diabolisch an zu lachen und behauptest, du seist die herrscherin der welt. wenn dich jemand anspricht schreist du ihn an, dass du dafür sorgen wirst, das er/ sie auf dem scheiterhaufen landet!
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yuudais und Chinatsus Zimmer   

Nach oben Nach unten
 
Yuudais und Chinatsus Zimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Hi no Kuni :: Umland :: Hi no Tera-
Gehe zu: