Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 ein Anwesen vom Hiryu-Clan

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   So 06 März 2011, 18:00

Sasuke kam nun endlich an. Er betrat gerade das anwesen und zog den Mantel aus um ihn aufzuhängen. Im Augen winkel konnte er Rioko sehen. Er hob eine Augenbraue doch behielt seinen emotionslosen gesichtsausdruck. Er ging auf sie zu doch nur um an ihr vorbei zu gehen und sich sein Katana zu Holen. Dies steckte er im Rückweg in seinen Mantel. Doch Komentarlos lies Sasuke die sache nicht. "So war ist es doch garnicht... Komisch" sagte er und setzte sich etwas entfernt auf einen sessel. Langsam lies er sich falle ndami tder schmerz der verbrannten brust nicht zu doll wurde. So blieb er einfach sitze nund sah Rioko an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   So 06 März 2011, 18:09

Sayuki kam in etwa zeitgleich mit Sasuke hier an, zog sich erstmal ihren Umhang aus und schüttelte ihr Haar. Sie blickte Rioko dann erstaunt an als diese nur in Unterwäsche beiden entgegen kam, in die Küche ging und sich dort scheinbar einen tee machte. ihre Wangen eröteten und sofort fiel ihr Blick auf die Oberweite der hübschen, jungen Frau. "Wooow.... sie ist so schön! Ich wünschte ich hätte so tolle Brüste.", dachte sie und versuchte sich dann ganz schnell abzulenken, widmete sich dem Essen. Sie packte alles aufs und begann damit ihre Hände zu Waschen und mit ihren scharfen Krallen das Gemüse und Fleisch zu schneiden. "Ähm...Ri..Rioko.. wo hast du hier denn.. Schüsseln und sowas?", fragte sie und versuchte sie nicht anzusehen, damit sie nicht ihre Roten Wangen sah.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mo 07 März 2011, 10:19

Ich stand auf und lief recht graziel auf sayuki dann ging ich zu einem eckschrank am boden und öffnete diesen. dann krammte ich dadrin und rief aus ah da ist eine sagte ich und versuchte mit erhobener hüfte an der schüssel dran zu kommen. als ich dann die schüssel in der hand hielt musste ich sie mit einen arm umschlingen und an meiner brust drücken weil sie sonst auf den boden gefallen wäre. mit der freien hand schloss ich die schranktür udn drehte mich zur dämonin um. mit einem lächeln überreichte ich ihr diese und nahm ein messer aus der schupplade um ihr dabei zu helfen.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mo 07 März 2011, 13:26

Sasuke saß weiterhin auf einem Sessel und schloss die Augen. Er Konzentrierte sich vollständig nur auf das Jutsu der Vongola. Langsam fing eine fing eine grüne Flamme auf seiner Stirn zu brennen. Diesmal Funktionierte es sogar ohne Sein Fluchmal. Ein Lächeln überzog sein gesicht. Er wusste das er es geschafft hatte. Diesmal war es gelungen. Er öffnete die Augen und spührte diese kraft. Er tippte sich gegen die brust und spührte de nschmerz nur noch gering fügig. Der Körper schien sich wohl nur noch auf die wichtigen sachen zu konzentrieren. In der Kombination mit dem Juin würde er um ein vielfaches Stärker sein. Und vielleicht kann er Über die grenzen des Normalen Chidoris herraus gehen. Ein viel stärkesre. Es muss zerstörerrisch sein und alles blenden. Es muss so hell sein das die reaktion das sofortige schließen der Augen zur folge hatte. Nur leute mit bestimmten Doujutsu könnten es so durchschauen. Doch schon verschwand die flamme, doch sein überlegendes grinsen blieb auf seinem Gesicht.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mo 07 März 2011, 14:10

Sayuki versuchte mit rotem gesicht einfach Rioko auszublenden, doch diese machte ihr einen Strich durch die Rechnung. Sie bückte sich bei einem Eckschrank um dort eine Schüssel rauszuholen. Normalerweise war Sayuki keine von der gaffenden Sorte doch da konnte sie einfach nicht anders. WIe gebannt blickte sie auf Rioko und ihr Gesichtw urde nur noch röter. "Hi..hilfffe O///////O....", dachte sie und als Rioko sich dann zu ihr drehte blickte sie diese an. "Äh ja... danke..... hehe...", versuchte sie zu sagen, stammelte es aber eher. Sie versuchte dann noch ordentlich das Gemüse mit ihren scharfen Krallen zus chneiden, jedoch war sie ganz verlegen und nervös, so passierte es das Sayukis ich as aller erste mal in ihrem Leben an ihren eigenen Krallen Schnitt. "Autsch!", kam es von ihr und sofort steckte sie ihren Finger in den Mund um das Blut daran zu hindern auf das Essen zu tropfen. "Scho ein Mischt.", meinte sie mit dem Finger im Mund. Sasuke beachtete sie garnicht groß. Wenn sie gewusst hätte das er schwer verletzt ist, hätte sie schon längst versucht ihm mit einer ihrer Salben, Kräuter oder Heiljutsus zu helfen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mo 07 März 2011, 15:16

ich bemerkte dies sofort und meinte. komm mit ich habe da oben einen verbandskasten entdeckt. sagte ich und führte sie an der gesunden hand nach oben in das bad. dort kramte ich nach einen flaster das ich ihr um den finger wickelte. dann bemerkte ich erst das ihr blut auf den pollova getropft ist und schon zog ich ihr dieses aus. sorry aber das muss ich waschen. wenn du willst kann ich dir erstmal meine klamotten geben oder hast du eigene bei? Ich betrachtete sie und im gedanken grinste ich einwenig. sie war wirklcih hübsch und gut proportioniert. da das bad recht klein ist konnte man sich hier kaum drin bewegen. ich versuchte an ein regal auf sayukis seite zu kommen und drückte ihr einwenig meine brüste ins gesicht.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mo 07 März 2011, 15:41

Sasuke Schloss die Augen und Rutschte weiter in den Sessel. Er streckte die Beine vom Sessel weg und und versuchte sich zu entspannen. Doch schon sekunden später hörte er die beiden frauen reden. Viel zu laut für den Uchiha aber nun war es still, sie gingen wohl hoch in die oberste Etage. Nun war es auch nicht mehr solaut und Sasuke Entspannte sich. Sogar so sehr das der Uchiha vor erschöpfung einschlief. Es war alles zuviel. Der kampf gegen Itachi, die Reise nach Suna, dann das Training und jetzt die Reise nach Kumo. Auch sein Körper hatte grenzen. Der Kopf sackte zur seite und seine atmun beruhigte sich. Jede sekunde schlaf die er bekam war wie ein Jahr Urlaub.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mo 07 März 2011, 16:14

Rioko schleifte sie dann plützlich ins Bad, wo sie ihr ein Pflaster um den Finger klebte. "Ähm..äh d..danke sehr.", stammelte Sayuki und als Rioko ihr dann plützlich auch noch den Pullover vom Körper riss verschränkte sie die Arme vor der Brust. "Was.. was macht sie denn?!", fragte sich Sayuki und blickte mit hochrotem Kopf zu Rioko. "Äh...äh äh okay... und ich ich habe noch den Kimono den ich vorhin gekauft habe."; stammelte sie und bekam dann auch noch Riokos Brüste ins Gesicht gedrückt. Ihr Kopf wurde so unglaublich rot das sie sich vor einem Feuerwehrauto hätte tarnen können. Das war einfach zu viel für Sayuksi sonst so starke Nerven. Sie verlor vor Lauter Scham und verlegenheit das Bewusstsein und wurde ohnmächtig, drohte zu Seite wegzukippen und mit dem Kopf auf dem Boden aufzuschlagen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 10:02

Bevor sayuki umkippte schafte ich es sie mit meinen abgewinkelten bein aufzufangen. schon zog ihr ihr schnell meine sachen an. nahm sie hoch in die arme und trug sie vorsichtig in das wohnzimmer. dort legte ich sie auf das sofa und deckte sie mit einer decke zu. schnell krammte ich einen waschlappen aus dem bad und legte es ihr mit kühlen wasser auf die stirn. ich versuchte nicht alzulaut zu sein da ich bemerkte das sasuke auch nicht ganz anwesend war. also holte ich auch für ihn eine decke und deckte ihn zu. ich sah das nicht wirklich noch platz für mich war. also hockte ich mich auf den boden an sayukis sofa gelehnt und zu sasuke gewand hin und schlief beinahe ein.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 14:21

Sasuke schlief ruhig. Er träumte nichts und bekam auch nicht wirklich mit das er zugedeckt wurde. So langsam fing der Uchiha im Kopf die Tage zu verarbeiten doch als er das Sharingan seines Brudes im Kopf hatte schreckte er auf. wie eine eins saß der Uchiha im Sessel und sah mit ungläubigen blick durch das Anwesen. Er lehte sich wieder zurück, Itachi war nicht hier. Mit seinen kritischen augen sah er Rioko da Am Boden sitzen und Auch Sayuki schien zu schlafen. Jetzt erst bekam er Die Decke it und sah Rioko an. Schon im Selben moment stand er auf und deutete auf den Sessel den er nun für Rioko frei gemacht hatte. "Setzt dich und danke für die Decke, ich geh ein Wenig nach Daußen." sagte der Uchiha und ging zur terassentür, öffnete sie und Trat hindurch. Er Musste Stärker werden egal Was kommt. Er nutzte das Jutsu dr Vongola und Formte fingerzeichen für das Chidori. Schon fing der Blitz an zu "zwitschern" Das Sharingan Färbte sich grün und Sasukes Gefühl der stärke kam zurück. Mehr Mehr, dachte der Uchiha Und der Blitzt wurde auch um einiges Heller. Doch soleicht war er nicht zu kontrollieren. Er griff solangsam dem Arm des Uchiha an denn der Veband wurde schon zerstört. Aber jetzt erst recht und so musste noch viel mehr Chakra ins Chidori.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 15:25

Von alle dem bekam die junge Dämonin nichts mit, sie war voll weggetreten. Erst nach einer Weile erwachte sie und schreckte auf, "Ojee!", gab sie von sich und fing den Lappen auf, welcher von ihrer Stirn rutschte. "hmm. oh achja..", meinte sie und blickte sich um. Sie entdeckte Rioko neben dem Sofa und wurde sofort wieder hochrot. "Ach herje..entschuldige Rioko!", meinte sie und verbeugte sich. Sayukis tand auf und bemerkte dann das sie die Kleider von Rioko trug. Diese passten ihr nicht wirklich. Sayuk war etwas zu zierlich dafür un vorallem viel zu flach für die Kleider der hübschen Konoishi. "Ähm... ich äh danke fü die Sachen aber ich glaube ich zieh lieber meinen Kimono an den ich gekauft habe.", meinte sie dann verlegen lähelnd. Sie ging zu ihrer EInkaufstüte in der Küche, holte den Kimono hervor. Sie sah sich um, ob Sasuke auch nicht in der Nähe war und zog dann Riokos Kleider aus und sich den Kimono an. Er passte ihr wirklich gute, betonte ihre schlanke und zierliche Figur und auch ihre goldenen Augen brachte er hervorragend zur Geltung. Doch plötzlich vernahm sie ein, für ihre Ohren schmerzhaftes Geräusch. Es war als würden tausende von Vögel sterben, ein Kreischen das es ihr in den Ohren wehtat. "Aaaah!~", stieß sie schmerzverzerrt aus und sank zusammen, hielt sich die Ohren zu. "Auauaua aufhören bitte aufhören!!!", schrie sie.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 18:07

Ich war vollkommen weggenickt. bemerkte nicht mal das sasuke und sayuki mit mir sprachen. doch plötzlich hörte ich erst lautes zwitschern und dann einen schrei. vor schreck rasste mein herz. ich rannte zu sayuki und verstand von ihr nur hör auf. dann rannte ich zu sasuke raus und versuchte mit der hand seinen arm runter zu drücken. ich sagte dann bitte hör auf. durch dien chidori hat sayuki schmerzen. ich versuchte den schmerz den ich durch das chidori erlit zu ignorieren udn mich auf sasuke zu konzentieren. ich behielt weiter meine hand auf seinen unterarm udn seine leicht verkrampfte hand.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 18:22

Sasuke der immernoch hart daran arbeitete das Chidori viel unheilvoller zu gestalten erschrak als er angefasst wurde. Kurz blitzte der arm nochmal Auf eher er mi tdem Grünen Sharingan Rioko Beobachtete. Was sie saget ergab sinn und Sasukes Blitze Verschwanden. Auch die Flamme auf seiner stind und die Grüne farbe seiner augen verschwanden. Er War völlig außer atem und musterte Rioko noch kurze Zeit mit dem Sharingan. Er entspannte sich kurz und aus seinen Roten Augen wurde wieder diese Pechschwarze färbung, wie sie jeder uchiha hatte. Er Atmete tief durch um sich wieder zu fangen. "Du hast recht, das habe ich nicht bedacht. Ihr gehör ist vie lempfindlicher als unseres." gab er von sich und lies dem Mitgenommenen Arm Hängen. Schon ging er rein und hockte vor Sayuki, die sich am Boden Kauerte und die Ohren zuhielt. "Tut mir leid, ich habe nicht bedacht das du empfindlicher hörst als wir" sagte er und erhob sich wieder.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 18:40

Die Dämonin krümmte sich fast vor Schmerz am Boden. Es war schrecklich. Das war die Kehseite. Natürlich waren empfindliche Sinne praktisch, doch so schnell konnten sie einem auch zum Verhängniss werden. In ihren Ohren piepste und zwitscherte es wie verrückt. Plötzlich war es dann ruhiger, doch ihre Ohren schmerzten immernoch, ein Wiederhall von diese Schmerz blieb in ihrem Kopf hängen. Sie sah dann Sasuke welcher sich zu ihr runterbeugte und sich bei ihr entschuldigte. Sie blickte in an, ihre Augen verweint. Der Schmerz war einfach zu stark gewesen. Sie versuchte zu lächeln. Die Dämonin konnte Sasukes Stimme nur etwas dumpf warnehmen, das Fiepen hallte immernoch in ihren Ohren. "Ist schon okay...da denkt man eben nicht immer dran.", sagte sie und wischte sich die Tränen weg, stand dann wieder auf, stützte sich aber an der Arbeitsplatte ab. Es ging wieder einigermaßen, lediglich noch ein leichtes fiepen und Quietschen. "Esgeht schon wieder, das geht in 5 ode 10 Minuten wieder weg.", meint sie dann und lächelte. Danach wand sie sich wieder dem gemüse zu, welches sie ja geschnitten hatte, bevor sie sich in den Finger geschnitten hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 18:58

Ich nahm erst jetzt richtig den schmerz in meinen armen und händen war. es war schmerzhaft udn einige verbrenungen bildeten sich durch die enorme hitze des chidoris. ich verbarg die arme hinter meinen körper. doch dann tat es doch zu sehr weh und ich verzog mein gesicht vor schmerz. meine arme richtig bewegen scheine ich auch nicht zu können. ein nerv muss wohl getroffen sein.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 19:04

Sasuke nickte nur und sah Rioko an. Ihr Schmerzverzehrtes Gesicht sagte ihm alles. "Das Chidori ist auf höchstem Grade schädlich. Für leute die es nicht beherschen hat es tragische folgen. " Sagte er nur und holte langsam und vorsichtih ihrem Arm hervor. Er Wusste wie es schmerzte denn als genin gings ihm nicht anders. "Das Blitz Chakra lähmt den Körper für einige Zeit. Das ist der 2 Vorteil am Chidori." sagte eer und hielt Rioko´s vorsichtig fest. "Sayuki habe nwir eine Brandsalbe oder soetwas? Das Taubheitsgefühl schwindet mit der Zeit." sagte er und nicht Rioko zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 19:23

Sayuki bemerkte auch das Rioko offensichtlich Schmerzen hatte. Sie blickte zu ihr, sah ihren Arm, welchen Sasuke untersuchte. "Oje Rioko und das nur um ihn dazu zu bringen aufzuhören.. nur wegen mir. Das tut mir leid das wäre doch nicht nötig gewesen!", sprach sie un fühlte sich schlecht, lies ihre Ohren hängen. Nur zu gerne würde sie ihr helfen, doch durch ihre starken Kopfschmerzen würde sie kein vernünftiges heiljutsu hinbekommen. Sasuke fragte dann nach einer Salbe und da hatte Sayuki einen geistesblitz. Sie rannte zu ihrer Tasche und holte diese ran. "Hier wartet ich habe ganz vieles das hilft. Wisst ihr ich kenne mich mit Heiljutsus und sowas aus.", meinte sie und holte lauter Salben hervor. Ganz vorsichtig verteilte sie die erste Salbe auf Riokos verbrannter Haut. "Die her ist zum kühlen, lindert den Schmerz.", erklärte sie und egte dann noch einige Blätter von einer speziellen Heilpflanze oben drauf. "Und diese Blätter helfen die Verbrennung schneller heilen zu lassen und sorgen dafür das eine Haut sich icht löst.", meinte sie.Danach legte sie Rioko einen Verbannt um. Allerdings nicht zu fest.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 19:32

Ich verzog erneut das gesicht vor schmerz. ich dankte den beiden mit einem nicken. dadurch das die nerven getroffen sind. dann gab ich sayu und sasu nen kuss auf die wange und wurde leicht rot. dann stand ich auf und sah einwenig komisch aus mit den rumhängenden armen. da werd ich nachher hilfe brauchen. beim essen. sagte ich und wurde purpurrot. das musste bis jetzt noch keiner machen bis auf asuka aber da war ich auch noch ein baby. ich fühlte mcih so bescheuert das ich wegen sowas eingeschränkt bin. dan schaute ich zu sayuki. das würd ich immer wieder für dich tun sayuki. ich würd für meine freunde sogar mein leben lassen wenn es sein muss. sagte ich udn schaute auch zu sasuke.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 19:56

Als Sasuke von Rioko auf die Wange geküsste wurde, verog er die Augenbrauen. Immerhi nhatte er sie ja so verletzt. Aber nungut frauen waren nunmal so. "Tja Rioko, du hättest auch einfach mit mir reden könne nund nicht sofort mein Arm Anfassen." er grinste Leicht und kratzte sich am Kopf. Als Sie von Freunden schwafelte sah er nur erstaunt zu Rioko. Nach dieser Kurzen Zeit redete Sie schon So. "Du kennst uns doch noch garnicht lang. Aber gut. Auch ich finde wir sollten die erste Zeit Zusammen bleiben. So wie es aussieht habe nich und Sayuki die selben ziele." sagte er und lies seinen blick zu ihr abschweifen. Sasuke setzte sich auf eine nstuhel und stützte seinen Kopf ab. jetzt entschloss er sich einfach etwas von sich zu erzählen. " Also dan nfang ich mal an. Wie ihr schon wisst ist mein Name Sasuke Uchiha, ich wurde in Konohag ebohren und dort zum Ninja ausgebildet. Mein Bruder Itachi Uchiha tötete den Clan und lies mich als einzigen Überleben. Seit Dem Will ich rache für seine Tat. Ich verlaß Konoha und wurde als Nukenin eingestuft. Ich schloss mich Orochimaru an und wurde stärker. Nun Will ich auf eigene Faust Itachi suchen. Vor einigen Tagen fand ich ihn auch doch uich war ihm knadenlos unterlegen." er unterbrach kurz und öffnete sein T shirt. Man konnte seine Verbände jetzt ganz gut sehen. "Ich verlor im kampf gegen ihn das bewusstsein. Im Klartext , mein Ziel ist es Rache für meinen Clan zu bekommen und ihn irgendwann wieder aufleben zu lassen"
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 20:04

Freundlich lächelte Sayuki Rioko entgegen und bekam von dieser danne inen Kuss auf die Wange. Sofort errötete die junge Dämonin. Die hübsche, junge Frau sprach danns chon von Freunden und Sayuki ging innerlich richtig auf. Sie hatte noch nie Freund egehabt. Ihr blick schweifte dann von Sasuke welcher scheinbar ihre Idee von vorhin wieder aufgriff und auch der Meinung war das sie eine Zeit lang zusammen verbringen sollten, da schließlich sie und er auch das Selbe Ziel haben. Sayuki nickte zustimmend und lauschte dann seiner Geschichte. Bis zur Tötung seines Clans kannte sie das ja schon, Itachi hatte ihr ja damals recht viel von seinem kleinen bruder erzählt. Als Sasuke dann seine Verbände zeigte eilte sie mit ihrer Tasche zu ihm, blickte ihn fragend an. "Darf ich mir das mal ansehen? Ich kann dir vielleicht helfen.", meinte sie und kramte schon in ihrer Tasche nach Verbänden, Kräutern und weiteren Salben. Sie hatte immer für jeden Fall alles dabei. Auch wenn sie eigendlich hier war um diese seltene Heilpflanze zu holen. Die jugne Dämonin konnte ja schließlich nicht wissen was unterwegs passieren würde und so nahm sie immer für jeden Fall alles mit.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Di 08 März 2011, 22:14

Ich setzte mich auf die lehne des sessels wo sasuke drauf saß. dann fing ich an zu erzählen und sprach: Ich bin eine der letzten überlebenden des Hiryu-Clans. kurz nach meiner geburt verstarb der Jinchūriki des yonbi, der das dorf iwa-gakure angriff. mein clan war dadran beteiligt den yonbi auszuschalten doch dies gelang ihnen nicht. durch den yonbi wurde bis auf ein paar einzelne der ganze clan ausgelöscht. ein man aus iwa versiegelte den yonbi in meinem körper als ich gerade geboren war. meine mutter habe ich nie kennen gelernt genauso wie meinen vater. eine nuke-nin aus iqa-gakure nahm mich auch und zog ich groß. als ich fünf war tauchten iwa-nins auf und liesen die nuke-nin hinrichten. kurz darauf traff ich auf zabuza und haku, wo ich bis zu meinem vierzehnten lebensjahr blieb. bis zu dein tag als die beiden umgebracht wurden. erzählte ich und mein gesicht wurde finster vor wut und trauer. ein fremder fand mich und versuchte mich in oto-gakure als waffe zu missbrauchen dies schlug aber fehl so das ich einen großen teil von oto zerstört habe. nach dem ich meinen fünfzehnten lebensjahr vollendet habe bekamm ich diese augen. sagte ich. seit dem her habe ich in kiri-gakure gelebt. dieses anwesen ist eins der alten "zweigstellen" die mein clan hat. meine ziele sind die das ich respeckt bekomme und irgendwann den clan neu aufblühen zu lassen. ganuso ist mein verlangen auf rachen an kakashi hatake. ich glaube wenn ich meine arme bewegen könnte würde ich die nächstbeste wand einreisen doch dies ging leider nicht. ich biss mir vor wut auf die unterlippe bis dies anfing zu bluten.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mi 09 März 2011, 00:01

Sasuke hörte Rioko genau zu, die sich auch schon auf die lehne des sessels setzte. Ihre Geschichte erstaunte ihm. Sie war ein Jinchuriki genau wie Naruto. Das hieß sie könnte ihm viele vorteile bringen im kampf gegen Itachi. Er musste sie nur auf seiner Seite behalten. Sie erzählte auch von Haku und ihrem Ziel Kakashi Hatake zu töten. "Meinen Alten Sensei hmm? Ich sag dir gleich das wird nicht einfach." sate der Uchiha. Niemand wusste mehr über Kakashi als der Uchiha. Aber Sayuki wollte sich mal Sasukes Wunde ansehen und er nickte. schnell streifte er Uchiah sein T Shirt von den Schultern. Sofort nahm er den Alten verband ab und die verbrannte haut kam zum vorschein. "Gutes gelingen dabei" sagte er mit leichtem grinsen und so sah er zu Sayuki. Er wartete immernoch darauf das Sayuk iwohl anfing über sich zu Reden.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Mi 09 März 2011, 16:16

Sayuki hatte sich vor Sasuke gehockt, dieser nickte und nahm dann den Verband ab. Wärend dessen erzählte Rioko dann ihre Geschichte. Sie erzählte vondem Yonibi, welcher in ihr versiegelt war und das auch ihr Clan so gut wie restlos ausgelöscht wurde. Scheinbar traf das auf sie alle drei zu. Sayuki begutachtete Sasukes Wunde dann. Ein Rotschimmer legte sich um ihre Wangen, der Uchiha war wirklich gut gebaut. muskulös aber dennoch auch nciht zu viel. Sie räusperte sich um sich wieder zu fangen und säuberte dann vorsichtig die Verbrennung, trug dann sorgsam eine Salbe auf, diese sollte die Schmerzen lindern und seine Haut schneller wieder regenerieren. Als Rioko dann fertig war blickte sie die beiden an. "Nunja dann mal zu mir. Ich bin eine Oukami, eine Wolfsdämonin Tochter von Kougemaru Oukami, dem Dämonenkönig und Erbin seines Reiches. Wir lebten einst in der Nähe von Konoha-Gakure, versteckt im Wald. Jedoch griff Akatsuki uns an, sie wollten unsere Kräfte erforschen und sich zu Nutze machen. Wir hielten stand aber viele starben dabei. Kurz Darauf griff auch Konoha uns an, das war der vernichtende Schlag. Mein Vater konnte mich retten, musste dafür aber mit seinem Leben bezahlen. Akatsukianhänger fanden mich, man nutzte mich und meine Kräfte aus, zwang mich dazu sehr viele Menschen zu töten. Man trainierte mich aber auc, mit 10 Jahren gelang es mir zu entkommen und ich floh zurück in meiner Heimat.", berichtete sie beiden mit tonloser Stimme. Dann legte sie Heilkräuter auf die Salbe, es waren die selben wie bei Rioko und sollte helfen das die Haut sich nicht ablöste und böse Narben vermeiden. Dann nahm sie sich Verbände und Bandagierte Sasukes Brust. "Dort blieb ich dann jahrelang, versteckte mich vor den Menschen welche mich ausgetsoßen haben. Ich trainierte, legte wieder einen Kräutergarten an um Heilpflanzen zu züchten. Ich lebe allein, versteckt im Wald bei Konoha. Hier in Kumo bin ich eigendlich nur wegen einer sehr seltenen Heilpflanze die ich suchen wollte, um sie bie mir einzupflanzen und zu züchten. Mein Ziel ist es irgendwann Rache an Akatsuki, insbesondere Itachi Uchiha zu nehmen. Denn dieser hat mich einst entführt und meinen Vater schwer verletzt gehabt.", erzählte sie weiterhin. Dann war sie auch schon vertig mit Sasuke und erhob sich wieder, lächelte ihm freundlich entgegen. "So fertig und das war es dann eigendich auch soweit zu mir.", meinte sie und legte die Arme um ihren Körper. Noch nie hatte sie jemandem so "ausführlich" von sich selbst berichtet und vorallem hatte sie noch nie so direkt gesagt das sie adliger Abstammung und Prinzessin der Dämonen ist.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Do 10 März 2011, 19:42

Als sasuke meinte das kakashi eine harte nuss sei meinte ich nur abwertend. Den mistkerl werd ich schnappen udn wenn es das letzte ist was ich tun werde. meine große liebe hat er mir genommen und das lass ich nicht unbestraft. dann hörte ich sayuki aufmerksam zu und sah zu wie sasuke verarztet wird und sayukis kellerbräune auf schalachrot umsprang. ich kicherte und sah dann mich um. Ich hatte irgendwie das bedürfniss irgendwas zu tun doch ich wusste nicht was. Also stand ich auf und meinte kurz. ich werde eine zeit alleine sein wollen. ruft mich zum essen. sagte ich und schon spazierte ich nach draußen. ich sah im garten einen riesigen kräftigen baum wi ich drauf sprang und es mir dort gemütlich machte. ich dachte an haku und zabuza. sie fehlten mir. doch vergessen könnte ich sie nie.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   Do 10 März 2011, 20:03

Sasuke nickte und sah zu Rioko. "Naja vielleicht kann ich dir helfen bei deinem Ziel. Immerhin besitzen er und ich fast die selbe nfähigkeiten." sagte Sasuke und zo gsein T Shirt wieder an. Der Neue Verband saß gut und fühlte sich auch wieder besser an. "Danke Sayuki." Sasuke sah das Rioko raus ging und er wusste was los war. Sasuke stand auf und ging zu Sayuki. "MAch du schonmal weiter mit dem Essen ich geh kurz raus und komm dann wieder rein okay?" fragte er und leget seine hand auf Sayukis schulter. Sasuke ging hinaus und sprang ebenfalls auf diesen Ast. Er blieb neben ihr sitzen und sah geradeaus. "Dieser Eisjunge.... Haku richtig? Er fehlt dir mhh? Ich kenn dieses Gefühl auch Ich vermisse meien Familie und will Rache an Itachi. Wenn du hier aber weiter rumtrauerst Rioko, dann verspreche ich dir das Kakashi dich besiegt ohne mit der wimper zu zucken. Ich Trainiere mit ab Heute. Ich werde dir seien Schwächen verraten, zumindestens sogut wie ich die kenne." sagte Sasuke Und legte einen Arm um sie. Auch er kannte dieses gefühl, auch ihm zerfraß es innerlich. Dieser Schmerz konnte nur durch Rache gestillt werden.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: ein Anwesen vom Hiryu-Clan   

Nach oben Nach unten
 
ein Anwesen vom Hiryu-Clan
Nach oben 
Seite 2 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Kaminari no Kuni :: Kumogakure (zerstört) :: Wohnsiedlung-
Gehe zu: