Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Terus Wohnung

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 01:34

Willkommen in Terus bescheidenem Heim, welches dem Markt von Kumogakure no Sato nahe gelegt ist.
Warum die Nezumi eine eigene Wohnung hat und nicht bei ihren Eltern wohnt? Damit ihr diese nicht auf den
Keks gehen. Aber dies tut gerade nichts zur Sache.
Wie sieht die Wohnung denn so in etwa aus bzw. wie ist sie aufgebaut? Zuerst sollte gesagt sein, dass es
zwei Zimmer, eine Küche, ein Flur, ein Bad und einen kleinen Vorratsraum gibt. Im Gegensatz zum weitläufigen
Nezumi-Bezirk, wo alles und jeder über das Leben des anderen Bescheid weiß, ist es hier angenehm still und
leise und man hat seine Ruhe. Die Zimmer sind voller Pflanzen, Bücher, Bilder und sonstigem Schickschnack.
Während die Küche das größte Fenster hat, durch welches man über den Markt von Kumogakure no Sato blicken
kann, besitzt das Bad gar keins und wird bloß durch Kerzen - wie übrigens die gesamte Wohung - erhellt.
Was sonstiges Mobiliar und Utensilien angeht, die in einem Haushalt ein Muss sind und nunmal auch vorhanden
sein müssen, befindet sich dies alles in den zugehörigen Räumen.

Im Übrigen befindet sich die Wohnung im dritten und damit letzten Stockwerk eines kleinen Wohngebäudes.
Die unteren Wohnungen sind leer und werden wegen irgendwelchen Gruselgeschichten der Einwohner Kumogakures
auch nicht mehr vermietet, was so viel heißt, dass Teru keine Nachbarn hat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 01:47

[Straßen]

Mit dem Raikage an der Hand, tappste Teru die Treppen des Wohnhauses hinauf und kramte dann einen Schlüßel aus ihrer
Tasche, um die Tür zu öffnen. "Ich geh in die Küche.", murmelte sie und zog Shizou mit in die Wohnung
und ließ die Tür hinter ihnen zufallen, bevor sie in die Küche huschte und ein paar Sachen aus dem Kühlschrank kramte, die
im Endeffekt nur da auf einer Theke liegen blieben, als sie einen Apfel im Obstkorb entdeckte und sich dann auf die
Fensterbank setzte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 02:06

[Straßen]

Shizou betrat nun die Wohnung von Teru und sah sich um.
Sie verschwand derweil gleich in die Küche verschwand.
leicht schwankend folgte er ihr zu dieser und sah zu ihr während sie ihren Apfel ass.
Ui so viele Blumen da musst du aber aufassen sonst kommen die Verschwörer / Spione und töten sie alle, sagte der Raikage mit angehobenen Finger.
Dann sah er aber mit großen Augen auch zu Teru.
Ich habe auch Hunger.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 02:16

"Die kommen nicht hierher, weil es hier angeblich Dämonen gibt.", nuschelte Teru zwischen zei Bissen
hervor und legte ihren Kopf schräg, eher sie auf die Idee kam ihren Mantel auszuziehen und auf einen Stuhl zu werfen,
bevor die Shizou einen Apfel in die Hände drückte. Dann blieb die junge Frau einige Minuten lang an der gleichen Stelle
stehen, blinzelte und atmete vor sich hin, nicht wissend, was sie machen sollte. Lernen, würde sie jetzt zumidest nicht mehr
tun können, denn es war ja schon abend. "Pflanzen gießen.", nuschelte sie erneut und füllte eine Kanne
auf, um mit dieser bewaffnet, durch die Wohnung zu laufen und jedes grüne Gebilde dort zu bewässern. Sobald sie wieder in
der Küche ankam, sank sie auf ihre Knie und schaute hoch zu dem Kairoku.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 02:22

Glücklich darüber einen Apfel bekommen zu haben setzte sich Shizou einfach auf den Tresen hin und betrachtete glückend den Apfel bevor er rein biss.
Danach nahm er sich auch noch eine der paar Sake Flaschen die er mit genommen hatte und trank davon.
Erst als Teru wieder kam, auf die Knie fiel und zu ihn rauf sah tat er es ihr gleich.
Er lies sich vom Tresen auf die Knie fallen so das er vor ihr kniete.
Was ist los musst du auch gegossen werden? Ok dann hier du musst groß und stark werden, murmelte er und hielt ihr die Flasche Sake an den Mund.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 02:38

Ein verwirrter Blick zu der Flasche, ein verwirrter Blick zu Shizou und ein kurzer Schluck, brachten Teru dazu die Nase zu
rümpfen und verstohlen zu grinsen, eher sie ihm die Flasche wieder in die Hände drückte. "Mah.. Was sollen
wir tun? Das ganze Dorf schläft und in die Residenz oder ins Krankenhaus können wir auch nicht hinein."
, sagte sie
und hob beide Hände auf die Höhe ihres Gesichtes, um dem Schwarzhaarigen die leeren Handflächen zu zu wenden.
"Du liebes, liebes Bisschen..", murmelte sie dann vor sich hin und legte beide Hände auf ihren Wangen,
während sie erstaunt umherblickte. Was sollte man denn tun? Essen? Check! Die Pflanzen gießen? Check! Trinken? Check!
Ihre Augen wurden erneut groß, während ihr Blick, welcher mit jeder Sekunde immer glasiger wurde, zu dem anderen glitt und sie leise wimmerte: "Sh-Shizou... Was sollen wir tun?".
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 02:47

[ :ohnoez: ]

Ja das ganze Dorf schläft, murmelte Shizou und sah sich dabei verstohlen um.
Bis auf die Blumen Mörder sie sind unter uns, säuselte er mit gedämpfter Stimme, und beugte sich dabei zu ihren Ohr damit auch ja nur sie hörte was er sagte.
Als sie ihn aber fragte was sie tun sollten wüsste er selber nicht so recht was sie tun sollten.
Stand ihnen eine Blumen tötungs Invasion bevor? oder noch schlimmer der angriff der Killer Kakteen? Ja genau das ist es Suna ist schuld weil sie Neidisch sind! Sie haben nämlich nur diese Kakteen.
Wir... wir müssen die Blumen retten!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 03:04

"Die Blumen sind hier in Sicherheit. Ich habe hier mindestens zwei von jeder Sorte, die ich bisher finden
konnte - oder auch nicht."
, nuschelte Teru und blinzelte Shizou erstaunt an, "Deswegen ist die Luft hier
in der Wohnung nicht so verpestet."
. Die junge Frau legte ihre Hände auf ihren Schloß und neigte ihren Kopf
zur Seite. Einem angestrengten Gesichtsausdruck, folgte ein schürzen der Lippen und ein hastiges Aufstehen. Ja,
innerhalb von wenigen Minuten, war Teru in ihr Zimmer gerauscht und hatte sich die Straßenkleidung Wort wörtlich vom Leib
gerissen, um ein langes Schlaf-T-Shirt anzuziehen und ihre Haare kämmend wieder in die Küche zu kommen.
"Sake!", quiekte sie schon fast und riss Shizous Flasche wieder an sich, um trinkend ins Wohnzimmer
zu verschwinden und sich dort auf die Fensterbank zu setzen, während sie einen kleinen Schluck nach dem anderen nahm.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 03:09

Das ist, das ist gut, murmelte Shizou nickend und bemerkte gar nicht mehr wie Teru verschwand.
Erst als diese wiederkam und ihr den Sake klaute.
Erst jetzt fiel ihn wieder ein was für ein Schrecklichen Durst er hatte und er brauchte dringend Sake, daher rutschte er auf den Knien ihr hinterher.
Bis er wieder vor ihr war und einen Schmollmund zog.
Aber ich habe doch auch durst.
Er wollte den Sake und irgendwie müsste er diesen bekommen, komme was wolle.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 03:18

"Zuerst, darfst du mehr so verweichlicht sein! Sonst wird man alle Pflanzen in und um Kumogakure auslöschen
können. Zweitens, musst du einmal Mal im Kreis umherrennen. Drittens..."
, ihre Augen verengten sich zu Schlitzen und
sie schnippste dann, bevor sie weitersprach, "Drittens.. Drittens.. Vergessen.". Sie machte wieder große
Augen und wieder wurde ihr Blick mit zunehmender Zeit glasig. Was war den der dritte Punkt? Der Punkt, der ihr nicht in den
Kopf kommen wollte, obwohl sie, in einem kurzen Moment der Klarheit, ganz genau gewusst hatte, was zu sagen und
anzufordern war. "Sh-Shizou.. Was ist der dritte Punkt?", fragte sie weinerlich und streckte ihm die Flasche
entgegen, nachdem sie von der Fensterbank heruntergerutscht war und sich in einer Ecke des Sofas zusammengekauert hatte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 03:25

Der dritte Punkt ist alles gutti? Bestimmte Shizou nickend und bekam seine Flasche wieder als sie sich auf dem Sofa zusammen kauerte.
Doch als er einen Schluck nehmen wollte stellte er mit entsetzten fest das die Flasche alle war.
Sie wahr alle! Aber er brauchte doch was zu trinken!
Alle, wimmerte er kurz und rutschte nun zu Teru um sie mit entsetzten Blick anzusehen,
Du hast alles alle getrunken!
Jetzt müsste er einen anderen weg finden seinen Sake durst zu löschen.
Was soll ich denn jetzt machen? Fragte er und legte verzweifelt seine Hände an ihre beiden Arme um sie fest zu halten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 03:51

Und erneut riss Teru ihre Augen auf und blickte zu Shizou: "E-Es tut mir Leid.". Wieder legte sie ihre
Hände an ihre Wangen und ihr Blick glitt von dem Kairoku zu einer Magnolie, die unter anderen Blumen hervorstach. Eine
weiße Magnolie... Was sollte sie denn tun, um das wieder gut zu machen? Was sollte sie denn... Da fiel ihr etwas ein. Die
Nezumi drehte sich schlagartig zu ihm um und legte ihre Hände nun auf seinem Gesicht, eher ihre Lippen seine berührten.
Nicht viel später, löste sie sich wieder von ihm und gähnte. "War da noch etwas Sake?", fragte die
Achtzehnjährige und legte ihren Kopf schief.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mi 02 März 2011, 03:59

Als Teru Shizou küsste blieb er ganz ruhig und lies es einfach geschehen warum auch nicht vielleicht hatte sie ja wirklich noch wenig Sake an den Lippen.
Und tatsächlich da schmeckte er wirklich kurz etwas, das nach Sake schmeckte da löste sie sich aber auch schon wieder.
Ich glaube schon, antwortete der Raikage und nickte.
Ich glaube aber da ist noch mehr, sagte er und beugte sich zu ihr um sie erneut zu küssen und dabei seine Zunge gleich mal über ihre Lippen fahren zu lassen auf der suche nach noch mehr Sake.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Do 03 März 2011, 00:06

Sie wollte gerade etwas erwidern, da wurde sie von dem anderen geküsst und seufzte in den Kuss hinein. Nach einer
geschlagenen Weile, schaffte sie es sich erneut von ihm zu lösen und strich sich über die Lippen, während sie kurz
tief einatmete. "Hm.. Kein Sake mehr. Auch nicht an den Lippen.", nuschelte Teru und streckte sich ausgiebig.
Was sollte man denn jetzt machen? Sie konnten doch unmöglich um die Uhrzeit raus! Immerhin war doch schon alles am
Schlafen. Tief und fest am Schlummern, während sie hier wach waren. Mit einem Mal kam Teru die Welt ungerecht vor.
Warum durften alle schlafen?! Warum waren sie womöglich noch die einzigen, die wach waren?! War dies etwa eine
Verschwörung?!
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Do 03 März 2011, 00:24

Nach den Kuss lies sich Shizou in Schneidersitz auf den Boden fallen und sah sich leicht verwirrt und leicht traurig um.
Er hatte doch durst und was sollte er jetzt nur machen?
Sicher sind die Kinder Spione schuld, mummelte er und sah mit offenen Mund zu Teru.
Hast du denn nichts zu trinken im Haus? Ich meine wer hat denn keinen im Haus.
Er brauchte was zu trinken dringend.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Do 03 März 2011, 00:38

"Ich weiß nicht, ob ich noch Sake habe.. Aber ich habe Apfelsaft!", warf Teru ein und schob ihre Unterlippe
vor, "Geht das auch? Es ist immerhin etwas, was man trinken kann.". Die Violetthaarige rollte sich zu
Boden und sprang dann auf, um in die Küche zu rennen und eine Flasche Apfelsaft aus dem Kühlschrank zu holen.
Sobald sie dann zurückkam, stolperte sie über einen der zahlreichen Pflanzentöpfe und die Flasche flog in einem hohen
Bogen gegen die entgegengesetzte Wand, an der auch das Sofa stand. Fazit: Flasche kaputt, Wand und Sofa schmutzig und
voller Scherben. Terus Augen weiteten sich erneut und sie schaut besorgt zu Shizou: "D-Das war das Einzige, was ich im Haus hatte."
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Do 03 März 2011, 00:57

Während Teru auf der suche nach was zu trinken war sah sich der Raikage um und überlegte was er tun sollte wenn sie keinen fand.
Dann würde er sicher jämmerlich verdursten und das wollte er doch nicht.
Verdursten kam so ganz und gar nicht gut in seinen Plänen für die Zukunft.
Dann kam Teru auch schon wieder doch die Flasche landete an der Wand.
Aber... Aber jetzt muss ich doch verdursten.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Do 03 März 2011, 01:06

Teru hockte sich wieder in eine eine Ecke des Sofas, die komischerweise weder Apfelsaft noch Scherben abbekommen hatte,
und wandte sich der Wand zu, um Shizou vor lauter Scham nicht anzuschauen. "Ich bin Schuld daran, dass
Raikage-sama verdurstet."
, nuschelte sie immer wieder und fasste sich mit beiden Händen an den Kopf, während sie
ihre Knie an ihren Oberkörper presste, "Wegen mir wird Raikage-sama verdursten.". Sie wippte noch etwas
hin und her und seufzte dann, bevor sie mit weit aufgerissennen Augen mit der gleichen Pose zur Seite kippte.
"W-Was soll ich bloß tun?", flüsterte die Nezumi vor sich hin.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Do 03 März 2011, 12:57

Shizou lies sich nun nach hinten fallen so, dass er der lange nach auf dem Boden lag und die Decke musterte, das war also sein Ende.
Er verdurstete einfach so und das war alles nur ihre Schuld.
Wenn er erstmal tot ist muss er ihr dringend ein Beschwerde schreiben zu schicken lassen.
Wenn ich verdurstet bin sag Miu das ich sie lieb habe und pass auf ihr auf.
Ja er hatte mit seinem Leben abgeschlossen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Mo 07 März 2011, 17:30

Gerade als sie etwas darauf erwidern wollte, klappten ihre Augen zu und die junge Frau schlief augenblicklich ein.
Die Violethaarige würde schon ein Wunder erleben, wenn sie aufwachen würde, zumal die Wohnung ziemlich unaufgeräumt
war und sie die doch erst letztens mit größter Müher gesäubert hatte. Nun ja! Man konnte dann wohl nichts dagegen machen.
Die Nezumi drückte sich an die Sofalehne und schmatzte ein paar mal. Wovon sie träumte, vermochte keiner anzunehmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Di 08 März 2011, 15:08

Das Teru einschlief bekam der Raikage gar nicht mehr mit zumal auch ihn die Müdigkeit übermannte und er langsam und sicher auf dem Boden weg döste.
Spätesten morgen würde er sich nichts erinnern können und wieder der alte sein.
Manchmal hatten Blackouts doch etwas gutes.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Sa 12 März 2011, 15:58

Am nächsten Morgen wurde Teru wach und blickte sich verschlafen umher. Als sie Shizou erblickte, zuckte sie kurz zusammen und rieb sich dann die Schläfen. Erinnere dich Teru.. Erinnere dich..., murmelte sie innerlich und der Nibi no Nekomata kicherte auch nur leise vor sich hin. Das musste dann doch etwas heißen oder? Wenn der Nibi no Nekomata... "WACH AUF, DU ELENDER PENNER!", brüllte die Nezumi und sprang dann vom Sofa ab, um dem Raikage einen Tritt gegen den Schädel zu verpassen, "ICH HAB GESAGT, DU SOLLST AUFWACHEN, DU ELENDE KREATUR!". Man konnte jetzt schon wirklich sagen, dass es gut war, dass Teru keine Nachbaren besaß. Das hieß ja nicht, dass sie immer herumbrüllte - immerhin wohnte sie ja alleine und ihre Pflanzen gaben ihr ja keinen Grund dazu. Aber wie war dieser Kerl in ihre Wohnung gekommen?! Sie selber hatte ja keine Ahnung, was das anging, was außerordentlich nervtötend war, aber vielleicht konnte er es ihr ja sagen. Vielleicht sollte sie vorsichtshalbar schon mal eines ihrer Nervengifte holen gehen, um Shizou Bewegungsunfähig zu machen. Dann konnte er mal schön nachdenken und losreden, anstatt auf ihr einzuprügeln. Die Violethaarige huschte kurz davon und zog sich dann etwas Richtiges an, da sie im Schlafshirt da stand. sie nutzte die Gelegenheit auch gleich um sich mit kleinen Ampulen zu rüsten, sollte es zum erwarteten Szenario kommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   Do 17 März 2011, 14:52

Shizou schlief seelenruhig auf dem Boden herum bis eine nervige und viel zu laute Stimme in seinen Ohren drang.
Gefolgt von Kopfschmerzen die auf einen mächtigen Kater deuteten.
Wenig später spürte er auch schon ein Tritt gegen seinen Kopf.
Dennoch brauchte er etwas um sich aufzurichten und schaffte es erst als Teru zurück war.
Halt deine Schnauze ich habe Kopfscherzen, knurrte er und sah sich dabei um.
Wo war er hier eigentlich und warum könnte er sich an nichts mehr erinnern?
Er muss ja mächtig besoffen gewesen sein.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   So 20 März 2011, 15:17

"Sei gefälligst ein netter Gast und schaff deinen fetten Arsch aus meinen vier Wänden!", erwiderte Teru auf seine nett formulierte Bitte hin und warf mit einem leeren Blumentopf nach Shizou, der ihn nur knapp überflog. Fluchend und grummelnd, hustschte die Violetthaarige umher und suchte nach ihrem Täschen. Sie brauchte unbedingt ihre Pillen, nicht, dass sie noch hyperventilieren würde und dann röchelnd auf dem Boden lag. Da Shizou gerade ihr "Gast" war, konnte sie ja schon erahnen, was passieren würde. Der Kerl würde sie auf dem Boden liegen lassen und wahrscheinlich auch noch zutreten und zuschlagen. Lachend, versteht sich.
"Hier, schluck den Scheiß. Hilft gegen Kopfschmerzen.", murrte sie und warf ihm eine Packung voller Pillen gegen die Stirn, nachdem sie das Bad kurz besucht hatte, "Nachdem du es genommen hast, verschwindest du gefälligst aus meiner Wohnung. Ich muss noch ein paar Sachen vorbereiten, eher ich deiner Schwester einen Besuch abstatte. Also mach hinne!". Sie war nun wesentlich ruhiger, aber das auch nur dank den Wirkstoffen, die sich so langsam mit ihrem Blut vermischten. Die junge Frau setzte sich wieder auf das Sofa und schluckte erneut ein paar Pillen. Sie hatte nur noch eine vage Ahnung, wogegen die ganzen Medikamente, die sie schluckte, waren. Sie war zwar eine Iryonin, aber bei der ganzen Anzahl und vor allem auch ähnlichen Aussehen, war ihr zumindest gerade so, als ob sie die nicht zuordnen konnte. Tja. Kein Wunder, wenn sie schon auf dem Weg dazu war, sich mit Pillen zu betäuben. Wäre auch kein Wunder, wenn ich eines Tages nicht merh aufwache., dachte Teru und seufzte, eher ihr leerer Blick zu Shizou glitt.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Terus Wohnung   So 20 März 2011, 15:47

Ihre Beldeigungen und ihre Blumentopf Attacken ignorierend erhob ich der Raikage und sah sich kurz gähnend um.
Was machte er jetzt eigentlich hier? Seinen Kater nach zu schließen hatte er eine Menge getrunken gehabt aber egal.
Er könnte sich an nichts erinnern und das war gut so.
Das sie ihn nun auch noch Medikamente an den Kopf warf lies ihn nur kurz grummeln bevor er eben diese Anssah.
Schlucken würde er sie sicher nicht.
Erstens war er ein Mann und lies sich von Kopfschmerzen nicht ausbremsen und zweitens wer weiß was dadrin war.
Er würde ihr doch glatt zu trauen ihn zu vergiften.
Daher ging er erstmal in die Küche und bediente sich als wäre es selbst verständlich.
Ein Kaffe war jetzt dringend nötig.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Terus Wohnung   

Nach oben Nach unten
 
Terus Wohnung
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Kaminari no Kuni :: Kumogakure (zerstört) :: Wohnsiedlung-
Gehe zu: