Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Landschaft von Amegakure

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   So 13 März 2011, 14:25

„Dasselbe könnte ich auch von dir behaupten.“, konterte sie nur. Warum kannte er sich auch nicht mit Genjutsu aus? Sie würde ihn wirklich töten!...
„Stärker als D-Rang? Dann kann ich es auch nicht auflösen und ja…weine….weine!“,
bat sie ihn schon fast darum, ehe er sich auf etwas zu konzentrieren schien und wenig später schief grinste. „Mich würd‘s wirklich interessieren.“ Dann ließ sie seine Vorschlage erst mal gespielt lange sitzen und schien ernsthaft darüber nachzudenken. „Das Letzte. Ein bisschen abgeändert.“
Sie zuckte grinsend die Schulter und fing an wie eine aus einem Irrenhaus ausgebrochene laut zu lachen, lief im Kreis und wedelte mit den Armen in der Luft.
Im nächsten Moment war sie aber auch schon wieder ruhig und ging normal weiter. Vielleicht würden sie sich ja so zeigen…. =D
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   So 13 März 2011, 14:33

Len ignorierte seine Begleitung feierlich und ging weiter. Seine Vorschläge waren nur teilweise ernstgemeint und dementsprechend verwundert/verstört blieb er stehen und starrte die Frau an, die wie eine frisch aus der Anstalt Entflohene durch die Gegend rannte und dabei lachte. Okay. Das war’s. Er würde sie nie wieder ernst nehmen können. Nicht einmal wenn er sich anstrengte oder es wollte. Jetzt war es vorbei.
„Was zur Hölle machst du da…“, stammelte Len nur und rieb sich angestrengt die Schläfen. „Oh-oh, Vorsicht!“
Wie angekündigt/gerufen warf sich jemand vor der Frau in den Staub, ganz unvermittelt und aus dem Nichts kommend. Das Genjutsu war gelöst! Und Regen in dicken, fetten, fast schon überladenen Tropfen fiel auf sie herab. Len war schon ganz durchnässt.
Er seufzte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   So 13 März 2011, 14:47

„Lass mir doch meinen Spaß. Hat ja anscheinend geklappt.“, meinte sie mit einem triumphierendem Grinsen, als sich ein Gegner plötzlich vor ihren Füßen warf. Und jetzt regnete es wieder….das war doch wirklich ätzend.
„Jetzt stellt sich nur die Frage: tötest du ihn, töte ich ihn, oder lassen wir ihn am Leben?“
Sie sah zu ihm rüber und warf sich die Kapuze über. „Gut, ich lasse mal dich entscheiden.“, entschied sie und schloss somit die erste Möglichkeit aus, indem sie wieder weiter ging.

GT: Hi no Kuni ~
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   So 13 März 2011, 14:53

„Ich lasse dich mal in dem Glauben…“, murmelte Len nur und grinste wissend, während er sich vor dem Typen hinhockte und ihn antippte.
„Alles in Ordnung, man? Hat Gott dich gepiesackt?“, fragte er leise lachend, bevor er ganz brav dem Typen aufhalf, nur, um ihn mit dem Knauf seines Katanas wieder ins Reich der Träume zu schicken.
„Töten? Ich töte nur Leute, die es verdient haben. Ich habe kein Spaß daran, Leuten ihr Leben zu nehmen“, murmelte er und folgte ihr schließlich. Sie mussten nun ein ganzes Stückchen weiter laufen… Wieso dieses dumme Genjutsu? Hatte der Typ da etwa Spaß dran gehabt?
[OW: Hi no Kuni..]
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Mi 23 März 2011, 22:16

Bb: Madara´s Dimension.


Nun kahmen beide aus dem nichts in der Landschaft hervorr gesprungen. Und Tobi zeigte auf eine Gebüsch in der Nähe.
"Dort kannst du Pipi gehen. Und wehe du probierst abzuhauen, dann darfst du das nächstemal Pipi in deinen Klamotten machen." er hoffte nur nicht das sie irgendwelche Schwierigkeiten machte, nun gut sie konnte nirgends hin sie war schon zuweit von Konoha entfernt.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 24 März 2011, 00:30

Bb: Madara´s Dimension.


Verwundert guckte sie sich um und sah hoch zu Madara.
Ich bin ein Mädchen und kein Junge! Womit soll ich den abwischen?
Ich kann nur Pipi auf einer Toilette machen!

Aiko rannte im Kreis rum bevor sie stehen blieb und anfing zu weinen.
Ich muss Pipi! Ich will auf ein Klo Pipi machen!
Wenn sie nicht schnell auf ein Klo kam, dann kann Madara sicher sein das sie sich in den Rock machte und er für sie eine Badewanne aufsuchen kann.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 24 März 2011, 06:11

Madara schüttelte nur den Kopf... Wieso muss es so Ansrengend sein? Sie ist noch ein kleines Kind sie sollte Glücklich sein das er sie überhaupt lässt. Aber nun gut wenn sie es sonst nicht schafft.
Er zog sie nochmal in sich hinein und verschwwand dann selber.
Er suchte nun die Straßen von Amegakure auf, wo sich ein kleines Restaurant befindet dort konnte sie auf Klo gehen.

Tbc: Straßen von Amegakure
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 24 März 2011, 09:29

Aiko fing langsam an zu weinen. Sie wollte auf keinen Fall in ihren Rock machen sonst galt sie bestimmt als kleines Mädchen.
Aber Druck wurde immer stärker und lang wird sie es nicht mehr aushalten können.
Wenn sie nicht gleich aufs Klo kann dann wird was fließen.
Da wurde sie auch wieder fort geschleppt.

Tbc: Straßen von Amegakure
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 07 Apr 2011, 19:04

>KV: Versammlungsraum

Außerhalb des Akatsuki-Verstecks wartete Hachirou auf Kisame. Einfach voraus zu laufen wäre jetzt nicht unbedingt das schlauste. Relativ schnell waren sie aus dem Dorf gekommen und verließen dies bereits. Der kalte Regen war nach einer Zeit nur noch leicht zu spüren, nicht mehr lange, dass würde er wohl komplett aufhören. Schade eigentlich, Hachirou war gern im Regen. Bevor er anfing, über andere Dinge nachzudenken musste er mit Kisame noch etwas klären. Sein Blick wanderte zur Seite. “Also Kisame. Ich würde vorschlagen, wir besprechen kurz, wie wir vorgehen werden. Schließlich können wir ja nicht einfach so in das Dorf spazieren und uns Gaara vorknöpfen. Was aber gut ist, der Eingang zum Dorf ist nicht immer gut bewacht, vor allem Nachts nicht. Deswegen wäre es leichter, bei Nacht einzudringen. Worauf wir vielleicht auch achten müssen ist, wenn wir gegen den Jinchuuriki kämpfen, dass dieser nicht noch irgendwelche nervigen Anbu oder anderes im Gepäck hat. Ansonsten dürfte das Ganze ein Spaß werden oder nicht?“ Wenn Kisame etwas dagegen hatte, würde er es sicher deutlich machen. Hachirou hatte schon lange keine Herausforderung mehr gehabt, deshalb konnte er es kaum erwarten. Seine Kampflust wollte er nicht verbergen. Im Grunde gab es mehrere Wege, zu Gaara vor zu dringen. Im Notfall könnte er ja auch wieder Samusa spielen, so würde er gefahrlos im Dorf herum marschieren können. Doch das war erst einmal ausgeschlossen. Der Regen hatte nun ganz aufgehört, doch die Luft roch noch immer ein wenig feucht. Während die beiden weiter gingen, erinnerte sich Hachirou zurück, als er schon einmal in Sunagakure war. Vielleicht würde er ja noch irgendwelche hilfreiche Informationen finden.
Nach oben Nach unten
Kisame Hoshigaki
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 04.04.11

Charakter der Figur
Rang: S Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Doton & Suiton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 08 Apr 2011, 12:40

Kisame ging Seelenruhig neben Hachirou her. Der Regen verblasste einmälig und so konnte Kisame sich Schonmal auf Warme, trockene Luft einstellen. Ein Seufzend glitt über seine Lippen als sie den Regen hinter sich ließen. Doch schon bald begann Hachirou zu Reden. Sein Blick wich rüber zu Hachirou. "Ja du magst Recht haben. Nachts ist es ziemlich einfach in Suna einzudringen, da die Kageresidenz aber garantiert bewacht wird, wäre ein Ablenkungsmanöver gut, starten wir aber eins, könnten wir unnötig Anbu´s alarmieren. Also Denke ich das wir in der nacht, uns einfach unbemerkt hineinschleichen. Und alle Wachen Rund rum zu vernichten. Ich kenn deine Fähigkeiten nicht aber ich könnte ein Großflächigen angriff ansetzen. So währen die Jounin alle mit der Evakuierung beschäftigt. Und Dann könnten wir uns ohne Probleme um den Kage kümmern. Aber auf dem Papier sieht immer alles so leicht aus" saget Kisame um somit zu zeigen das Pläne auch nach hinten losgehen können. Es war nicht so einfach ein ganzes dorf mit 2 Leuten zu infiltrieren. Aber Sie würden nicht versagen. Also wartete Kisame auf Hachirou´s antwort. Immerhin konnte er nicht alleine In Suna herreinstürmen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 08 Apr 2011, 19:08

Konzentriert und aufmerksam hörte Hachirou zu, als Kisame sprach. Dieser stellte fest, dass es nicht leicht werden würde und meinte, Ablenkung wäre das beste Mittel, sich die Jounin vom Hals zu schaffen. Er hatte Recht dabei, die Hokageresidenz war wohl das Gebäude, das im ganzen Dorf am besten bewacht war. Selbstverständlich. Es hörte sich Hachirou's Meinung nach auch schon ziemlich gut an, doch irgendwas war noch nicht ganz optimal. Vielleicht gab es ja sogar einen Weg, wie sie weniger Aufsehen erregen könnten. Zumindest bis sie dann am Kazekagen dran waren. Hachirou ging, wie schon einige Zeit vorher, als er schon versucht hatte, mit Matsuri eine Strategie zu entwickeln, die Varianten und Möglichkeiten in seinem Kopf durch und überlegte, was wohl am besten wäre. Schade eigentlich, dass sich der alte Plan nicht mehr anwenden ließ. “Ja, in der Nacht einzudringen ist wohl das Beste. Ich kann die Wachen auch ablenken, ohne dass man sie gleich abschlachten muss, was wir im Notfall natürlich immernoch machen können. Derweil könntest du weiter ins Dorf vordringen und einen Angriff starten, wie du eben schon gesagt hast. Das ist der einzige Weg, viele Shinobi gleichzeitig, auf einmal wegzulocken. Ihre ganze Aufmerksamkeit ist dann darauf gerichtet und so können wir dann unbemerkt zum Kazekagen, wenn das gemacht ist. Ja das hört sich gut an.“ Der Plan war sicher umsetzbar, allerdings war immer Vorsicht geboten, da dies wirklich nichts Leichtes war. Aber ohne Risiko ging nichts. Und sehr viele andere Möglichkeiten, an den Kazekagen zu kommen, gab es nicht.
Nach oben Nach unten
Kisame Hoshigaki
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 04.04.11

Charakter der Figur
Rang: S Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Doton & Suiton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Sa 09 Apr 2011, 10:56

Kisame hörte ihm zu und nickte nur. Sein Plan klang gut, doch man wusste nie welche hochrangigen Ninja´s es in Suna gab. Daher war wieso immer Vorsicht geboten. Der Vorteil
war, dass Gaara der Kazekage war. Das heißt, man musste ihn nicht lange suchen. "Gut dann lenkst du Die wachen ab und begiebst dich zum Kage. Ich denke nämlich wenn ich Das Dorf Unter wasser Lege, werden die Jounin versuche nmich anzugreifen. Also werd ich wohl vorerst dich nicht unterstützen können. Das heißt du musst dich mit Gaara auseinander setzen. Und Pass auf seinen sand auf." sagte Kisame und sah Hachirou an. Das Samehada war lässig auf seiner Schulter, die Kraft von Kisame und die Fähigkeiten, werden Wohl im Kampf gegen Gaara Helfen. "Ich werde Mich um die Kleinen Fische kummern, danach stoß ich zu dir, ich werde ja hören von Wo der Lärm kommt. Ich denke Wir werden es schaffen wenn wir uns nicht lange mit Gaara aufhalten. Rein, Gaara holen, Raus. So Muss es werden. Da Gaara nur mit seinen Sand Kämpfen Kann, werde ich ihn zu matsch machen. Und Schon ist gaara Besiegt, denn ohne sand, kein Angriff oder verteidigung." Saget Kisame Und Lachte Dreckig. Er fand es witzig. Nur mussten SIe bei Shukaku aufpassen. Aber auch das wird kein Problem. So Schritten sie weiter und verließen schon fast Amegaure.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Sa 09 Apr 2011, 17:17

Hachirou musste zugeben, dass Kisames Plan wirklich außerordentlich war. Kein Plan war perfekt, aber etwas besseres hierfür gab es wohl nicht. Vor allem wurde das deutlich, als Kisame noch einmal alles zusammenfasste.“Alles klar.“ Es hieß nun, in der Nacht eindringen, die Wachen abzulenken, dann schnurstraks zum Kazekagen zu eilen und der Kampf konnte beginnen. Kisame würde durch seinen Angriff Suna's Aufmerksamkeit auf sich lenken und nach einiger Zeit dazukommen. Und dann nur noch Gaara schlagen und mit ihm im Gepäck wieder verschwinden. Das Ganze dürfte sich auch ziemlich schnell machen lassen. Hachirou dachte sich, wenn er die Wachen mit Samusa ablenken würde, wäre es am besten, denn das war die unauffälligste Variante. Etwas ganz gewöhnliches für die Leute in Sunagakure. Optimal. Ein bisschen freute sich Hachirou auch darauf, endlich mal wieder ein etwas anspruchsvolleres Vorhaben als sonst. Kisame warnte ihn noch kurz vor Gaara's Sand, doch den würde dieser scheinbar schnell zu Matsch verarbeiten, meinte er. Das Wissen, dass er ohne Sand so gut wie wehrlos war, war eine unglaublich hilfreiche Information. Denn so hatten sie schon eine Schwachstelle gefunden. Sehr gut. Hachirou lächelte finster. Kisame schien daran ebenso seinen Spaß zu haben, nachdem er so lachte. Kisame als Teampartner war Hachirou allemal lieber als Matsuri, mit der er höchstwahrscheinlich keinen solch guten Plan entwickeln konnte.“Ja. Das ist sehr gut. Dann ist es ja geklärt. Meinen Respekt, Kisame. Gaara's Schwäche zu kennen ist ein extremer Vorteil.“ Der Regen war schon seit längerer Zeit komplett verschwunden und nun schienen sogar schon einzelne Sonnenstrahlen auf den Boden herab. Schon bald hatten die beiden die Grenze des Reichs des Regens erreicht und waren direkt auf dem Weg nach Sunagakure.

>OW: Kaze no Kuni: Wüste
Nach oben Nach unten
Kisame Hoshigaki
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 289
Anmeldedatum : 04.04.11

Charakter der Figur
Rang: S Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Doton & Suiton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Sa 09 Apr 2011, 17:39

Gut as hachirou sich wohl gut verstellen konnte, noch besser war das er noch nie in erscheinung getreten ist. Kisame Erkannte man überall. Als einer der 7 Legendären Schwertshinobie aus Kirigakure, wurde er überall erkannt. Und den Mantel mit den Roten wolken, auch dieser wird schon in den Großen Dörfern gefürchtet. "Wir könnten auch darüber nachdenken die Mäntel Zu verdecken, denn immerhin können wir nicht ausschließen, dass Suna außerhalb spione hat. Weil dann wären sie schon gewarnt und es würde schief gehen." sagte Kisame und schaute sich die sonnenstrahlen an. Schon lang war es her wo er das letzte mal die Lichtstrahlen der Sonne sah. Ihm persönlich gefiel ja Regen besser als Staubige Hitze aber Madara´s Befehle nicht zu verfolgen wäre selbstmord. Kisame merkte das der Boden Zunehmend Trockener wurde. Und auch die Wärme Stieg an. "Ja. auch dir zolle ich Respekt. Es giebt nichtviele die soviel Selbstbewusstsein haben und sich einen Kampf gegen einen Biju trauen, denk dran dieser kampf geht für uns uum Leben und Tod. Gaara müssen wir lebend fangen. Sein Sand können wir hgoffentlich leicht lahm legen, aber Ichibi dürfen wir nicht unterschätzen. Selbst diese kraft kenn ich nicht." sagte Kisame und betrat langsam die Wüste.

tbc ::::: Kaze no kuni :::::: Wüste
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 06 Mai 2011, 14:11

>KV: Kaze No Kuni: Wüste

Raus aus der Wüste. Endlich. Stets mit schneller Geschwindigkeit eilte Hachirou weiter. Er dachte nicht nach, während er lief. Er sagte nichts, dachte nichts, fühlte nichts, tat nichts. Außer laufen, und das schnell. Er blickte kurz auf und sah, wie die Dunkelheit sich ganz langsam verzog. Die Sonne war noch nicht aufgegangen, doch am Horizont konnte man sehen, wie es langsam aber sicher heller zu werden schien. Bald war die Nacht zu Ende und der neue Tag würde beginnen. Doch Hachirou hatte vor, dann schon längst am Ziel angekommen zu sein. Das könnte sogar klappen, denn im Reich des Regens war er nun schon, die Grenze hatte er kurz zuvor passiert. Jetzt bloß noch nach Amegakure laufen.
Nach einiger Zeit hatte er das Dorf dann auch schon fast erreicht. Weit vor sich konnte er das graue Dorf sehen, die Türme ragten wie schmale, spitze Nadeln in den Himmel, als wollen sie die Wolken aufstechen. Es war alles grau. Der neue Tag fand seinen Anfang und auch der Regen kam nach einiger Zeit. Es herrschte nur leichter Regen, der auf der Haut kitzelte, die Kleidung aber nicht wirklich schnell nass werden ließ. Hachirou blieb stehen und keuchte leise. Er hatte einige Pausen gemacht wenn auch nur kurze. Aber mit der Ausdauer hatte er es einfach nicht. Er schloss kurz die Augen und hob den Kopf, sodass die Regentropfen in seinem Gesicht landeten. Er war zwar nicht lange in Suna gewesen, doch er war trotzdem froh, die nervige, trockene, sandige Wüste nicht mehr um sich zu haben. Stattdessen der kühle Regen und die Nässe, die ihm viel angenehmer waren. Er atmete einmal ein und wieder aus, öffnete die Augen wieder und seufzte. Er durfte keine Pause mehr machen, auch wenn er angestrengt war, denn jetzt war er doch schon fast da. Also rannte er weiter Richtung Amegakure.

OW: Akatsuki-Hauptquatier: Versammlungsraum
Nach oben Nach unten
Taro

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter:
Chakranaturen: Suiton & Raiton & Ranton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 12 Mai 2011, 10:13

cf : Tor von amegakure

Taro kam mitr aiko an der hand im umland von amegakure an. Deer matschige boden störte ihn jetzt schon und er freute sich auf Konoha. Denn immerhin kannte er nur Regen und dunkle wolken. Da kam das gute wetter in Konoha doch wohl ziemlich zu gute. "Sag mal Aiko, wie warm ist es in Konoha. Ich war noch nie dort. Man hört nur immer, dass Konoha das schönste land ist." fragte Taro seine begleitung und sah wenig später Ko-chan neben sich, der dann aber meterweise vorlief und wohl irgendwas suchte. Taro war es egal, da er eine schwere Mission bekam und jetzt endlich zeigen konnte, was er schon gelernt hat. Doch eine frage intressierte ihn noch. "Sag mal aiko, wie stark ist dein Vater? und warum ist er nicht mit dir mitgekommen?" fragte er Aiko und fragte sich innerlich wieso ein Vater seine Tochter einfach so alleine is diesem Bösem Land lies. An jeder ecke gab es verbrechen, was für Taro jedoch schon alltag ist. Langsam verließen sie den Regen und da kam Taro noch eine Idee. " Ko-chan? kannst du uns nicht tragen?, dann sind wir viel schneller da" sagte der Weißhaarige und gab seiner aussage mehr ausdruck, indeem er mit händen und füßen arbeitete.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 12 Mai 2011, 10:24

cf : Tor von amegakure

Neugierig sah sich Aiko um. Überall war es Maschig. Ein perfekter Ort um zu spielen um sich dann richtig schön einzusauen.
Was sie gern getan hätte aber erst musste sie zu ihren Vater.
Konoha ist echt toll! Da kann man total leckere Nudelsuppen essen. Die muss du auch probieren.
Da sind die Menschen echt nett. Aber Akatsuki hat angegriffen und nun muss vieles aufgebaut werden.
antwortete sie. Konoha war wirklich herrlich. Besonders für Kinder da es auch noch dieser schöne Park gibt der nun leider sehr zerstört wurde.
Auf seiner nächsten Frage wurde sie etwas traurig.
Papa hat gegen Pain gekämpft. Als er dann gewonnen hat, musste er ins Krankenhaus wegen seinen vielen Auas. Ich bin in den Park gegangen um für ihn schöne Blumen zu suchen. Und dann kam der Mann mit der Lollimaske und hat mich einfach mitgenommen obwohl ich das gar nicht wollte! Mein Papa macht sich bestimmt große Sorgen um mich...
Aiko senkte den Kopf und sah betrübt auf den Boden.Dann lief sie ein stück schneller.
Kommt! Wir müssen uns beeilen!
Nach oben Nach unten
Taro

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter:
Chakranaturen: Suiton & Raiton & Ranton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 12 Mai 2011, 18:56

Taro hörte ihr zu und war erstaunt das ihr Vater gegen Pain gekämpft hatte. Auch Taro war dieser Name bekannt. Jeder in amegakure kannte ihn. Also schien ihr vater wohl sehr stark zu sein. "Meinst du ich darf mal gegen deinen Vater kämpfen? Er scheint wohl stark zu sein. Ist er vielleicht der Hokage?" fragte Taro Aiko als er bemerkte das sie einen traurigen gesichtsausdruck machte. Er kloppfte ihr sanft auf die schulter und grinste fröhlich "Keien sorge. Ihm gehts gut und wenn ich dich zu ihm gebracht hab, dann seid ihr beide wieder glücklich" sagte er und wurde plötzlich von der kleinen umhergezogen. Natürlich wollte sie so schnell wie möglich nach hause, doch musste es so schnell sein. Ko-chan schien wohl beschäftigt zu sein doch er lief immer ein paar meter vorraus. Taro lies sich einfach von Aiko hinterherziehen.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 12 Mai 2011, 19:58

Ein stück rannte Aiko und zog Taro mit sich aber sehr schnell ging ihr die Puste aus.
Papa ist total stark! Er wird noch Hokage und dann ich. Du muss ihn fragen ob er mal gegen dich kämpft. Er ist immer ganz lieb zu mir. Er hat mir auch Neko-chan geschenkt. erzählte sie. Aiko redete gern über ihren Vater. Je mehr sie über ihn redete, umso schwerer fiel es ihr damit aufzuhören.
Aiko hatte jetzt schon eine menge vertrauen zu Taro. Das lag wohl daran, dass dieser sich sehr gut um sie kümmerte.
Wieso läuft der Fuchs immer vor uns? Hat er Angst das wir falsch laufen?
Du wirst meinen Papa mögen. Er grinst immer. Und er hat noch nie mit mir geschimpft.
Nach oben Nach unten
Taro

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter:
Chakranaturen: Suiton & Raiton & Ranton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Do 12 Mai 2011, 21:27

Taro lef ihr hinterher und fing kurz an zu lachen als Aiko schon die puste ausging. Aber so wirklich war es kein wunder. Erstens war sie krank und zweitens ja noch jung. übermüdet vielleicht auch noch und so hörte Taro ihr zu und war erstaunt. " Weißt du die frau die duvorhin gesehen hast ist mein Sensei und sie war damals so nett mich aufzunehmen. für mich ist sie wie iene mama blos ich darf sie nicht so nennen. Mein wirklichen eltern hab ich nie kennen gelernt." sagte er da er dachte wenn er jemanden so nannte, das man ihm wieder die buchseiten klaute. Dann lächelte er kurz. "ja ich glaube dein Papa ist sehr nett. aber meinst du nicht er wird mich hassen? immerhin komme ich aus Amegakure und normaler weise kommen da nur verbrecher her. Aber ich will frieden haben. Und irgendwann meine fehlenden buchseiten im kopf wiederfinden." sagte er und grinste einfach nur als Aiko auf Ko-chan zu sprechen kam. Ungläubig zuckte er nur mit den schultern. "leider weiß ich es auch nicht aiko."
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 13 Mai 2011, 05:07

Nun war Aiko an der reihe zuhören. Das Taro seine Eltern nicht kannte fand sie sehr traurig.
Zwar kannte sie ihre Eltern aber da sie kaum noch Erinnerungen hatte wusste sie selbst sehr wenig über sie.
Mein Heimatdorf wurde überfallen. Und nun schlafen alle dort für immer.
Die Ärzte sagten, dass ich mich so erschrocken hab, dass ich mich an nichts mehr erinnern kann.
Aber letztens hatte ich einen bösen Traum und nun weiß ich wo mein Dorf ist. Ich wollte mit Papa dorthin.

Sie drückte Taros Hand fester als sie davon erzählte. Früher konnte sie viel leichter darüber reden was wohl auch daran lag, dass sie nicht diese Bilder im Kopf hatte.
Anscheint machte sich Taro sorgen wegen Konoha das man ihn nicht da Willkommen heißt.
Quatsch, Papa ist total lieb. Er wird dich echt mögen. Und allen erzähle ich, wie du mich allein mit Ko-chan nach Hause gebracht hast. Papa wird dir sehr dankbar sein. Und der Hokage auch.
Nach oben Nach unten
Taro

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter:
Chakranaturen: Suiton & Raiton & Ranton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 13 Mai 2011, 10:25

Taro hörte auch wieder zu und merkte das Aiko´s druck viel stärker wurde. Aber Taro zeigte verständniss. Immerhin war es schlimm seine eltern zu verlieren. "Du weißt wo dein Dorf ist? cool vielleicht fällt dir da wieder alles ein. Aber ich würde dort nicht hingehen. Denn ich stell mir jedentag die frage: Will ich wirklich sehen was damals passierte". Vielleicht sollte ich aufhören nach der vergangenheit zu suchen und in die zukunft blicken" sagte Taro und sein Mantel und die weißen haare wehten im wind. Auch sein weißer langer schaal flatterte in der gegen herrum. Dann nach einiger weile entkamen sie dem endlosen Regen von Amegakure. Tar hoffte das sie bald erstmal in Konoha´s wälder sind. Denn in dem Ödland von Amegakure gab es keine versteck möglichkeiten. Fröhlich freute Taro sich schon dadrauf ihren Vater kennenzulernen aber vor dem Hokage hatte er ein wenig angst. Aber er würde schon nicht so schlimm sein. "Ich würde vorschlagen, dass wir zuerst zum Hokage gehen und dannuns sagen lassen wo dein vater ist? Weil Jeder fremde Ninja muss beim Kage bericht erstatten, was er hier möchte." sagte Taro und sah Aiko fröhlich an und schaukelte mit ihrer hand um sie etwas aufzumuntern.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 13 Mai 2011, 13:24

Schon jetzt freute sich Aiko auf ihr Zuhause. Dort regnete es zwar auch aber nicht so viel und so lange wie hier. Aber den Regen mochte sie auch. Solange eingesperrt zu sein war echt schlimm und nie raus dürfen auch. Umso erfreuter war sie ja mal wieder irgendwas auf der Haut zu spüren.
Doch ich möchte aber dahin. Ich will mich ja wieder an meine Eltern erinnern. Die haben mich ja lange um mich gekümmert bevor ich zu meinen neuen Papa kam.
Langsam fragte sich Aiko ob es nur regnet. Es müsste doch mal die Sonne raus kommen oder zumindest mal aufhören zu regnen.
Das können wir machen, Ich weiß wo der Hokage arbeitet. Der sieht auch sehr lieb aus. Jeder in Konoha ist lieb. Und ich hab da schon ganz viele Freunde! Vielleicht lernst du auch Tora-kun kennen.
Mit ihn spiele ich oft Ninja. Sein Name klingt fast so wie deinen oder?

Lächelnd schaukelte Aiko mit der Hand und summte leise.
Wann sind wir da?
Nach oben Nach unten
Taro

avatar

Anzahl der Beiträge : 115
Anmeldedatum : 09.03.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter:
Chakranaturen: Suiton & Raiton & Ranton

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 13 Mai 2011, 13:49

Taro schaukelte noch ein wenig weiter mnit ihrer hand bis schon langsam die sonne durch die wolkendecke zog. Taro genoss die sonnenstrahlen die man nur sehr sehr selten zu gesicht bekommt. "Ja du hast recht aber ich habs gut. Ich muss garnicht mehr ninja spiele nich bin ja schon einer" sagte er und zeigte lächelnd auf das Amegakure stirnband. Langsam merkte Taro auc hschon den Rasen unter seine nfüßen. und schon fast reflexartig zog er sie schuhe aus um Den Rasen und die trockene erde zu spüren. Ein herliches gefühl für ihn. "Nagut dann gehen wir direkt zum Hokage und dann zu deinem Vater okay?" fragte er und lies kurz ihre hand los um die große weltkarte auf zublättern. Rasen merkte Taro ja schon aber von den nahgelegenden Wäldern war es noch weit eintfernt. Schnell verstaute er die karte, nahm Aiko´s hand und ging mit ihr weiter geradeaus. "Wir müssen wohl noch eine weile gehen Aiko, sollen wiur vielleicht noch eine Pause machen?" fragte Taro erneut und ging einfach weiter.
Nach oben Nach unten
Aiko Amane
little Neko-hime
little Neko-hime
avatar

Anzahl der Beiträge : 603
Anmeldedatum : 28.01.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Kind/Crimson Kimono
Alter: 7
Chakranaturen: /

BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   Fr 13 Mai 2011, 17:09

Summend ging sie an der Seite von Taro weiter. Es kam ihr schon eine weile so vor das ihr wärmer wurde aber es wurde tatsächlich wärmer. Und bald spürte sie schon die ersten Sonnenstrahlen.
Ich werde dafür aber sehr bald Hokage. Als er auf sein Stirnband zeigte grinste sie.
Aus ihrer kleinen Tasche zog sie das Stirnband von ihren Vater heraus und band es sich um.
Ich hab auch eins! Hoffentlich ist der Hokage da. Dann kann ich ihn auch gleich sagen, dass er bald gehen muss.
Aiko guckte auch auf die Karte aber wusste nicht viel damit anzufangen. Es sah für sie viel zu kompliziert aus und daher überlies sie lieber alles Taro.
Noch weiter gehen?! Hmmmm....Brauchst du eine Pause? Ich will ganz schnell zu meinen Papa.
Wieder rannte sie ein stück und zog Taro mit sich. Sehr bald wurde sie langsamer da ihr doch die Puste ausging und husten musste sie auch wieder.
Wenn ich zu Hause bin, dann gehe ich schnell baden. Oder wollen wir zu den heißen Quellen?
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Landschaft von Amegakure   

Nach oben Nach unten
 
Landschaft von Amegakure
Nach oben 
Seite 3 von 6Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Ame no Kuni :: Umland-
Gehe zu: