Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Küche

Nach unten 
AutorNachricht
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Küche   Sa 16 Feb 2013, 19:33

Die relativ große Küche, die im traditionellen stil gehalten sind aber doch relativ moderne Geräte beeinhaltete, zümindest bevor die Hauseigentümer getötet wurden. Seit dem hat sie sich nicht sonderlich verändert. Die Geräte sind die selben geblieben und wie auch sonst überall findet man ständig das Uchiha Wappen Dezent an irgendwelchen Stellen, Selbst an welchen an denen man sie gar nicht erwarten wurde! Der Raum ist sehr hell gehalten aufgrund eines großen Fensters, welches den Garten zeigt und sich auch so öffnen lässt das man leicht in den Garten kommt. Wo sich früher mal die einen oder anderen Kräuter tumelten.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Küche   Sa 16 Feb 2013, 19:45

Kv: Züüüüüchterhaus in da Inuzuka-hood

Seufzend hatte Nayako sich auf dem Weg in das andere Viertel doch noch entschlossen, etwas einzukaufen und kam demnach mit Miku und ihrem Zwillingsbruder etwas später bei dem Haus des Uchihas an, immer noch leicht abwesend, während Natsuo sich mit der kleinen Uchiha und seiner Tochter beschäftigte. Letztendlich kamen sie, mit der sinkenden Abendsonne aber auch bei dem Haus an, bepackt mit ein paar Tüten und betraten das Haus, schafften alles in die Küche. Natsuo platzierte sich auf einem der Stühle am Tisch, während Aoi mit den beiden Ninken der Inuzuka vor der Tür im Garten spielte. Irgendwie war die Blonde sich unsicher, ob es eine gute Idee gewesen war, ihren Bruder mit hierher zu bringen, der eigentlich nicht sonderlich begeistert war, von Itachi und demnach aber auch hoffentlich nicht lange bleiben würde. Sie machte sich selbst eben daran, die Einkäufe auszupacken und sich alles Nötige zusammen zu suchen, um ein Abendessen zuzubereiten. Sie wurde unruhiger, umso später es wurde, aber irgendwie lenkte das Kochen sie auch ab und sie verlagerte ihre Gedanken ein wenig, während sie sich mit ihrem Bruder über Alltägliches unterhielt.
Erst als die Ninken aufhorchten und Aoi etwas rief und zur Tür deutete, wandte Nayako sich um und starrte in die gleiche Richtung, nachdem sie mit dem Essen gerade fertig geworden war.

xD sry, unkreativ.

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Küche   Sa 16 Feb 2013, 20:02

cf: Züchterhaus und so

Einkaufen...Etwas was Miku nur mochte wenn sie sich selbst was kaufte oder sich selbst was schenken möchte. Und wenn das Geld grade vorhanden war.
Aber mit den beiden großen, den Hunden und mit Natsuo war es dennoch ganz Ok gewesen.
Itachi noch Akio schienen daheim zu sein. Dann waren sie wohl noch trainieren. Miku zeigte Kamui erst mal wo er schlafen durfte und wo die wichtigsten Orte des Hauses waren, Für den kleinen war es es Neuland und Spannend zugleich.
Ita-nii ist noch nicht zu Hause. Dann wird er es eben so erfahren das ihr alle hier bleibt und mitesst. Er wird es schon überleben.
Trällernd suchte miku den Reis aus dem Schrank, suchte sich dann den Reiskocher und füllte diesen mit dem Reis und mit entsprechend viel Wasser.
Wie man Reis machte wusste Miku und ein paar Kleinigkeiten doch das wars dann auch wieder. Daher schaute Miku zu wie Nayako kochte und wie sie zubereitete. Viel reden taten eh nur die Erwachsenen doch wurde diese Ruhe bald schon gestört.
Aoi rief etwas, Miku lief daraufhin sofort los um zu schauen was die kleine wohl entdeckt hatte. Da kamen sie endlich. Itachi der Akio trug. Nicht mal sie hat er damals getragen. Grummelnd wandte sie sich wieder von den Neuankömmlingen ab und suchte das Geschirr heraus. Ihre Laune war nun ein Stückweit in den Keller gerutscht. Zumal sie eh noch böse war wegen seiner Mangelnde Interesse an ihrer Arbeit.
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Küche   Sa 16 Feb 2013, 20:26

tbc Wald

Vom Wald aus war es ein doch recht langer Weg. Itachi war dabei doch recht schweigsam. Er wusste nicht so recht was er erzählen konnte und der kleine schien eh zu müde zu Reden. Einzig auf Akios kommentat hatte er geantwortet. Ja er wurde ihn zeigen wie man stark wird. Das er sich damit einen Schüler angelacht hatte war ihn dabei erst im nachhinein klar geworden, doch er konnte ganz gut damit leben. Bald schon hatten sie auch das Uchiha Virtel erreicht. Die Sonne war aber schon am Untergehen. Auch wurden ihm und Akio seltsame Blicke zugeworfen. Blicke, die aber nicht Akio galten sondern den Uchiha. Zwischenzeitlich gab es sogar gemurmel darüber wie eine Mutter ihr Kind nur bei so einen lassen konnte. Doch der Uchiha ignorierte es. Bei seinem Haus angekommen betrat er auch gleich den Flur und entledigte sich dort seine Schuhe. Von dort aus folgte er dann den Stimmen. In der Küche angekommen war er dann aber doch ein wenig erschlagen. Mit so viel besuch hätte er nicht gerechnet. OK Nayako war anwesen und Miku auch, die ihn seltsam grimmig ansah. Aber auch ein fremdes Kind konnte er erkennen und ein blonden Mann der Nayako ziemlich ähnlich aussah. Doch nun setzt er ersteinmal Akio ab und sah dann fragend zu Nayako.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Küche   So 17 Feb 2013, 10:45

cf: Wald

Der Weg war langwierig. Akio ruhte auf Itachis Schultern und Inoki? Dieser lief freudig neben Itachi her. Vielleicht ein verwirrendes Bild aber der Welpe war einfach wohl auf, konnte es sich nicht verkneifen mal an Itachis Hose zu ziehen oder einfach mal wild im Zick Zack zu laufen. Akio bekam von allem gar nicht wirklich viel mit. Wenn man es so ausdrücken wollte, er war ziemlich im Eimer, hatte schmerzen, wollte nur noch irgendwo ins bett. Auf einmal hörte er ein öffnen der Tür, dumpe fußtritte, Inoki rannte los, roch natürlich wer sich hier befand, blieb stehen und wedelte mit dem Schwanz, bellte und freute sich wieder zurück zu sein. "Sind wir da" flüsterte Akio nur der nun von Itachis Rücken rutschte und sich erstmal auf seine 4 Buchstaben fallen lies. Kurz ruhte er sich aus, doch dann zog er im Sitzen seine Schuhe aus. Wie ein Opa, langsam, vorsichtig und beruht darauf sich keine eigenen schmerzen zuzufügen. Als er damit fertig war bemerkte er erstmal das Itachi schon lang weg war. Erschöpft folgte auch er den Stimmen, hielt sich an den Wänden fest und schleifte sich neben Itachi. Man sah Akio vielleicht an das er fertig war, aber eisern versuchte er neben Itachi zu stehen. Cool und gelassen, eben so wie Itachi. Vielleicht würde das ihn auch zu einem Guten Ninja machen. Ab und zu trat akio zwar zu seite um sein Gleichgewicht wieder herzustellen aber im prinzip, konnte er Itachi gut imitieren, blieb ruhig, setzte eine coole Miene auf und steckte die Hände in die Hosentaschen. YEAH Lässig! Bis er aber Nayako sah, er grinste nur breit und sah zu Itachi auf. Er blieb stehen. Also tat akio es ihm gleich, er würde eh umfallen wenn er sich bewegen würde von daher? zwei fliegen mit einer klappe.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Küche   So 17 Feb 2013, 13:34

Nayako musterte die Tür und ließ so ziemlich alles Stehen und liegen, als sie Itachi sah und zwar zuerst allein. Was hatte er dem Jungen denn angetan? Gerade wollte sie ihn anfahren, als der Junge in die Küche stolperte, sich überall festhielt und letztendlich auf wackeligen Beinen stehen blieb. Sofort ging die Blonde zu ihm, vor ihm in die Knie und zog den Jungen fest an sich, hielt ihn fest und konnte beinahe spüren, wie schwach er war und wie schlecht es ihm ging. Trotzdem löste sie sich leicht von ihm, drückte ihm einen Kuss auf die Stirn und sah ihn von oben bis unten an, während sie ihm immer wieder über den Kopf oder seine Wange strich. "Geht's dir gut? Ist alles in Ordnung? Bist du irgendwo verletzt?" Eine gefühlte Ewigkeit suchte sie den schmächtigen Körper nach Verletzungen ab, bevor sie den Jinchûriki wieder an sich drückte und ihr Gesicht zufrieden, dass er am Leben war und offensichtlich keine großen Verletzungen davon getragen hatte, an seinem Kopf. Ohne den Jungen zu fragen, hob sie ihn hoch und sah Itachi fest an. Ihr Blick war eine Mischung aus Ärger und Dankbarkeit, denn sie wusste, dass er es hatte tun müssen, auf der anderen Seite fand sie unverantwortlich. Erst jetzt bemerkte sie seinen fragenden Blick, der wohl der Anwesenheit ihres Zwillingsbruders und dessen Tochter geschuldet war.
Beruhigend strich die Inuzuka Akio weiter über den Rücken und sah zu Natsuo. "Tut mir leid, wir haben ihn getroffen und er hat uns begleitet. Itachi, das ist mein Zwillingsbruder Natsuo. Natsuo, das ist Itachi.", stellte sie die beiden Männer einander vor und lächelte leicht, als Aoi neugierig wieder die Küche von draußen betrat und sich vor Itachi stellte, um zu ihm aufzusehen. "Das ist Aoi, seine Tochter.", murmelte sie leise, betrachtete das rothaarige Mädchen, wie es interessiert zu dem Uchiha aufsah und sich dann doch wieder zu ihrem Vater trollte, um sich in seine Arme zu werfen. Natsuo selbst nickte Itachi nur zu, um sich dann zu erheben. Sein Gesichtsausdruck war für Fremde wohl kaum deutbar, aber Nayako konnte sich denken, dass er nicht begeistert war. "Wir werden dann gehen. Wir sehen uns, Schwesterherz. Wenn etwas ist, kannst du zu mir kommen, das weißt du.", bemerkte er, setzte Aoi wieder auf den Boden, die daraufhin auf den Rücken des großen, schwarzen Ninken ihres Vaters kraxelte und sich dort im Fell des Tieres festhielt, um nicht herunter zu fallen.
Der ältere der Zwillinge ging also zwischen den anderen beiden Erwachsenen hindurch, zog seine Schwester kurz an sich, um ihr einen Kuss auf die Stirn zu hauchen, schob sich die Brille auf der Nase nach oben und warf dem Uchiha einen halbwegs warnenden Blick zu, bevor er verschwandt. Nayako sah Itachi eine Weile schweigend an, bevor sie auf den gedeckten Tisch deutete. "Ich... ihr könnt etwas essen, wenn ihr Hunger habt...", murmelte sie, sah Akio an und musterte ihn eingehend. "Möchtest du etwas essen?"

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Küche   So 17 Feb 2013, 16:58

Interessiert sah Miku zu wie Akio hinein kam. Er wirkte sehr erschöpft.
Was haben die nur angestellt? Bestimmt hat Itachi ihn in die Mangel genommen..., dachte sie und lief zur Spüle. Sie nahm 2 Gläser, fühlte diese mit Wasser, gab eines Itachi und das andere stellte sie auf dem Tisch falls Akio Durst bekam. Akio hielt sich gut auf den Beinen ob das nun doch so klug war?
Wenn sie ihn anstieß ob er dann umfiel? Okay sie mag den kleinen daher wird sie es nicht tun. So schnell Nayako Ita und ihren Bruder aneinander vorgestellt hatte, so schnell verabschiedete sich Natsuo auch wieder. Ob er ihren Nii-san wohl nicht mochte? Einige reagierten komisch soweit man Itachi erwähnte.
Macht Natsuo-san und tschüss Akio-chan. Sie winkte den beiden nach und setzte sich auf ihren Platz. Gern hätte sie Aoi etwas geschenkt aber sie und ihre Begleiter waren dazu viel zu schnell gegangen.
Irgendwer schleifte etwas hinter sich her den es klang stark danach. Und der Übertäter erschien auch schon sehr bald. Kamui hatte im Garten einen dicken Ast gefunden den er wohl unbedingt mit ins Haus nehmen wollte. Zufrieden bellte er, wenn man es so nennen konnte und lief munter zu seinen Mitbewohner um ihn kurz zu beschnüffeln. Freudig lief sprang Kamui um Inoki herum und rannte zurück zu seinen Ast.
Inoki! Jetzt hast du einen Spielgefährten aber manchmal ist Kamui etwas Faul. Miku hüpfte vom ihrem Stuhl, lief zu Kamui und nahm ihn auf den Arm um dann zu Itachi zu laufen.
Das ist Kamui. Du muss ihn auch noch Hallo sagen. Immerhin müsst ihr euch gut verstehen. Es war Miku sehr wichtig das Itachi den Hund zumindest akzeptierte. Außerdem wollte sie damit anfangen netter zu sein damit Itachi es ihr evtl. nachahmte.
Ich kümmer mich auch gut um ihn. Und ich bringe seine Stöcker hinaus wenn sie dich stören. Und Akio-kun? Wir können es noch besser zusammen spazieren gehen.
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Küche   So 17 Feb 2013, 17:44

Akio gesellte sich zu Itachi, was der Uchiha aber nur geringfügig bemerkte. Er sah weiterhin zu Nayako und wartete auf eine Antwort. Doch erst einmal besah sie sich Akio ob er nicht verletzt war. Äußerlich sollte er es jedoch nicht sein. Itachi hatte ja selbst schon nachgschaut. Höchstens paar blaue Flecken vielleicht. Also nichts ernstzunehmendes. Dann antwortete sie ihn aber auch und Itachi sah ohne zu antworten zu den ihn fremden Mann. Kurz musterte er ihn bevor er dann doch mit einem: "ist in Ordnung", antwortete. Dann stellte sich auch schon ein kleines Mädchen sich vor ihn und schaute zu ihn herauf. Kurz erwiderte Itachi den Blick bevor Nayako sie auch schon als Aoi vorstellte. Wobei es ihn schon ein wenig erstaunte, was er sich nicht anmerken lies. Aber der Mann, war ja laut Nayako ihr Zwillingsbruder und hatte bereits ein Kind. Nayako war dabei gar nicht so alt. Etwa im Alter von Itachi und er selbst hielt sich ja auch noch viel zu jung für ein Kind, aber gut wirklich über solche Dinge hatte er auch nie nachgedacht. Itachi sah aber wieder zu Nayakos Bruder als dieser ihn zu nickte, was der Uchiha mit der selben geste beantwortete bevor dieser auch schon aufstand und verkündete zu gehen. Kurz erwiderte er noch den Blick von ihren Bruder bevor dieser auch schon mit seiner Tochter gegangen war. Es war nicht schwer zu erraten, dass dieser nicht begeistert war. Immerhin war Itachi bewusst welchen Ruf er im Dorf hatte und Nayakos Familie wird wissen wo sie ihre ganze Zeit verbringt.
Das Nayako jedoch essen gemacht hatte bemerkte der Uchiha erst nachdem sie er erwähnt hatte. Darauf hatte er überhaupt nicht geachtet gehabt. Wahrscheinlich hatten die unbekannten Gesichter in der Küche seine Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Noch überraschender war aber, dass Miku zu ihm kam und ihn ein Glas Wasser reichte. Damit hatte er nun nicht gerechnet, dennoch nahm er das Glas an."Danke sehr." Dann kam aber auch schon Miku erneut zu ihn gelaufen, gerade nachdem der Uchiha ein schluck Wasser getrunken hatte. Sie stellte ihm ihren Hund vor und wollte das auch er hallo sagt. Außerdem erklärte sie das sie sich um ihn kümmern wurde. "Willkommen in der Familie Kamui", antwortete Itachi daraufhin bevor er aber an Miku vorbei ging zum Tisch um sich zu setzen. Er lies sich zwar nichts anmerken, aber ihn ging es doch ähnlich wie Akio. Zumindest schmerzte sein gesammter Körper.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Küche   So 17 Feb 2013, 19:36

Akio stand nicht lang da und Nayako ergriff die initiative. Griff ihn, zog ihn an sich und drückte ihn fest. Akio grinste zufrieden und drückte sich an sie. Er Sah sie an, freute sich, dass sie ihm einen Kuss auf die stirn gab und er fing kurz an zu kichern. "Ja mir gehts gut Nayako, alles ist gut" sagte er und bemerkte wie Krampfhaft sie versuchte verletzungen zu finden. Doch es war nichts. Dies verstand sie auch und umarmte ihn nochmals. Als sie ihn fragte ob er was essen wollte nickte er und grinste sie an. "Unbedingt" er hielt sich etwas an ihr fest und ging wacklig zum Tisch, kletterte auf den Stuhl, saß da und wusste nicht ob er sich einfach das essen nehmen sollte oder warten sollte?, das war hier die Große Frage. Nayako´s bruder ging. Ohne das Akio ihm hallo sagen konnte Also würde er damit auch warten bis sie wieder bei nayako waren. Er wartete erstmal ab und legte beide hände auf den Tisch.


(sorry kurz...._-_ Ideenlos xD)
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Küche   Mo 18 Feb 2013, 12:38

Nayako seufzte zufrieden, als Akio erklärte, es gehe ihm gut und Itachi erklärte, es sei in Ordnung, dass ihr Bruder hier war. Immerhin hatte sich das etwaige Problem ohnehin erledigt, als Natsuo und Aoi das Haus wieder verließen. Immerhin wurden sie zu Hause von Ehefrau und Mutter erwartet und wenn ihr Bruder schonmal frei hatte, nutzte er seine Zeit gern mit seiner Familie. Demnach war für sie sein schneller Abzug nicht nur bitter, weil er offensichtlich - wie auch der Rest ihrer Familie - seine Bedenken bezüglich des Uchiha hatte, sondern eben auch seiner mangelnden Zeit geschuldet. Zufrieden beobachtete sie, wie Miku ihren Welpen ihrem Zieh-Bruder-Vater-wie auch immer vorstellte und der darauf einging, anstatt es zu ignorieren, oder böse zu werden. Das erinnerte sie wieder daran, dass sie mit ihm reden musste. In vielerlei Hinsicht. Aber das würde sie erledigen, wenn Miku und Akio im Bett waren... oder irgendwann anders, wenn sie beide allein sein würden.
Während Itachi und Akio Platz nahmen, stellte die Inuzuka den Reis und alles übrige auf den gedeckten Tisch, bevor sie zu Miku ging und sie ansah. "Wir geben Kamui, Inoki und Oto jetzt etwas zu essen und setzen uns dann zu den beiden Jungs und essen auch etwas, ja?", fragte sie freundlich, spürte einen Luftzug, als Oto hereinkam und sich neben sie setzte, als wolle sie betteln. Hundemanier verlernte man eben nie. Während Akio und Itachi also ihre schmerzenden Körper schonten, fütterten die beiden die Hunde und gesellten sich letztendlich ebenfalls mit zum Tisch.
Nayako setzte sich gegenüber von Itachi und klopfte neben sich auf den Stuhl, um ihn Miku anzubieten. "Ich hoffe, es schmeckt euch. Miku meinte, ihr könntet sicher etwas zu essen gebrauchen, nicht?" Zwinkernd sah die Blonde zu der kleinen Uchiha und wandte sich dann dem Essen zu und beobachtete die beiden männlichen Kollegen am Tisch. Sie scheinen beide nicht sonderlich auf der Höhe zu sein und es irritierte sie, dass keiner irgendeinen Schaden davongetragen hatte. Waren sie im Krankenhaus gewesen und hatten sich behandeln lassen? Fragwürdig. Dann hätten sie erklären müssen, was geschehen war. Letztendlich begnügte sie sich damit, dass sie ihn später würde fragen können. Ohnehin wollte sie wissen, was passiert war. Aber vorerst beschäftigte sie sich mit dem Essen.

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Küche   Mo 18 Feb 2013, 20:15

Wie sich Miku über Itachis Worte freute. Er bedankte sich tatsächlich bei ihr obwohl sie im Büro heute frech zu ihm war. Dafür sollte sie sich später mal entschuldigen, vielleicht würde er dann auch ihre Arbeit etwas mehr beachten.
Brav lief Miku der blonden hinterher und half ihr beim Futter verteilen. Kamui schien die ganze Zeit schon Hunger zu haben. Bei Naoki hatte er ja auch nicht viel gegessen, zumindest stopfte er sich jetzt ganz schön voll.
Miku eilte schnell wieder zu Nayako die einen Platz neben sich anbot wo die kleine sich zugleich hinsetzte. Danke Nayako-chan.
Miku schnappte sich ein paar Sachen, stapelte dies auf ihrem Teller und meinte noch: Itadakimasu und aß drauf los. Auch sie hatte Hunger und da Itachi so selten kochte wenn man es so nennen konnte, schmeckte ihr das Essen von Nayako besonders gut. Akio hatte es da schon sehr gut.
Ihr Blick wanderte nochmal zu Itachi, dann zu Nayako und dann kurz wieder zu Itachi. Ich hatte die Idee mit Nayako zusammen....
Zuletzt sah sie Akio an und so wie sie alle beisammen saßen, wirkte es ja schon wie eine kleine Familie. Vielleicht mochte sie Nayako deswegen nicht. Sie ist wie ihre Mutter. Sehr Liebevoll und sehr bemüht darum, dass es den Kindern gut ging. Je länger Miku darüber nachdachte umso weniger hatte sie Hunger. Schlussendlich legte sie ihre Stäbchen weg, stand auf und lief zu den Hunden um diese zu streicheln. Kamui freute sich natürlich, kuschelte sich eng an Miku und merkte aber schnell das die kleine etwas bedrückte. Daher streckte er seinen Kopf hoch zu ihr und schleckte ihr über die Wange.
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Küche   Mi 20 Feb 2013, 19:56

Irgendwie wirkte diese ganze Szenerie doch ein wenig suspekt auf Itachi. Wurde er es nicht besser wissen könnte man meinen das sei eine Familie. Etwas das der Uchiha schon lange nicht mehr hatte und doch sehr ungewohnt war. Er kannte dies alles fast schon nicht mehr. Doch wusste er auch wie gefährlich eine Familie sein konnte. Sie war ein Angriffspunkt und man handelte nicht rational bei sowas. Sicherlich Miku gehörte auch so dazu. Doch sie war nur eine und der Schutz für sie war viel einfacher. Nayako und Akio waren sogesehen außenstehende die er zwar brauchte, aber für die er nichts empfand. So zumindest dachte er. Ohne zu merken hatte er bei diesen Gedanken Nayako beobachtet gehabt während sie mit Miku redete und die Hunde fütterte. Als er dies bemerkte schüttelte er kurz unmerklich den Kopf um diese Gedanken davon zu jagen und stattdessen etwas zu trinken. Itachi widmete sich dann jedenfalls dem Essen und es schmeckte doch ziemlich gut. Besser als alles was er auf die Reihe bekommen wurde und daher eine deutliche Steigerung zu dem was er die letzten zwei Monate gehabt hatte. Während er also sein Essen ass erklärte Nayako warum sie das gemacht haben und Miku betonte noch einmal das es auch ihre Idee war. Dabei sah Itachi kurz von seinem Essen auf zu den beiden und kaute dabei langsam weiter während er kurz von der einen zur anderen sah. Irgendwie lies ihn das Gefühl nicht los das mit den beiden etwas anders war als normal. Den Gedanken beiseite schiebend schluckte er jedoch erstmal sein Essen runter um zu antworten.
"Danke sehr es ist wirklich gut." Was nun folgte war eine seltsame Aktion von Miku. Sie lies ihr Essen stehen und begann mit ihren Hund zu knuddeln. Doch Itachi dachte sich nichts weiter dabei und ass weiter.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Küche   Mi 20 Feb 2013, 21:47

Akio war ziemlich im Arsch. Er war ganz froh das Nayako das Essen in reichweiter stellte. Entgegen seiner Manier erhob er nur einen Arm um zu essen. Der Andere? Hing einfach schwach hinunter und auch dauerte es ewig bis die Stäbchen den Mund erreichten. Genau wie Itachi begutachtete er das treiben von Nayako und Miku. Das einzigste was ihn wunderte war, das Miku und Nayako besstens miteinander auskamen. Wahrscheinlich nur durch den Hund. Dies war wohl Miku´s Art der dankbarkeit. Als er fertig war letzte er alles weg, schob den Teller etwas weg und lehnte sich nach hinten. "Es war echt supi. Ich war fast am verhungern" erklärte der Junge Jinchuriki und lehnte sich zurück. Er hatte echt probleme wach zu bleiben. Aber er stand auf, versuchte sich auf den beinen zu halten und auch Inoki stürmte zu ihm, wollte wohl kuscheln. Er lies sich fallen, stzehen kostete einfach viel zu viel kraft so saß er da und streichelte über das weiche fell des Welpen. Am liebsten würde er einfach sofort nach hause. Aber naja, er würde warten bis Nayako fertig war, oder eben selbst keine Lust mehr hatte. soviel Anstand hatte er nun doch. Immerhin wäre es ziemlich unreif wenn er nun drängeln würde das er nach hause will. Auch wenn es stimmen würde.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Küche   Mi 20 Feb 2013, 22:27

Nayako war froh, dass Miku im Moment so gut mit ihr klar kam, auch wenn sie sich selten etwas aus der Abneigung des Mädchens gegen sie gemacht hatte. Ändern hatte sie es ohnehin nicht können, aber es belastete doch Itachi weniger und machte es möglich, dass sie so... zu viert... beinahe wie eine Familie am Tisch saßen und aßen. Es war ein seltsames Gefühl und ein komisch anmutendes Bild, sodass die Blonde beim Essen innehielt und auch durchaus den Blick des Uchiha bemerkte, ihn nur kurz erwiderte, bevor sie wegsah, weil er offenbar etwas gedankenverloren war. Sie widmete sich ihrem Essen, befand, dass es ganz annehmbar schmeckte und war froh, dass die anderen es offensichtlich ganz lecker fanden. Während sie die anderen dabei weiter ansah, hörte sie Mikus Worte und lächelte sanft darüber, musterte das Mädchen und bemerkte, wie sich der Ausdruck in ihrem Gesicht und ihre Haltung veränderten. Hatte sie irgendetwas falsches gesagt? Bevor sie fragen konnte, bedankte sich Itachi, den sie nur belustigt ansah. "Es ist nur ein Essen, nichts zu danken. Miku hat auch mitgekocht.", stellte sie fest und sah dann zu Akio, der wohl fertig war und verkündete, dass er beinahe verhungert wäre, aber nun offensichtlich fertig. Eigentlich wollte sie gerade etwas erwidern, als Miku aufsprang.
Verwirrt sah sie dem Mädchen nach, das alles stehen und liegen gelassen hatte und im Flur bei den Hunden verschwandt. Ihr Blick glitt zu Itachi und sie hob eine Augenbraue, weil er einfach weiteraß und sich nicht darum kümmerte. Demonstrativ seufzend schüttelte sie den Kopf, legte ihre Stäbchen beiseite und sah Akio an. Er schien müde zu sein. "Akio, frag Itachi mal, was er davon hält, wenn du hier übernachtest. Ich bin gleich wieder da." Ihre blauen Augen musterten den wenige Monate Älteren eindringlich, während sie aufstand und den Raum ebenfalls in Richtung Flur verließ, ließ sich neben Miku auf die Knie nieder und setzte sich hin. Freundschaftlich stupste sie das Mädchen gegen die Schulter und versuchte, sie anzusehen, bevor sie Oto streichelte, die müde auf dem Boden lag und den Kopf gehoben hatte, um Miku zu mustern. "Was ist los, was hast du?", fragte sie leise und einfühlsam. "Hab' ich etwas falsches gesagt? Oder Itachi?"

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Küche   Do 21 Feb 2013, 16:51

Ihre Mutter hätte ihr sicherlich auch einen Hund erlaubt wenn sie gefragt hätte.
Es wäre aber sicherlich kein Kamui gewesen den in Ame gab es mehr Streuner als alles andere. Sie hätten umziehen müssen damit sie einen Hund bekommen hätte. Da war sie doch froh darüber Kamui zu haben den es klang zwar komisch doch merkte sie, die beiden blieben für immer zusammen. Der kleine bemühte sich sehr Miku wieder fröhlich zu stimmen wie heute Nachmittag als sie bei Naoki waren.Dieser sah dann hilfesuchend zu Oto damit die ihm half da er nicht mehr weiter wusste. Doch da kam schon Nayako die Miku leicht anstieß damit die kleine auf sie aufmerksam wurde. Früher hätte Miku sie angegiftet doch heute war es anders.
Ich vermisse meine Kaa-san also die falsche Kaa-san. Wir haben auch ganz oft zusammen gesessen und wenn ich mal Hilfe brauchte oder es mir nicht gut ging war sie immer da. Bei dir war es heute auch so. Und dann saßen wir heute alle zusammen und es war so als wären wir eine Familie., antwortete sie auf ihre Frage. Ich vermisse meine Kaa-san...., murmelte sie und fing dann an zu weinen. Schon lange vermisste sie ihre Mutter aber heute wo sie an das erinnert wurde was sie damals hatte ließen die angestauten Gefühle ausbrechen.
Ich will zu meiner Kaa-san! Sie soll endlich herkommen und mich abholen! Die Tränen kullerten und wurden immer wieder weggefischt.
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Küche   Mo 25 Feb 2013, 19:24

Irgendwie hatte Itachi das Gefühl etwsd nicht verstanden zu haben. Zumindest schien es so. Jedenfalls folgte Nayako Miku hinaus und aus dem eben noch idylischen Bild waren mit einen mal nur noch er und Akio übrig geblieben. Wie auch immer. Itachi ass den Rest seines Essens. Nayako hatte gesagt Akio sollte fragen ob er hier schlafen konnte. Wobei er sich fragte warum Akio dies tun sollte. Ein Blick nach draußen reichte aber um zu sehen das es schon dunkel war. Sicherlich war es ihr schon zu spät um den kleinen noch nach Hause zu bringen. Dann wurde aber auch Nayako bleiben. Gut ihm sollte es recht sein weswegen er Akio das fragen abnahm. "Meinetwegen könnt ihr gerne hier bleiben", sagte er lediglich bevor er auch schon aufstand und die leeren Teller abräumte und sie zur Spüle brachte und den Abwasch begann. Zwar tat ihn alles weh, aber es war ja kein Grund sich nicht ein wenig zu beteiligen.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Küche   Mo 25 Feb 2013, 21:49

Irgendwie war Akio total verwirrt. Erst musste er gegen Itachi kämpfen. Der betrat sogar die heiligen hallen seines Seelenverstecks ud nun kamen sie nachhause und die anderen waren besste Freunde? Komisch Komisch. Aber was sollte er tun? Er sollte ja auch bei Itachi schlafen. Es behagte ihn zwar gar nicht aber okay Er schob einen stuhl zu Itachi, kletterte drauf und schnappte sich ein Handtuch um Itachi zu helfen. "Wenn ich hierschlafen darfst, zeigst du mr dann das zimmer wo? Ich würde nämlich ziemlich gerne schlafen". Akio half Itachi fröhlich weiter. So waren seine Manieren, hilfsbereit sein und immer auf dem trap. Selbst das Fegen machte ihm spaß. Es dauerte auch nicht mehr lange da war das gesamte Geschirr abgewaschen. Und Akio wartete darauf das Itachi los lief. Er würde ihm folgen. "Ich weiß nicht was mit den Beiden los ist. Aber ich will morgen anfange nmit dir zu Trainieren Itachi. Wirklich!. Dann kannst du nichtmehr sowas zu mir sagen. Weil es ist imer so, das der Schüler, den Meister übertrifft. Und das wird bei mir genauso sein" sagte Akio voller Euphorie. irgendwie freute er sich darauf. Auch Inoki schlief schon Seelenruhig. Akio schlenderte zu ihm, hob ihm auf und legte ihn in seine Arme. Wenn Nayako und Miku rechtzeitig kommen würden, dann könnte er ihnen noch eine Gute nacht wünschen, wenn nicht? Auch nicht so wild. Immerhin war dies nicht das letzte mal an dem sie sich sehen würden.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Küche   Fr 08 März 2013, 21:21

out: Sorry fürs aufhalten.

Nayako seufzte lautlos, atmete tief durch und hörte Miku zu, wie sie erklärte, was los war, dass dieses Bild, wie es sich eben in der Küche geboten hatte, sie an ihre Mutter erinnerte, wobei das, wenn die Blonde der Kleinen vorher mal hatte folgen können, die Frau war, die sie als Kind entführt hatte. Nachdenklich legte sie den Kopf schief und grübelte, was sie sagen sollte. Sie wusste garnicht, was mit dieser Frau war, die Miku ihre Mutter nannte, war sie tot? Lebte sie irgendwo? Vermisste sie das Kind womöglich sogar? Stirnrunzelnd fragte sie sich, ob Itachi wohl irgendwann auf die Idee kommen würde, hierher zu kommen und nach dem Kind zu sehen, das er sich angelacht hatte. Anscheinend schien er ja nichtmal daran zu denken... nichtmal im Traum. Als die kleine Uchiha begann, zu weinen, nagte die Inuzuka leicht an ihrer Unterlippe. Es war doch manchmal nervig, dass sich Gefühle von anderen auf ihren Clan so leicht übertrugen. Jedes Mal, wenn jemand trauerte, musste sie sich zusammenreißen nicht gleich mit ihm zu weinen. Auf der anderen Seite spürte sie, dass das Mädchen dringend Trost brauchte. Vorsichtig umarmte die junge Frau Miku also und strich ihr sanft und beschwichtigend über den Rücken, um sie nicht weiter aufzuregen.
"Ich glaube, das wird so schnell nicht passieren, Miku... Es tut mir leid...", murmelte sie leise, sodass vermutlich nur das Mädchen es hören konnte. Oto beäugte die beiden nachdenklich und schnüffelte leicht neugierig an der jungen Dame. Sie war so traurig, dass sich diese Trauer beinahe in den Hundeaugen wiederspiegelte. "Können Nayako und Itachi für dich keine Familie sein? Sie sind vielleicht nicht wie deine Eltern, aber wie große Geschwister, hm? Das hat auch nicht jeder.", gab die Ninken leise zu bedenken. Die blonde ANBU löste sich von Miku, sah sie aufmunternd lächelnd an und strich sanft über die geröteten Wangen, um die Tränen weg zu wischen. "Kann ich dir irgendwie helfen?", fragte sie sanft und warf einen Blick auf die Uhr an ihrem Handgelenk. "Vielleicht solltest du erstmal schlafen, hm? Vielleicht sieht die Welt morgen schon besser aus?" Immerhin hätte sie dann endlich die Möglichkeit, mit Itachi allein zu sein... um mit ihm zu reden natürlich. Auch wenn der wenig Ältere lädiert aussah, musste sie noch heute mit ihm reden.

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Küche   Sa 09 März 2013, 20:08

Die ganze Geschichte schien Miku doch sehr zu belasten, damit hatte sie gar nicht gerechnet. Sie dachte, sie würde ihre falsche Mutter auf Ewig hassen aber im Grunde vermisste sie diese sehr. Doch so langsam füllte Nayako die Leere aus die hinterlassen wurde aber Itachi... Der verstand wohl so gar nichts. Vielleicht sollte sie es ihm offen sagen. Aber erstmal musste Naya mit ihm reden, damit er endlich mal checkte was ein Kind alles braucht, abgesehen von Spielzeug und ein Dach über dem Kopf. Itachi würde es noch lernen, vielleicht braucht er dafür nur verdammt lange denn in den 2 Monaten hat er ja kaum was erreicht. Außer sie zur Schule zu schicken aber selbst da geht sie hin wann sie will.
Als Oto anfing sie etwas zu fragen wurde sie hellhörig. Aber Geschwister können doch nicht zu einem Elternabend gehen. Oder aufpassen was für einen Freund ich nach Hause bringe. Alle haben Eltern nur ich nicht. Weil die kochen für ihre Kinder, für mich kocht Niemand was. Sie würde auch mal gern ein Bento haben mit Essen in Tierchenform. Die Reisbällchen von einer Klassenkameradin sah aus wie eine Katze.
Und außerdem geht ihr ja eh bald wieder nach Hause. Dann wird es ganz leise zu Hause und ich muss wieder rum schreien damit Itachi laut wird. Das sogar Naya ihr Willkommen war, war zwar komisch doch war es gut wenn hier noch eine weibliche Person anwesend ist.
Es ist bestimmt schon spät., murmelte sie, stand auf um dann langsam zur Küche zurückzukehren.
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Küche   Mi 13 März 2013, 18:21

Noch während Itachi beim Abwaschen war gesellte sich Akio zu ihn und half ihn bei der Arbeit.
Dabei meinte er auch noch das Itachi ihn ein Zimmer zeigen müsste da er müde war und sich gerne schlafen legen würde. Daraufhin nickte der Uchiha kurz ohne weiter darauf einzugehen. So machten sie Still ihre Arbeit und es dauerte auch gar nicht so lange und das Geschirr war abgewaschen, abgetrocknet und weggeräumt. Dann wollte Akio aber auch schon los und meitne er wollte morgen unbedingt trainieren und das er dann stärker werden würde als Itachi weil der Schüler den Meister ja immer übertraf. Ob das am ende stimmen wird musste sich aber noch zeigen. Wäre Akio ein Uchiha hätte Itachi daran auch keinen Zweifel gehabt, das Problem war aber, dass Akio die Dinge die Itachi beherrschte nie lernen können wird. Außerdem erwähnte er noch, dass er nicht verstand was mit den anderen beiden los war. Etwas bei dem Itachi es genauso ging. Es war schon seltsam das sie sich auf einmal so gut verstanden. "Ich verstehe es auch nicht. Aber gut wir können morgen Trainieren. Aber es wird nicht einfach werden und ich werde dich nicht schonen", sagte er und frührte ihn dann hinaus in den Flur und dort eine Treppe hinauf, dort wo die meisten Schlafzimmer waren. Da ging er auch gleich zu einer Tür und öffnete diese. "Hier kannst du gerne schlafen." Das es früher sein eigenes Zimmer war verschwieg er jedoch. Er selbst war mittlerweile im alten Eltern Schlafzimmer, welches er jedoch umgeräumt hatte. Die Alten Möbel waren alle nicht mehr ganz so heil wie sie es einst waren weswegen er sie alle ersetzt hatte.

out: Du kannst einen TBC machen und das Zimmer selbst erstellen

Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Küche   Sa 16 März 2013, 18:21

Schnell erledigte sich die Arbeit. Akio und Itachi waren ein gutes Team wenn es darum ging abzuwaschen und dieses nasse Geschirr wieder abzutrocken. Aber wie dem Auch sei, sie waren fertig, still führte Itachi ihn zu einem Zimmer. Als er die Tür öffnete sah er kurz hinein und lies aber itachi erstmal den vortritt. Doch Itachi trat nicht ein. Er erklärte das dies sein Zimmer war. Akio nickte und sah ihn an. "Du sollst dich auch gar nicht zurück halten. Immerhin will ich mal ein stärker ninja sein" sagte er und hielt ihm die Faust hin. Ein Typisches Zeichen von ihm um Respekt und zeitgleich auch freundschaft zu zeigen. Je nach dem ob Itachi wollte oder nicht wartete er einen Moment und trat in das Zimmer sah noch einmal zu itachi, verbeugte sich kurz. " Danke, Und gute nacht Itachi" sagte er und schloss die Tür hinter sich.,

ow: Kinderzimmer.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Küche   Sa 16 März 2013, 19:20

Oto schnaubte, schüttelte sich und Nayako seufzte leise. Was sollte sie mit Miku machen? Die kleine Uchiha schien unheimlich deprimiert und weinte und irgendwie fiel ihr kaum eine Möglichkeit ein, sie zu beruhigen oder glücklich zu machen, so gut sie sich auch in das Mädchen hineinversetzen konnte. Es half nicht gerade, dass Itachi in diesen Dingen so derbe begriffsstutzig war. "Wenn du möchtest, dass wir das tun, werden wir das tun. Wir gehen zu deinen Elternabenden und passen auf, was für Freunde du nach Hause bringst. Ich koche dir, was du möchtest und wenn du willst, kannst du mir dabei sogar helfen.", erklärte sie letztendlich entschieden. Ob es dem Kerl passen würde oder nicht, er würde mitziehen müssen, wenn er nicht wollte, dass Miku ihm irgendwann weglief. "Und wir bleiben heute hier... Zumindest Akio... Ich muss Itachi zuerst noch fragen, in Ordnung? Aber ich kann nicht immer hier bleiben... Du weißt doch, dass meine Hunde zu Hause mich auch brauchen, hm? Itachi will die sicher nicht alle hier haben." Tatsächlich hatte sie keine Ahnung, wie der Ältere eigentlich zu den Tieren stand, aber sie ging davon aus. Und außerdem wohnte sie ja nicht hier. Es wäre auch durchaus seltsam und würde nur schlimme Gerüchte auslösen. Gerüchte, für die Itachi von ihren Brüdern persönlich geköpft würde. Aber wie dem auch sei. Miku stand auf und murmelte etwas, vonwegen es sei spät und ging zurück in die Küche. Tief durchatmend tat die blonde Inuzuka es ihr gleich, sah sich um und erblickte Itachi im Flur, der offensichtlich Akio ins Bett gebracht hatte... oder zumindest in ein Zimmer, wo er schlafen konnte. Ohne groß zu überlegen, ging sie zu ihm, griff nach dem Stoff, der seinen Oberkörper verdeckte, und zog ihn augenblicklich hinter sich her. "Wir bringen Miku jetzt ins Bett und wehe du bist nicht nett und liebevoll zu ihr.", murmelte sie vor der Küche leise, starrte den Größeren kurz an und betrat dann mit ihm die Küche, um Miku anzulächeln und ihr eine Hand hinzuhalten. "Komm, wir bringen dich ins Bett. Morgen sieht die Welt wieder besser aus, hm?", erklärte sie, stieß Itachi unsanft mit dem Ellbogen in die Rippen, um ihn dazu anzuregen, auch etwas zu sagen.

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Küche   Sa 16 März 2013, 21:02

Ich sollte mal kochen lernen. Itachi kann es nicht. Sein Essen schmeckt langweilig... Furchtbar langweilig und daher aß Miku lieber Außerhalb weil es da besser schmeckte.
Ach was. Ita-nii wird es schon erlauben. Sonst ist er überfordert mit der Erziehung die wohl nach hinten los geht. Mikus Laune hob sich so langsam wieder. So ein Frauengespräch tat wirklich gut und mit Naya konnte sie über Sachen reden die Miku so niemals bei Itachi trauen würde zu sagen.
Ach die lieben Hunde dürfen hierher kommen. Ich erlaube das schon. Die dürfen alle bei mir im Zimmer bleiben und dann sagt Ita-nii nichts dazu.
Selbst wenn er was dazu sagen würde, Miku müsste wohl darauf hören weil sie sich ja nun auch bessern wollte.
Ich kann Itachi ja morgen mal fragen. Vielleicht sagt er Ja.
Der eben genannte stand im Flur und Akio war schon auf und davon? Oder er war schon in einem der Zimmer, hoffentlich in in ihrem Zimmer. Da lagen ein paar Sachen rum die Jungs sicherlich nicht mochten. Nayako redete kurz mit Itachi und kam zurück und hielt ihr die Hand hin.
Hai., sagte sie, zögerte kurz aber ergriff doch die Hand von Nayako. Fühlte sich erst komisch an aber dann wurde es nach einer sehr kurzen Weile wirklich besser.
Los schnell. Bevor Akio einschläft. Kamui rannte vor und und Miku folgte ihm sofort und zog dabei Nayako hinter sich her.

tbc: Kinderzimmer
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Küche   Do 21 März 2013, 09:18

Akio meinte er wolle nicht geschont werden und bot Itachi dann die Faust an. Der Uchiha nahm an er sollte sie ihn entgegen reichen. Nach kurzen zögern erwiderte er dann diese Geste. Der kleine würde es sonst vielleicht negativ auffassen oder der gleichen. Itachi wollte sich gerade umdrehen um zurück zur Küche zu gehen als auf einmal Nayako auftauchte und ihn an seinem Oberteil packte um ihn hinterher zu ziehen. Sie redete etwas davon das sie Miku ins Bett brachten und er nett und liebevoll sein sollte. Was genau sie damit meinte wusste der ältere jedoch nicht. Eigentlich war er immer nett wenn Miku nicht gerade wieder ihre Ego Momente hatte und meinte sich benehmen zu können wie sie will. Und Liebevoll? Er war halt nicht liebevoll und wirklich nötig fand er es auch nicht dies zu sein. Sein Vater war es nie zu ihm gewesen und eigentlich konnte man sich doch denken, dass sie ihm wichtig ist. Sonst hätte er sie kaum aufgenommen. Er zumindest wusste stets, dass sein Vater ihn liebte auch wenn er das nie zeigte und er hatte es auch nie für nötig gehalten, dass er es ihm zeigte. Wie auch immer. Ihm blieb ja eh nichts anderes übrig als Nayako stolpernd zu folgen. Bei Miku angenommen hielt sie ihr die Hand hin welche Miku auch gleich ergriff. Etwas das ihn schon ein wenig wunderte. Normalerweise würde sie Frauen eher beißen als deren Hände anzunehmen. Dann gingen sie auch shcon zu den Zimmer in dem Akio schlafen würde. Itachi aber ging nicht mit hinein, Akio hatte er ja schon indirekt gute Nacht gesagt. Stattdessen ging er zu Mikus Zimmer.

Tbc Mikus Zimmer
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Küche   

Nach oben Nach unten
 
Küche
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Hi no Kuni :: Konohagakure :: Wohnsiedlung :: Uchiha Anwesen-
Gehe zu: