Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Yuge Anwesen

Nach unten 
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Yuge Anwesen   Di 31 Jul 2012, 10:58

Eine riesige Villa mit einem eigenen Forschungs- und Trainingsraum.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Mi 01 Aug 2012, 08:10

Kv - Straßen durch Sunagakure

Fröhlich lief Masamune voraus und konnte nicht anders, als breit zu grinsen, da Takuya ihn mit „Herr“ ansprach. Er drehte sich um, lief dabei jedoch weiter, nur eben rückwärts. „Du kannst das „Herr“ ruhig weglassen, sonst komme ich mir selbst so unhöflich vor.“ Immerhin nannte er ihn ja auch nur Takuya. Außerdem hatte er genug Bedienstete, die ihn so ansprachen, obwohl er eine andere Anrede dort nicht gelten lassen würde. Sicherheitshalber drehte er sich nun wieder dem eigentlichen Weg zu und schlenderte auf die Wohnviertel zu. Als er sich, mit seinen zwei Gästen, seiner riesigen Villa näherte, erblickte er sofort, wie eines der Dienstmädchen hastig aus dem Haus trat und ihnen entgegen eilte. Mit einem gewissen Abstand blieb sie stehen und verbeute sich tief und förmlich. „Willkommen zurück, mein Herr.“ sprach sie, wobei ihr Körper sich leicht versteifte, als Masamunes Blick sie streifte. Eine Weile verfiel er in Stille, überlegend, ob er überhaupt etwas darauf erwidern sollte. Er entschied sich dafür, seinen Atem an ihr nicht zu verschwenden und wendete sich stattdessen lächelnd an Takuya und Kitsune. „Fühlt euch ganz wie Zuhause.“ sagte er fröhlich als er auf den Rothaarigen zu trat und ihn ziemlich aufgeregt in die Villa zog. In der großen Eingangshalle angekommen, traten gleich drei andere Bedienstete auf ihn zu. Masamune stemmte die Hände in die Hüften und schmunzelte leicht. Ehrlich gesagt war es ihm ziemlich unangenehm, wie die ganze Schar von Idioten angerannt kamen um ihn zu begrüßen. „Sagt den Köchen, sie sollen das Essen zubereiten und bringt unseren Gästen etwas zu trinken.“ Befahl er, worauf die Bediensteten sich tief verbeugten und davon huschten. Masamune sah sich kurz um. Anscheinend war seine Mutter außer Haus. Mal wieder wegen ihren Forschungen. Er unterdrückte ein Seufzen, verdrängte erstmal alle Gedanken, die nichts mit seinen Gästen zu tun hatte und wendete sich mit einem Grinsen auch gleich an diese. „Keine Sorge, es dauert bestimmt nicht mehr lange, bis das Essen fertig ist.“ versicherte er und steuerte, in der Gewissheit Takuya und Kitsune würden ihm folgen, auf den Speisesaal zu.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Mi 01 Aug 2012, 14:49

Kommt von - Straßen von Sunagakure

Langsam aber sicher durchquerte der Junge mit seinen begleiter die Straße von Sunagakure. Er behielt den blonden Jungen immer in sein Blickfeld konnte sich aber nicht davon ablassen sich die Straßen genau zu betrachten, da bemerkte er das auch Suna etwas zerstört aussah. Seine Mund winkel zogen sich gedanklich zusammen, ' was wohl hier passiert sein mag ', fragte er sich innerlich und lief den weg weiter. Wie lange sie wohl noch unterwegs sind und wohin es überhaupt hin geht, doch nach sein Aussehen und sein benehmen her, wohnte er bestimmt nicht in einer billigen absteige. Takuya vernahm den Satz und nickte nur kurz, aber das hiess bei ihn nichs weiter als das er es vernommen hat. Als sie dann an ein Anwesen ankammen. staunte Takuya nicht wirklich, immerhin sah er sowas nicht zum erstenmal, dennoch Takuya blieb zusammen mit Kitsune, der noch weiter auf seinen kopf saß, kurz stehen als eine Frau anlief und sich vor Masamune verbeugte. Es schien als sei sie ein Dienstmädchen oder sowas in der Art, nach einer kleinen steh pause liefen sie in das Haus. Als Takuya an der Frau vorbei lief, nickte er nur kurz mit den Kopf als zeichen zur begrüßung. Als Masamune meinte wir können uns wie zuhause fühlen sprang Kitsune von Takuyas kopf und guckte sich in der Halle ein wenig um. Kurz darauf stürmten noch weiter bedienstete an, der blonde machte kurz eine kleine anweisung worauf hin sie sich wieder auf den weg zu machen. ' Ich hoffe nur das ich nicht zu viel verlange aber, man ich habe Hunger. ' dachte er sich und überlegte sich was wohl aufgetischt wird. " Ich muss zugeben du hast ein schönes Anwesen und ich danke dir noch mal für die Einladung. " Er wischte sich eine sträne aus den gesicht und sah den kleinen Jungen lächend an. Danach folgte Takuya ihn in einen andere Raum, Kitsune derweil war schon wieder an seiner seite.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Mi 01 Aug 2012, 16:12

"Danke und kein Problem, ich helfe gerne." Sagte Masamune, während er Takuya und Kitsune zu dem Speisesaal führte. Er öffnete die riesige Tür zum Raum und betrat ihn anschließend. Ein langer Tisch erstreckte sich vor den Dreien, mit einer weißen Tischdecke und Rosen geziert. Der Geschmack seiner Mutter war doch recht Eigen, nicht das Masamune dem in irgend einer Weise entgegen zu wirken hatte. Es dauerte nicht lange und die ersten Bediensteten betraten den Raum, um den Tisch zu decken. Masamune beobachtete die Arbeit seiner Angestellten sehr genau und insgeheim legte er es darauf an, einen Fehler zu finden, mochte er noch so klein sein. Sein Blick glitt zu einem der Dienstmädchen, welches besonders der Hektik verfallen war. Selbstverständlich wusste Masamune, wessens Schuld dies war. Seine. Und es wäre gelogen, wenn er behaupten würde, das es ihn nicht stolz stimmte. „Megumi, kein Grund zur Eile, lass dir ruhig Zeit.“ Sprach er sanft mit einem Grinsen auf den Lippen. Das Dienstmädchen zuckte zusammen und blickte unsicher in Masamunes Richtung, bevor sie nickte und sich wieder ihrer Arbeit widmete. Der Junge wusste allerdings, das er ihr mit diesen Worten nur noch mehr Hektik machte, denn so gut wie alle Angestellte den Blonden kannten, wussten sie, das seine Worte gelogen waren. So änderte sich auch nichts an den eiligen Bewegungen des Dienstmädchens. Letztendlich stoß sie mit dem Ellbogen unbeabsichtigt gegen eines der Gläser, welches dem Boden zusegelte und zersprang. Ihre Augen weiteten sich und ihr Blick hob sich ängstlich in Masamunes Richtung. Sein Grinsen war fort. Eigentlich hatte der Junge nur beabsichtigt, sie „ein wenig“ in Eile zu sehen und nie daran gedacht, sie könnte wirklich etwas kaputt machen. Die anderen Angestellten ignorierten das Geschehene und gingen weiter ihrer Arbeit nach. Megumi, das Dienstmädchen, ging sofort zu Boden und entschuldigte sich für ihren Patzer. Masamune verzog das Gesicht. „Willst du mich etwa vor meinen Gästen bloßstellen?“ Begann er mit scharfem Tonfall und kniete sich zu der jungen Frau hinunter. Er streckte seine Hand aus, um sie am Kragen zu packen und hoch auf die Beine zu ziehen. Normalerweise würde er nicht so „sanft“ mit ihr Umgehen, aber immerhin hatte er Besuch. „Darüber reden wir später. Geh‘.“ Masamune verdrehte die Augen und sah ihr nach, als sie eilig aus dem Zimmer stürmte. Einer der Angestellten wendete sich sofort dem zerbrochenen Glas zu, so drehte sich Masamune beruhigt Takuya zu. „Es tut mir leid, das du das mitansehen musstest. Manche Leute sind einfach nur unfähig.“ Erklärte er und lächelte unschuldig.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Mi 01 Aug 2012, 16:53

Allein schon die Eigangshalle war ein blick für sich wert doch in diesen Raum, was aussah wie ein Speisesaal war an sich sehr schön und elegant eingerichtet. DAs war jetze nicht wirklich TAkuya geschmackt aber dennoch gefiehl es ihm. Er lief dann zu den Tisch zu und schaute sich dabei ganz genau um, dann stütze er seine Händer an einer der Stühle die an den Tisch standen und wippte kurz mit den Füßen auf und ab. Aus irgend einen grund vermisste er sein zuhause, dass das komplette gegenteil von dem hier war, er aber sein zuhause über alles liebte, denn da hatte er immerhin seine ruhe. Dann beobachte der Rothaarige ein kleinen vorfall, zuerst dachte er sich das Masamune mit seinen bediensteten gefühlvoll umgeht, doch dies änderte sich nach einer kleinen weile und Takuya war etwas schockiert. Er hätte nicht damit gerechnet das er mit seinen Dienstmädchen so umspringt. Nebenbei überlegte er sich ob er Masamuna nicht vieleicht etwas einreden könnte. Daraufhin lief er mit langsamen schritten zu Masamune als er sich zu ihn drehte und ihn ansprach. " Ich weiss jetze nicht genau wie ich das aufnehmen soll aber meinst du nicht das du etwas zu streng bist? Immerhin machen sie sachen die du nicht tun musst, da wäre es doch nur recht sie gut zu behandeln? " Und versuchte Masamune damit klar zu machen etwas Dank zu zeigen und stand dann direkt vor ihn und schaute nach unten. " Ich will dir ja nicht sagen, wie du mit ihn umzugehen hast aber ich finde es doch schon ziemlich ungrecht. " Takuya erhoffte sich das Masamune es ihn nicht übel nimmt, immerhin war es ja das Haus seiner Eltern und somit hatte auch er das Sagen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Mi 01 Aug 2012, 17:49

Nachdem der Tisch gedeckt war und das kaputte Glas weggeräumt, verließen die Bediensteten den Raum, was hieß, dass das Essen auch nicht mehr lange auf sich warten lassen würde. Als Takuya sich zu Wort meldete, blickte Masamune ihn leicht unverständlich und fragend an. Nachvollziehen konnte er seine Meinung nicht im Geringsten, ließ ihn allerdings ausreden. Leicht runzelte er die Stirn und legte den Kopf schief. „Ich denke nicht das hier auch nur eine Person verdient hat, gut behandelt zu werden.“ Sprach er ehrlich seine Gedanken aus. „Und es beschwert sich auch keiner.“ Bei diesen Worten grinste er breit. Natürlich würde sich niemand beschweren, denn auch dies würde eine Strafe mit sich bringen. Dann aber dachte Masamune ernsthaft über Takuya‘s Worte nach. Das er zu hart mit den Angestellten umging wollte er ja eigentlich auch gar nicht leugnen, es stimmte schon was er gesagt hatte. Knapp zuckte er die Schultern. „Naja, bestimmt hast du recht.“ Gab er dann zu, was jedoch nicht hieß, das er aufhören würde. Wieder lächelte Masamune, allerdings weniger höflich als zuvor. Es war ein Lächeln, welches er immer besaß, wenn er an all die Dinge dachte, die er den Angestellten schon angetan hatte. „Ich würde ja auch aufhören, aber es macht einfach zu viel Spaß.“ Sein Gesichtsaudsruck zeigte nun großes Bedauern. Bedauern darüber, das er Takuyas höflicher Zurechtweisung nicht nachkommen konnte. Und schon im nächsten Moment änderte sich dieser Ausdruck in einen leicht traurigen. „Du denkst doch jetzt nicht schlecht von mir, oder?“ fragte er und trat nervös von einem Bein auf das Andere. Masamunes Blick richtete sich zur Tür, als diese geöffnet wurde und einer der Köche das Essen auf einem Servierwagen brachte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Do 02 Aug 2012, 16:37

Als die Tür auf ging wandte Takuya sich nicht um und behielt seinen Blick weiter auf Masamune gerichtet, er musste nicht genau was er jetze fühlen soll. War es die enttäuschung darüber was Masamune ihn gesag hat oder doch eher mitleid weil er kein anderes leben kennt? Klar könnte Takuya ihn jetze über einige sachen aufklären, doch liegt das eigentlich in der hat der Eltern, dennoch kann und will er nicht da steh und schweigen. Takuya seufzte laut stark und hielt seine hand gegen sein Kinn und überlegte kurz um die richtigen worte zu finden. " Nunja, einerseits bist du noch ein Kind und wirst es noch lernen wie man mit anderen leuten umzugehen hat andererseits ist es besser es früher zu lernen als später! " Ganz genau wusste Takuya jetze auch nicht was er sagen sollte, aber so wie Masamune jetze aufgetreten ist fand das Takuya überhaupt nicht schön. Und behiel einen ernsten blick, auch seine stimme wurde etwas kräftiger. " Es sind auch nur Menschen und wie jeder Mensch machen sie fehler, das gehört nunmal dazu, genau wie du, du bist nicht anders darum musst du lernen liebevoll mit andere umzugehen! " Takuya drehte sich dann um und ging richtung Tisch als er davor stand blickte er über seine Schulter zu Masamune " Aber wie gesagt du bist noch jung, aber dennoch denke mal drüber nach " Seine Stimme wurde wieder sanft und ruhiger und dabei gingen seine Mund winkel nach oben und lächelte ihn freundlich an. Dann wandte er sich wieder den Tisch zu und auch Kitsune war in der ganz seit neben Takuya, doch als Takuya fertig war lief Kitsune zu Masamune und blieb vor ihn sitzen und schaute ihn mit großen Augen an.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Do 02 Aug 2012, 17:20

Erneut runzelte Masamune die Stirn. Takuyas ernster Ausdruck wollte ihm einfach nicht gefallen. Und mal wieder konnte er seine Worte nicht nachvollziehen. Es interessierte ihn nicht wirklich das seine Bediensteten Menschen wie er auch waren. Selbstverständlich machte auch er mal Fehler, nur mit dem Unterschied das er mit ihnen davon kam. Klar, es war unfair aber genau darauf legte er es ja auch an. Das Takuya so menschenfreundlich dachte war eine gute Sache, das bezweifelte er nicht. Aber nicht jeder war so wie er, nicht immer verlief alles friedlich. Warum also sollte er sich anständig verhalten, während andere ihren Spaß hatten. Die Welt war nunmal nicht von ihren dunklen Seiten zu befreien und Masamune fand es auch gut so. Solange die Angestellten unter seinen Diensten standen, konnte er tun und lassen was er wollte. Wäre dies einmal nicht mehr der Fall, dann sollten sie sich eben rächen. So lief das Ganze nunmal. „Ich werde es mir ans Herz legen.“ sagte er etwas gelangweilt, unschlüssig ob er nun wirklich darüber nachdenken würde oder nicht. Inzwischen hatte der Koch alles hergerrichtet, so tat Masamune es Takuya gleich und schlenderte zum Tisch, an dem er auch Platz nahm. Nachdem das Essen beendet war, stütze der Junge das Gesicht auf den Händen ab und wendete sich lächelnd an den Rothaarigen. „Darf ich eigentlich fragen, woher du kommst? Tut mir leid, aber ich bin so neugierig.“ Die Aufregung war ihm ins Gesicht geschrieben und frohlich wippte er mit den Beinen hin und her. Als Masamune Kitsune bemerkte, blinzelte er leicht überrascht, grinste dann aber breit. Und wieder kämpfte sich der Drang hoch, das Tier zu streicheln und abbringen konnte er sich davon nun auch nicht mehr. Dennoch sollte er wenigstens fragen.
Darf ich Kitsune eigentlich streicheln?“ wollte er wissen, während er dem Fuchs in seine großen Augen blickte und fröhlich über das ganze Gesicht strahlte.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Do 02 Aug 2012, 18:26

Takuya lies es in Masamunes gesicht ab das es ihn eigentlich kalt lässt, so schnell würde er das Thema nicht vergessen und behielt Masamune im Hinterkopf. Auch wenn Takuya Masamune noch nicht kennt hat er sich als Herrausforderung genommen ihn ein wenig umzukreppeln. Ansonsten würde Takuya ihn mit nach Konoha nehmen und ihn da mal zeigen wie man richtig lebt ohne leute die für einen alles machen. Denn an sich wirkt Masamune eigentlich ziemlich freundlich und er hat auch was gutes an sich, aber naja er ist immerhin noch ein Kind. Nach dem Takuya mit dem essen war sah er zu Masamune als er ihn komisch anguckte und fragte woher er kommen würde. " Ich? Oh, ich komme aus Konoha also ja ein ziemlich weiter weg, aber ich habe meinen grund hier zu sein! " Sagte er zu ihn und lehnte sich zurück und legte beide hände auf den Tisch. Masamune war zwar noch ein Kind, aber aus irgendeinen grund mochte Takuya ihn sein lächen war anziehend. Als er ihn dann wegen Kitsune fragte musste er schmunzeln, " Warum fragst du ihn nicht selber und wartest ab was passiert? Denn die entscheidung wer ihn anfassen darf entscheidet er selbst, musst du wissen! " Immerhin war Kitsune sein Kuchiyose. " Ach und nur mal so nebenbei gesagt, er ist nicht bissig nicht wahr Kitsune? " Doch auf die frage hin blieb er noch schweigsam und lief Masmune erstmal zu wort kommen.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Do 02 Aug 2012, 19:05

Konoha? Wow ♥! Dort ist es bestimmt sehr schön~“ Meinte der Blonde und versank in seinen Fantasien von Wäldern und grünen Wiesen mit tausenden von Blumen. Alles was man hier in Suna fand war Sand. Sand und die heiße Sonne an die man sich gewöhnen musste. Aber was solls, beschweren wollte er sich ja nicht, immerhin hatte er Sunagakure zu lieben gelernt. Oder eben so ähnlich. Bei Takuyas Worten sah Masamune auf und ließ seinen Blick folglich wieder zu Kitsune schweifen. Sanft lächelte er, wobei ein leichtes, fröhliches Schimmern in seinen Augen lag. „Also Kitsune, dürfte ich dich streicheln? Natürlich nur wenn du nichts dagegen hast.“ stellte er seine Bitte und war gespannt, wie der Fuchs reagieren würde. Immerhin konnte er ja nicht wirklich antworten, oder? Inzwischen hatten sich ein paar Angestellte in den Speisesaal begeben und räumten den Tisch ab, präzise darauf achtend, keinen Fehler zu machen, da jeder wusste wie das enden würde. Masamune jedoch war viel zu beschäftigt mit Kitsune, als das er seine Bedienstete bemerken würde. Schlicht und ergreifend waren sie in diesem Moment zu unwichtig und langweilig. Man könnte wirklich sagen, das die Angestellten des Hauses Glück hatten, den jungen Blondschopf anderweitig beschäftigt zu sehen. Innerlich platzte er beinahe vor Neugier und Aufregung, was man ihm auch deutlich ansah. Wie kindlich er sich benahm, fiel ihm noch nicht einmal selbst auf, auch wenn er sonst immer genau wusste, was er tat.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Fr 03 Aug 2012, 17:08

Takuya war froh den Jungen getroffen zu haben, ein wenig erinnert er ihn an sich selbst nur mit den unterschied das Takuya schon früh lernte mit seinen mitmenschen umzugehen weiss. Doch er wurde immerhin anders aufgezogen als Masamune und kannte es nicht anders. Takuya lehnte sich zurück und beobachten alles genau in seinen Raum, man könnte meinen er hätte auch Augen im hinterkopf, aber er hat halt nur eine gute auffassungs gabe. Während Masamune sich zu Kitsune wendete stand der Fuchs wieder auf allen vieren Ich versteh nicht warum immer alle darauf aus sind mich berühen zu müssen? Ich bin doch nur ein Fuchs! Darauf hin verschwand er unter den Tisch und sprang auf Takuya schoss und guckte mit den Kopf über die Tischplatte. " Kurz gesagt, mag er es eigentlich nicht so gerne aber ich glaube es gibt noch ein anderen grund warum! Aber nimm es ihn nicht böse er hat manchmal seinen eigenen Kopf " Und streichelt Kitsune über den kopf. " Ach und ein lob an die Küche das essen war echt lecker, doch leider muss ich mich auch gleich wieder auf den weg machen, vieleicht könntest du mir aber nochmal helfen? " Fragte er den Junge, denn immerhin musste er auch bald wieder zurück nach Konoha. Sone pfalnze zu besorgen kann ja ebend nicht so lange dauern, aber eigentlich auch Takuyas entscheidung, einen Tag kann er ja dennoch vielleicht hier bleiben.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Fr 03 Aug 2012, 18:10

Als Kitsune ihm eine Antwort gab, starrte ihn Masamune eine Weile lang nur mit großen Augen an und verfiel in Stille. Er blinzelte leicht verwirrt und brach letztendlich in Gelächter aus und schnell ging dieser Lachanfall auch nicht vorbei. Als ihm schon die Tränen kamen stoppte er sich selbst, jedoch mit viel Mühe und unterdrückte den Drang noch einmal von vorne zu beginnen. Sein Blick verweilte auf dem Fuchs und auch wenn er so schon ein sehr breites Grinsen besaß, wurde es noch um einiges breiter. "Tut mir leid, Kitsune. Du bist nur einfach zu süß ♥!" Versuchte er sein komisches Verhalten wenigstens ein wenig zu erklären und schaffte es nur mit Mühe, den Blick auf Takuya zu richten, da er Kitsune ja nicht allzu sehr auf die Nerven gehen wollte. Als er ansprach, das er es dem Fuchs nicht übel nehmen sollte, nickte er lächelnd, war innerlich aber doch etwas traurig, das er ihn nicht streicheln durfte. Immerhin hatte er doch so schönes Fell und sah so knuffig aus. Jetzt wo er schon so über niedliche Tiere nachdachte, sollte er sich vielleicht ein Haustier zulegen? Einen Moment lang klang dies wie eine gute Idee, bis ihm dann wieder einfiel, das er nicht die beste Person war um auf ein Lebewesen aufzupassen. So wurde der Gedanke schnell wieder verdrängt. Als Takuya weitersprach und meinte er würde schon wieder gehen müssen, war sein Lächeln wie weggewischt. Masamune wollte nicht, das der Rothaarige ging. Er hatte doch so viel Spaß mit ihm und Kitsune. Beide waren deutlich unterhaltsamer als seine Angestellten und würde er wieder alleine sein, so müsste er sich neue Methoden ausdenken, seinen Bediensteten das Leben zur Hölle zu machen. Das war gar nicht mal so leicht, wie es sich anhörte. Und Takuya befehlen das er blieb konnte er auch nicht, er arbeitete immerhin nicht für ihn. Kaum hörbar seufzte er. Da habe ich mal einen interessanten Gast und denke schon gleich daran Befehle zu geben... bemängelte er sich selbst in Gedanken und wurde hellhörig, als der Rothaarige meinte, er bräuchte noch einmal seine Hilfe. Er lehnte sich neugierig etwas mehr vor. "Ach ja? Bei was denn?" wollte er nun wissen und stützte das Kinn auf der Handfläche ab.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Fr 03 Aug 2012, 19:26

Als Masamune anfing zu lachen wusste Takuya und Kitsune jetze nich genau weshalb er lacht, lachte er weil er noch nie einen Fuchs habe sprechen sehen oder lachte er ihn eher aus? Aber weshalb sollte er Kitsune auslachen und wenn ja würde das böse enden. Kitsune konnte sich seinen verwirrten blick nicht abwenden als Masamune ihn als süß bezeichnete, denn der Junge wirkte ziemlich eigenartig. Takuya beugte sich vor und lies seinen kopf zu Kitsune runter. ' Du wirkst ja ziemlich nervös heute, so kenn ich dich garnicht Kitsune die Sonne war wohl auch für dich zu viel ' Sagte er ihn in gedanken zu, dann schaute er wieder zu Masamune " Naja ich bin deswegen hier weil ich einen bestimmten Kaktus suche, hast du eine ahnung wo ich einen finden kann? Es wäre wirklich hilfreich dann müsste ich nicht ewig danach suchen, denn der soll nur hier in der Stadt wachsen! " Lies er von sich ab mit leiser stimme und dann stand er auf mit den blick auf Masamune gerichtet, kurze schritte und er stand neben Masamune und setzte sich neben ihn und lächelte ihn liebevoll an. Er kannte sich hier immerhin aus und würde so noch ein wenig zeit mit Masamune verbringen denn ich glaube das tut ihn gut, wer weiss wie viele freunde er eigentlich hier hat, wenn er überhaupt welche hat. Takuya empfindete ein wenig mittleid mit ihn.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   Fr 03 Aug 2012, 19:52

So verwirrt wie Kitsune aussah, brachte es Masamune beinahe wieder zum Lachen, es war einfach zu süß. Aber da er es sich ja nicht mit dem Fuchs verscherzen wollte, riss er sich zusammen. Und anstatt wieder irgendetwas komisches zu machen, für den Moment zumindest, hörte er Takuya's Worten zu und nickte, als Zeichen das er den Grund seiner Reise nach Sunagakure verstanden hatte. Wegen einem Kaktus also. "Du interessierst dich also für Pflanzen?" schlussfolgerte er recht unsicher, da er ja auch nichts falsches sagen wollte. Innerlich ging er die Orte durch, an denen man Kakteen finden konnte und so ganz in Gedanken versunken bemerkte er nicht mal, wie Takuya auf ihn zu kam. Erst als er sich neben den Blonden setzte, schreckte er leicht aus seiner Gedankenwelt und blinzelte den Rothaarigen unschlüssig an, bis ihm einfiel, das er etwas sagen wollte. "Man findet Kakteen am häufigsten in der Wüste aber auch an manchen Stellen der Stadt. Ich führe dich gerne hin." sagte Masamune schließlich, wobei ihm die Aufregung ins Gesicht geschrieben war. So könnte er wenigstens noch ein wenig Zeit mit Takuya und Kitsune verbringen, bevor diese wieder gehen müssten. Spaßig hörte es sich alle Male an. Als der Rothaarige ihn anlächelte, runzelte er nur die Stirn. Sein Lächeln war so freundlich.... so mitfühlend. Normalerweise war dies auch etwas gutes, aber so mysteriös Masamunes Handlungen und Reaktionen waren, fühlte er sich nun recht unwohl. Natürlich wusste Takuya nichts über ihn aber der Gedanke daran, das er es tat und ihn voller Hintergrundwissen so anlächelte, jagte ihm einen unangenehmen Schauer über den Rücken. Er brauchte kein Mitleid oder ähnliches. Es brauchte eine Weile bis ihm klar wurde, das er völlig überreagierte und sich selbst wieder fing. Augenblicklich zeichnete sich wieder ein fröhliches Lächeln auf seinen Lippen. "Willst du jetzt gleich los? Lass dir ruhig Zeit." sagte er grinsend, da er ja immerhin wollte, das Takuya so lange wie möglich blieb.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Yuge Anwesen   

Nach oben Nach unten
 
Yuge Anwesen
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Kaze no Kuni :: Sunagakure :: Wohnsiedlung-
Gehe zu: