Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Shizous Wohnung

Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 11:00

Die Wohnung von Shizou. Sie ist für einen einzelnen relativ groß. Ja man könnte beinahe meinen, dass man versucht ihn mit der Wohnung ruhig zu stellen. Sie wirkt nämlich eher wie ein Apartment das sich über zwei Stockwerke erstreckt und realtiv modern eingerichtet ist. Sogar einen Balkon gibt es hier. Alles in allen ist es eine gut eingerichtete Wohnung mit einigen Highlights. Da wäre eine Theke, eine eigene Minibar ein großes Bad mit allen drum und dran und so weiter.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 11:50

KV: Kazekageresidenz

Kairi war froh, als sie bemerkte, dass der Kerl mit ihr Schritt hielt und nicht schonwieder herummurrte. Hätte gut sein können, dass er sich beschwerte, weil sie ja ach so unfreundlich zu ihm gewesen war. Da er das aber nicht tat, versuchte sie ihre Vorurteile vorerst beiseite zu schieben und sich darauf zu konzentrieren, ihren selbstauferlegten Auftrag auszuführen. Die neu aufgebauten Wohngebiete waren relativ modern und in den oberen Etagen gab es ziemlich große Wohnungen. Die sie in letzter Zeit viel hier zu tun gehabt hatte, die Familien wieder in ihre Wohnungen einzuweisen und die Inneneinrichtung für Kuraiko zu überprüfen, wusste sie, wo Wohnungen frei waren, welche bezugsfertig waren und welche nicht. So kam sie zu einem mehrstöckigen Haus. So großkotzig wie Shizou war, würde er sicher darauf bestehen, eine große Wohnung für sich zu haben - immerhin musste sein Ego ja da reinpassen. Seufzend nahm sie den Schlüssel zur Hand, den sie zuvor in der Kazekageresidenz noch mitgenommen hatte, schloss die Tür auf und hielt sie für den ehemahligen Raikagen auf. Danach führte sie ihn die Treppe nach oben zu seiner Wohnung, öffnete auch deren Tür und ließ den Schwarzhaarigen zuerst eintreten. Wohlerzogen zog sie die Schuhe aus und zeigte dem Mann seine Zimmer. "Meint ihr, das wird reichen? Eure Begleiterin wird nur wenige Wohnungen weiter wohnen, wenn ihr beide das wünscht." Ihre Stimme klang höflich und förmlich, auch wenn in ihrer ersten Frage eine gewisse Provokation lag. Sie wollte den Kerl nicht unnötig reizen, auch wenn es sicher riesigen Spaß machen würde. Ihr Blick glitt kurz aus dem Fenster zu einem nebenstehenden Wohnhaus, das noch ausgebaut wurde und sie seufzte leise. "Nun, das wird noch etwas dauern, aber bald werdet ihr auch keine Baustelle mehr sehen können." Kurz rieb die Shirushi sich über die unbekleideten Arme und sah zu den Bauarbeitern, um Shizou die Möglichkeit zu geben, alles anzusehen. Ihre dunkle Kleidung war tatsächlich untypisch für Sunagakure, immerhin zog sie die Sonne an. Dafür war sie eben nicht ganz zugeknöpft. Nach einer Weile nahm sie den Schlüssel fester in die Hand, warf sie zu dem Kratergesicht. "Fang." Und hoffte, dass er ihn gegen den Kopf bekam. "Also? Braucht Ihr noch irgendwas? Ansonsten solltet ihr mir sagen, was ihr vom Dorf sehen wollt, damit ich mir überlegen kann, was ich Euch zeige."

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 12:57

cf Kazekage Residenz

Shizou folgte Kairi schnellen Schrittes und sah sich dabei relativ gelangweilt um. Suna war wirklich sehr eintönig. Auch wenn hier unzählige Baustellen waren. Er sollte wohl noch lange dauern bis hier alle Wohnungen fertig waren. Nach einer weile aber waren sie bei einen großen Gebäude, das fertig zu sein schien. Dort ging es zu einer Wohnung die von Kairi auch gleich aufgeschlossen wurde. Die Einrichtung gefiel Shizou schon mal und Platz schien er genug zu haben. Für ihn sollte es reichen auch wenn er das nicht zugeben wurde. Anders als Kairi aber zog er sich die Schuhe nicht ordentlich aus sondern eher so als wäre es ihn egal was andere darüber dachten. Was es ja eigentlich auch war. Kurz lies er sich das Zimmer zeigen bevor diese Frau zu sprechen anfing. "Fürs erste wird es reichen und nenne mich Shizou!" Murrte er und sah sich selbst um ohne sie weiter zu beachten. Es gefiel ihn nicht wirklich wenn man ihn siezte. Wenn er als Raikage unterwegs war war das ja kein Problem gewesen. Aber er war kein Raikage mehr. Er war ein einfacher Shinobi in diesem Dorf. Auch wenn es unklug ist ihn zu reizen. Ihren Kommantar zum Nachbargebäude ignorierte er weites gehend während er den Schlüssel auffing. Ihre letzte Frage aber beantwortete er nicht mehr auch wenn es verdammt unhöfflich war. Statt dessen ging er einfach in das Bad und überprüfte kurz ob das Wasser Funktionierte bevor er sich seiner Kleidung entledigte und Duschen ging. Er machte sich ja nicht mal die Mühe die Tür komplett zu schließen sondern nur zum Teil. Es wäre ein leichtes ihn zu beobachten. Ja man könnte sagen er hatte komplett vergessen das Kairi überhaupt noch da war. Erst nachdem er fertig war, sich abgedtrocknet hatte und aus einer Schriftrolle die Wechselkleidung beschwor die er zu jeder Mission dabei hatte verließ er das Bad wieder. Er musste sich unbedingt neue Kleidung kaufen. Nun war aber immer noch etwas anderes wichtiger als Kairi. Ja mittlerweile tat er es um sie eindeutig zu Provozieren. Immerhin war es ihn auftrag ihn das Dorf zu zeigen und letzt endlich war sie so von ihn abhängig und er könnte ihr deutlich machen was ihm alles wichtiger ist als sie. Erst nachdem er seine wenigen Habseligkeiten platziert hatte darunter das einzige Familien Foto, mit allen Familien Mitgliedern vor deren tot, dass er immer bei sich hatte fand seinen Platz. Zeigen tat es einen noch freundlichen Shizou mit seiner kleinen Schwester auf den Arm zusammen mit seinen Bruder und seinen Eltern. Erkennen wurde man ihn da aber sicher nicht. Immerhin war er nun durch viele Narben gezeichnet. Als er dann aber endlich fertig war widmete er sich endlich Kairi. "Mir ist es egal. Such dir die in deinen Augen wichtigsten Orte heraus", sagte er lediglich und war sich bewusst, dass wenn er es gleich gesagt hätte sie die ganze Zeit dazu hätte nutzen können sich etwas zu überlegen. Aber wie bereits erwähnt er wollte sie bewusst Provozieren.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 13:41

Kairi beobachtete den anderen ziemlich genau, während er sich in der Wohnung umsah. Dass er sich nicht siezen lassen wollte, konnte sie sich gut vorstellen, so schlecht, wie er erzogen war. Aber das wäre eine ziemliche Steilvorlage, um ihn zu provozieren, wenn sie wollte. Also schenkte sie ihm ein herzliches Lächeln, verbeugte sich leicht. "Vielen Dank, aber ich kenne Euren Namen. Nennt mich Kairi, wenn Ihr wollt." Ihre Stimme klang ziemlich freundlich und wenn man sie kannte, wusste man, dass das provokant war. Der Kerl vor ihr konnte das allerdings eher schwerlich wissen. Ohnehin sollte sie ihn nicht zu sehr reizen, denn dann würde es sicher schwer fallen, ihn im Auge zu behalten, ohne aufzufallen. Seufzend wartete sie aber geduldig ab, bis der andere seine wenigen Habseeligkeiten arrangiert hatte und wartete die ganze Zeit über auf eine Antwort, die sie allerdings nicht wirklich bekam. Nachdem er auchnoch in das Bad verschwand, ohne irgendein Wort zu sagen, geschweige denn die Tür zu schließen, murrte sie vor sich her und seufzte abermals.
Sie fragte sich, was Daiki wohl gerade tat, weil der gesagt hatte, er hätte noch einiges zu erledigen. Dem würde sie erstmal verklickern müssen, dass sie jetzt öfter weg sein würde und dann auchnoch mit dem unverschämten Kerl vom Tor. Das Clanoberhaupt war ohnehin recht besorgt und eifersüchtig, vor allem, wenn es um seine Schwester oder seine Tochter ging. Er mochte es nichtmal, wenn Yui mit Klassenkameraden spielte. Aber im Zuge einer Mission würde er wohl oder übel damit klar kommen müssen. Die Braunhaarige fand es unterdessen schon beinahe verlockend, in das Badezimmer zu spähen und den offensichtlich gut gebauten Körper zu bespitzeln, andererseits war es ihr eindeutig zu wider. Wenn er sie doch ertappen sollte, wäre er einfach der falsche Typ, um die Situation nicht peinlich werden zu lassen. Seine Art war einfach unerträglich. Also zog die Kunoichi die Tür geräuschvoll zu und wartete ab, bis er wieder frisch angezogen aus dem Badezimmer kam. Nachdem er gefühlte Stunden damit verbracht hatte, seine komischen Sachen zu arrangieren, wie ein Bild, das offensichtlich seine Familie zeigte, ließ Kairi sich doch noch immer keine Ungeduld anmerken. Sicher, Kraterfresse sah vielleicht nicht aus, wie die Kerlchen auf dem Bild, aber was sollte er 'ne fremde Familie mit sich rumschleppen? Ob die tot waren? Schulterzuckend tat die Shirushi diesen Gedanken wieder ab und lächelte abermals zuckersüß, als der Kerl sich endlich dazu herabließ sie anzusprechen.
Am liebsten wäre sie ihm ins Gesicht gesprungen. Nackt. Nur, um ihm das Gesicht noch ein wenig mehr zu entstellen.
Tief durchatmend unterdrückte sie jegliche Gefühlsregungen, schloss kurz die Augen und sah den Fremdling dann wieder freundlich an. "Nun, ich schätze von der langen Reise seid Ihr sicher müde und hungrig nicht wahr? Wie wäre es, wenn ich euch eine Kneipe, ein Restaurant oder einen Suppenstand zeige? Was immer ihr wollt ~", flötete sie ziemlich freundlich und überlegte, ob sie ihn danach nicht einfach wieder hier abladen sollte. Aber irgendwie musste der Kerl ja eingegliedert werden und so unsozial wie er war, brauchte er dringend jemanden, der ihn an die Hand nahm. "Wenn Ihr danach schlafen wollt, zeige ich Euch morgen mehr. Ich kann Euch dann gern Einrichtungen zur Auswahl geben. Ich bin sicher, jeder erwartet Euren Besuch nahezu."

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 14:11

Es war kaum zu glauben selbst wenn sie freundlich nervte diese Frau die anscheinend Kairi heißte. Ein viel zu schöner Name für eine so nervige Person. Aber dieses dauerhafte gesieze war ihn doch zu wieder und es war offensichtlich das sie ihn provozieren wollte, Aber dieses spiel lies sich zuzweit spielen und wenn sie meinte sie könne ihn provozieren wurde er zurück schlagen. Mal sehen wer als erstes von den beiden wirklich ausrasten wurde. Shizou jedenfalls nahm sich vor nicht diese Person zu sein. Wäre ja noch schöner gegen die zu verlieren. Nene sie wurde am ende die sein die ausrastete was natürlich sehr schlecht wäre für sie. Der Kage wurde es sicher nicht gefallen. Es war zwar schon ein wenig Kindisch aber letztendlich war er ein Mann und wenn man ihn so offensichtlich herausfoderte könnte er nicht nein sagen. Unter gar keinen Umständen. Müde war er zwar eigentlich wirklich aber das war noch so eine Sache die er sich nicht anmerken lassen wurde. Zunot wurde er sie durchs ganze Dorf hetzen lassen nur um nicht der schwächere zu sein. Mal sehen wer letzt endlich eher aufgab. "Ich dachte es ist deine Aufgabe mich herum zuführen und nicht Fragen zu stellen wo ich hin muss. Es kann natürlich sein, dass diese kleine Aufgabe dich so sehr überfodert das du meine Hilfe brauchst. Meinetwegen können wir überall hin insofern dir überhaupt ein guter Ort einfällt was ich doch arg bezweifle wenn doch geh voraus und entscheide. Eine Sache die du wahrscheinlich nie wieder tun können wirst", kam es von ihn mit der deutlichen Absicht sie zu Provozieren. Das Problem nur war, dass er nicht so recht wusste wie er sie eigentlich Provozieren konnte. Dazu kannte er sie ja zu schlecht aber im Laufe des Tages wurde er schon noch ihren schwachen Punkt finden in den er munter rum bohren konnte.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 14:47

Nun, offensichtlich war der Kerl ziemlich genervt, obwohl man ihm hier doch sehr freundlich entgegen kam. Was hatte der nur? Konnte er nicht zufrieden sein mit dem was er bekam? Noch immer lächelte Kairi freundlich, auch, als der andere begann zu reden. Nun, eigentlich wollte sie sich nicht provozieren lassen, wollte freundlich bleiben, um es nicht zu weit zu treiben, aber was er sagte, ging definitiv unter die Gürtellinie. Er zielte offensichtlich darauf ab, dass sie irgendwann die Fassung verlor, aber sie war fest entschlossen, dass ihr das keinesfalls geschehen würde. Wenn die Shirushi eines war, dann war es willensstark. Seufzend verzog sie das Gesicht vor Kraterfresse und verschränkte die Arme vor der Brust. "Wenn Ihr es nötig habt, eine Frau so klein zu halten, um eure Angst vor Kontra zu unterdrücken, sagt es ruhig. Ich tu' euch schon nichts." Ihre kühlen, grauen Augen fixierten den anderen eine Weile, während sie schwieg. "Wenn Ihr mir nicht sagt, ob Ihr Hunger habt und worauf, kann ich euch schwerlich irgendwohin bringen, wo ihr dieses Bedürfnis befriedigen könnt. Tut mir wirklich leid, dass ich freundlich sein wollte." Dass er sich nicht für Sunagakure interessierte, merkte man. Das juckte die junge Frau an sich nicht, sie war ihrem Dorf sehr treu, genau wie ihrem Clan und ihrer Familie. Wenn er hier nichts sehen wollte, würde sie ihn eben in eine schmutzige Bar bringen und dort lassen. Sollte er doch sehen, wie er wieder nach Hause fand. "Nur, weil ich euch Eure Wohnung zeigen soll und Euch helfen soll, zurecht zu kommen, heißt das nicht, dass ich mich wie Dreck behandeln lassen muss." Sie ließ das Gefühl nutzlos und unfähig zu sein, das Shizou in ihr auslösen wollte, nicht an sich herankommen. Hätte sie das getan, hätte er sie vermutlich am Ende noch ziemlich klein gekriegt. "Also? Essen, ja oder nein?"

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 15:46

Es war schon amüsant zu sehen das er da wohl doch einen Punkt getroffen hatte der ihr zusetzte. Zumindest schien sie nicht mehr ansatzweise so gut drauf zu sein wie zuvor und das gefiel Shizou. Aber sie überspielte es recht gut und gab Kontra. Nicht viele Frauen taten dies. Wobei auch das Shizou irgendwie gefiel. Mal jemand die nicht zusammen zuckte wenn er etwas sagte. Wenn sie auch sehr nerven konnte. Jedoch schätze sie ihn falsch ein. Er wollte sie nicht unterdrücken im gegenteil er wollte sie herauslocken. Es war wie im Kampf. Was brachte es ihn wenn sein Gegner gleich aufgab. Nein er sollte vorher noch alles geben und dann verlieren. "Vielleicht will ich dich ja auch nur Provozieren weil ich Ja-sager langweilig finden die nicht den Mumm haben sich zu wehren? Aber Angst vor Kontra? Lächerlich ich bezweifle, dass du auch nur eine Sache finden könntest die mich wirklich trifft." Auf den Kommentar hin das sie sich nicht wie Dreck behandeln musste schlich sich sogar ein kleines Schmunzeln in Shizous Gesicht. Das war eher die Frau die ihn am Tor einhalt geboten hatte wenn auch nur fast. Was ihn wirklich störte war diese heuchlerisch Freundliche Art. Er wusste doch genau was sie von ihn dachte also könnte sie es ihn genauso gut an den Kopf knallen. Aber dies wurde er ihr noch austreiben. "Hm dann wirst du mich wohl oder übel davon abhalten müssen", entgegnete er trocken und zuckte bei der letzten Frage mit den Schultern. "Meinetwegen dann eben Essen."
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 16:03

Kairi lächelte verärgert, auch wenn man den Ärger darin nicht erkennen konnte. Der Kerl hielt sich für überlegen, obwohl er nichtmal verstand, was sie sagen wollte. Aber was sollte sie tun, Intelligenz konnte man nicht einfach so in Tüten verteilen, sollte der Kerl doch dumm wie Brot herumlabern. Seufzend lauschte sie seinen Worten und zuckte mit den Schultern. "Herausforderung angenommen.", erwiderte sie herausfordernd, bleckte die Zähne und trat ein wenig näher an den um mindestens einen Kopf größeren heran. Sicher, von einer zierlichen Person wie ihr erwartete selten jemand etwas böses, aber das war nur von Vorteil. Nahezu niemand konnte einschätzen, wie schnell und kräftig die Kunoichi war, erst recht, wenn es darum ging, Kontra zu geben und sich zu verteidigen. "Nun, wenn Ihr eine Frau wollt, die sich wehrt, kann ich das gern für euch sein.", hauchte sie dem Schwarzhaarigen entgegen. "Ich werde Euch schon davon abbringen, mich wie Dreck zu behandeln." Ihre Augen fixierten den Blick des anderen, wirkten irgendwie eisig aber doch lebendig. Wenn er hineinsehen würde und dem Blick standhielt, würde er sehen, dass das, was sie sagte, ihr voller Ernst und pure Provokation waren. Nach einigen Augenblicken des Schweigens trat sie einen Schritt zurück, rollte die Schultern, sodass sie hörbar knackten und legte den Kopf kurz in den Nacken und ließ ihn auf die Brust rollen. Letztendlich hob sie den Blick wieder, ging an dem ehemahligen Raikagen vorbei und lächelte herzallerliebst. An der Wohnungstür angekommen, öffnete sie diese und machte sich kurz Gedanken, wohin sie den anderen bringen würde. Ein nobler Laden war viel zu schade für diesen Klotz, der kein Benehmen hatte. Sie würde ihn nicht in ein Drecksloch bringen, aber ein weniger gehobener Laden würde es auch tun. Herausfordernd wartete sie also an der Tür, zog die Augenbrauen in die Höhe und deutete mit einem Nicken in Richtung Tür. "Ladies first."

OW: ~

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mo 06 Feb 2012, 17:24

Ihre Reaktion gefiel ihm. Es gab nur wenige Frauen verdammt wenige Frauen die dazu in der Lage waren oder den mumm dazu besaßen. Kairi war offenbar eine dieser Frauen doch Shizou wurde das nicht über eillig bewerten. Noch könnte sie immer noch einknicken. Mal sehen ob sie wirklich durchhielt. Jetzt wo sie direkt vor ihn stand und zu ihm hinauf sah hatte Shizou auch mal die gelegenheit sie genauer anzuschauen. Das sie verdammt gut aussah könnte er leider nicht leugnen. Wenn sie dann auch noch wirklich Feuer unterm Hintern hatte und sich zu wehren wusste könnte man schon fast Interesse an sie zeigen, aber auch nur fast und zugeben wurde er das eh niemals. Es schlich sich ein fast schon fieses Grinsen in sein Gesicht als sie sagte sie wurde ihn davon abbringen. Da war er ja mal gespannt ob sie das wirklich schaffte. Shizou zweifelte noch sehr daran. Genau genommen gab es nur wenig Menschen die er nicht wie Dreck behandelte und das waren Menschen die er Respektierte, aber davon hatte er bisher nur sehr wenige gefunden. "Dann solltest du aber aufpassen dich nicht zu verbrennen wenn du schon so bereitwillig mit dem Feuer spielst", war sein einziger Kommentar auf darauf bevor er an ihr vorbei hinaus ging. Ihren letzten Kommentar ignorierte er komplett.

Tbc ~
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Di 21 Feb 2012, 16:59

KV: Straßen durch Sunagakure no Sato

Kairi ging den mittlerweile bekannten Weg zur Wohnung des Kerls, der sie gerade mit seinem Satz aus der Fassung gebracht hatte und überlegte lange, ob sie nicht doch irgendetwas erwiedern sollte, aber das wäre sicher unklug gewesen. Er hatte bereits gemerkt, dass er sie gereizt hatte und wenn er noch irgendwie einen drauf setzte, konnte die junge Frau nichtmehr dafür garantieren, dass sie an sich halten konnte, ohne irgendwelche abfälligen Bemerkungen zu machen oder auszurasten. Sie war wütend und hasste diesen Kerl noch mehr als sowieso schon vorher. Seufzend schloss sie die Tür wieder auf, ließ Shizou eintreten und ging ihm nach, um die Wohnung zu betreten, sich nocheinmal umzusehen und sich zu versichern, dass alles zu seiner Zufriedenheit war. Aber womit hatte der unfreundliche Scheißkerl das eigentlich verdient? Er hatte eine Frau auf etwas reduziert, das widerlich war, wenn er es aussprach. Er sollte lieber in Zukunft seine Kraterfresse ganz fest zuhalten, sonst würde er noch böse auf die Nase fallen. Die Shirushi war sich sicher, dass die Kazekage keine Unruhen im Dorf dulden würde oder womöglich sogar Straftaten, nur weil der Kerl mal Raikage gewesen war. Tief durchatmend suchte sie seinen Blick und sah ihn fest an. "Kann ich noch irgendwas für Euch tun?", fragte sie leise, um entlassen zu werden. Eigentlich hatte er zwar nicht das Recht dazu, aber ihr Anstand gebot es ihr. Den Schlüssel warf sie ihm wieder unglücklich zu, sodass er ihm hoffentlich an den Kopf flog und er ihn endlich mal behielt.

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Di 21 Feb 2012, 18:30

cf Straßen

Bald schon hatten sie die Wohnung erreicht und Shizou trat auch gleich ein. Er hatte sie sehr Provoziert und wollte sie nun endgültig zur Weißglut bringen. Ja sie sollte so richtig ausrasten. Schade eigentlich das sie ausgerechnet darauf ansprang, was er nicht so sah. Für ihn waren Frauen eigentlich keine einfache Objekte. Doch er hatte sie Provozieren wollen, und das war das Perfekte Mittel um sie endgültig zur Weißglut zu bringen. Jetzt ging er aber erst einmal an die Bar und goss sich etwas Sake in ein schälchen. Nach dem er diesen auch schon getrunken hatte sah er wieder zu Kairi die etwas gesagt hatte. Etwas mit dem sie ihm auch noch so eine gute Vorlage bot. "Insofern du nicht bereit bist dich in mein Bett zu legen nein", sagte er nun auch wenn er die Sache nicht so sah wie er sagte. Er wollte aber wissen ob sie nun wirklich ausrastete oder einfach ging. Oder ob sie den Mut hatte sich zu wehren oder zuhause in ihr Kissen weinen ging, weil der böse Shizou ja so gemein war.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Di 21 Feb 2012, 20:06

Kairi beobachtete den anderen, während der sein neues Heim betrat und offensichtlich weiter nach Möglichkeiten suchte, sie zur Weißglut zu treiben. Dass sie ihm dafür nun auchnoch eine Steilvorlage lieferte, war so nicht beabsichtigt und am liebsten hätte sie sich selbst geohrfeigt, aber wieso sollte sie sich selbst für die schlechte Erziehung anderer bestrafen? Der Kerl war einfach unerträglich. Wütend, ja tatsächlich wütend, ballte die junge Frau ihre Hände zu Fäusten, obwohl sie das Zittern ihres Körpers nur noch knapp unterdrücken konnte. Wieso war jemand in der Lage, die Freundlichkeit anderer dermaßen mit Füßen zu treten? Dem Kerl war doch tatsächlich nichtmehr zu helfen, denn er hatte bewusst eine Grenze überschritten, die er nicht hätte überschreiten sollen. Er hätte ihr mit nein antworten und sie wegschicken sollen, jedenfalls dann, wenn ihm seine Männlichkeit lieb war. Angespannt, aber offensichtlich noch sehr freundlich ging die Dunkelhaarige also auf Shizou zu, lächelte ihn an und suchte scheinbar die Nähe zu ihm. Sie war recht gut darin, ihre Absicht zu verbergen, schüttelte scheinbar bekümmert den Kopf. "Tut mir wirklich leid, Euch enttäuschen zu müssen... Aber die Frau, die gern das Bett mit Euch teilt, muss erst noch erfunden werden...", säuselte sie ihm entgegen, bevor sie unvermittelt mit der Rechten - ihrer Kräftigen - aushohlte und so ziemlich direkt in sein Gesicht zielte. Wenn er nicht wenigstens ein Stück ausweichen würde, hätte er wohl eine kaputte Nase, obwohl sie nichtmal Chakra in den Schlag legte. "Was fällt Euch eigentlich ein?! Ich kann mit vielem leben, aber wenn Ihr mir so kommt, ist mir scheißegal, mit wem oder was ich Ärger bekomme, dann prügel ich Euch krankenhausreif!", fauchte sie dem Schwarzhaarigen entgegen. In ihren Augen blitzte der pure Hass für ihr Gegenüber, eine der wenigen Regungen die überhaupt einmal in ihren Augen zu sehen war.

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mi 22 Feb 2012, 16:50

"Du wärst erstaunt zu hören, dass es davon doch einige gibt. Nur sind die es meistens nicht wert." Shizou war doch sehr gelangweilt von diesen typischen Tussies, die sich an einen ran warfen nur weil der Rang ihnen vorteil versprechen konnte. In Kumo gab es da doch einige, besonders nachdem er zum Raikage ernannt worden war. Aber das Kairi nicht so war bekamm er gleich zu spüren. Zwar schaffte er es Instiktiv ein wenig zu Seite zu weichen, so dass seine Nase nicht getroffen wurde und womöglich brach, aber den Schlag steckte er dennoch ein und dieser hatte wahrlich gesessen. Das eine Frau so kräftig zu schlagen konnte war er überhaupt nicht gewöhnt. Durch den Schlag hatte sich zudem sein Gesicht von ihr Weg gedreht so, dass sie sein Gesicht nicht sehen konnte während sie ihn beschimpfte. Wobei er eh nur wenig zuhörte. Stattdessen breitete sich der Metallische Geschmack von Blut in seinem Mund aus. Jedoch war es keine ernst zu nehmende Wunde, die schnell wieder verheilen würde. Nun breitete sich in seinem Gesicht jedoch ein Grinsen aus. Das wurde sie zurück bekommen. Noch während er sich wieder zu ihre drehte hohlte er nun selbst aus. Doch sein Ziel war nicht ihr Gesicht sondern ihr Magen. Eigentlich sollte er treffen, zumindest würde es ihn wundern wenn nicht. Denn dieser Gegenangriff kam doch recht überraschend und nicht gerade langsam. "Und du denkst wirklich du hast das Zeug dazu?"
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mi 22 Feb 2012, 17:04

Nun Kairi konnte sich denken, dass der Kerl einige Weiber am Start gehabt hatte, war nur fraglich, ob die jetzt noch am Leben waren. Makaber aber wahr. Hier würde er so schnell sicher keine finden und wenn sie persönlich dafür sorgen musste! Und dann wagte der Scheißkerl es auchnoch, auszuweichen?! Na hoffentlich trug er morgen wenigstens ein Feilchen, denn das hatte er sich gott verdammt nochmal redlich verdient. Seine Art war einfach nicht zum aushalten, grässlich und wenn sie Zeit gehabt hätte, hätte die junge Frau sicher noch viele viele andere Schimpfwörter gefunden, die sie Kraterfresse liebend gern an den Kopf geknallt hätte, aber sie musste sich auf etwas anderes konzentrieren. Natürlich sah sie, dank reichlich Taijutsuerfahrung und ihrer Kentnisse über den menschlichen Körper und seine Bewegungsabläufe den Schlag kommen, doch fürs Ausweichen war sie dann doch bereits zu müde und zu überrascht, dass er die Dreistigkeit besaß, zurückzuschlagen. Dementsprechend spannte sie zumindest die Bauchmuskulatur an, sodass er es in keinem Fall schaffen würde, sie mit dem Schlag auszuknocken. Dafür tat er reichlich weh und zwang sie dazu, den linken Arm schützend vor den Bauch zu pressen. Ging es eigentlich noch schlimmer? Jetzt ließ sie sich schon darauf ein, sich mit dem Mistkerl zu prügeln, obwohl ihr Verstand ihr sagte, dass das absolut unangemessen war. Aber Kairis Verstand hatte keine Macht über ihren Körper, sondern die Wut und der Hass, die dem ehemaligen Raikagen entgegensprühten, während sie sich tief durchatmend aufrichtete, um den Schmerz wegzuatmen. Entnervt sah sie zu dem Kerl auf, der sie so spöttisch angrinste, dass sie ihm am liebsten wieder die Fresse poliert hätte, doch das hatte offenbar keine Wirkung, also würde sie eben ihr Chakra nutzen. Auf ihren nächsten Schlag würde er ja sicher vorbereitet sein, als brauchte sie Chakra, um ihn kräftig genug zu machen. Es war ihr mittlerweile ziemlich egal, ob sie ihn verletzen würde und ob das Ärger gab. Dementsprechend schnell schlug sie zuerst mit der Rechten, dann sofort mit der Linken direkt auf sein Brustbein, sodass sie hoffentlich Abstand gewinnen würde und ihm zuerst mal die Luft ausging. "Was seid Ihr nur für ein mieser Dreckskerl, dass Ihr es nötig habt, eine Frau zu schlagen?", fragte sie leise und machte keinen Hehl mehr aus ihrer Abneigung und der Wut auf den Kerl, der ihr doch tatsächlich eine verpasst hatte. Den nächsten Hieb würde sie nicht einfach so kassieren, denn wenn sie eines war, dann schnell, geschickt und stark.

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mi 22 Feb 2012, 20:52

Sie schien alles andere als begeistert zu sein. Was Shizou nicht wunderte. die wenigsten waren daran gewöhnt, dass er wirklich zurück schlug. Aber warum auch nicht? Es war unsinnig einen Mann als Feige zu bezeichnen, wenn die Frau doch als erstes zu schlug. Gerade bei dem ganzen Geschwafel, dass ja so viele Frauen gleich behandelt werden wollten wie Männer, war es doch selbstverständlich das er zurück schlug. Zumindest in seinen Augen. Aber egal ihn verstand eh kaum ein Mensch. Das Kairi erneut zuschlug wunderte ihn aber nicht weiter. Wobei es schon erstaunlich war, dass sie seinen Schlag überstand. Auch wenn er nicht der beste Taijutsu Kämpfer war und sicher langsamer war als ein solcher. Aber er hatte sehr viel Kraft. Kraft die meistens genügte um jemanden mit wenig schlägen um zuhauen. Selbst wenn er kein Chakra benutzte. Am besten wäre er natürlich mit seiner Lavafaust. Aber das würde schwerste Verletzungen erzeugen und das wollte er ja auch nicht. Kairi aber war auch noch recht schnell. Jedenfalls konnte er lediglich seine Muskeln anspannen und ein Wenig Chakra in seine Brust leiten um den Schlag zumindest abzuschwächen. Es war schon ärgerlich das er sich nie die Mühe gemacht hatte ein Jutsu zu lernen, dass seinen Körper verhärtet. Wie dem auch sei er wurde getroffen und es tat schon weh. Aber gerade der Punkt der getroffen wurde raubte ihn kurz den Atem. Dem entsprechend musste er nach dem Treffer zurück weichen und brauchte einige Sekunden um an Sauerstoff zu kommen. Der Treffer hatte wirklich weh getan. Aber aufgeben kam nicht in Frage. "Es nötig zu haben? Lächerlich. Du hast mich angegriffen und egal wer mich angreift ich verteidige mich. Versteck dich also nicht hinter deinen Geschlecht. Das ist in meinen Augen das einzig lächerliche hier." Noch einmal angreifen tat er aber nicht. Er wartete eine Attacke von ihr ab um diesen diesmal zu Kontern.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Mi 22 Feb 2012, 22:15

Kairi verzog abermals das Gesicht und hielt sich zumindest mit einer Hand weiter den Magen. Der Kerl hatte viel Kraft, was man von einem Mann seiner Statur aber wohl erwartete. Aber die junge Frau konnte das einstecken. Sie steckte täglich Schläge, Tritte und Angriffe von Daiki ein, wenn sie mit ihm trainierte und der hielt sich nicht zurück, auf eigenen Wunsch hin. Immerhin hielt ein Gegner sich auch nicht zurück und sie wollte auch gegen Männer bestehen können, wollte nie wieder so hilflos sein, wie gegen Kisame Hoshigaki, nachdem der sie verletzt hatte. Die Shirushi ging hart mit sich selbst ins Gericht, gab sich selbst die Schuld, auch wenn andere etwas anderes sagten. Doch was der andere da schonwieder laberte war ja wohl die Krönung der Dummheit. Kopfschüttelnd richtete sie sich auf oder versuchte es zumindest. Der Hieb des Älteren war nicht so ganz ohne gewesen und er konterte auch nicht weiter. Sie hatte absolut keinen Bock noch eine einzustecken. Sie wollte einfach nurnoch weg von hier, wollte sich ausruhen und vergessen, was passiert war. Jetzt, wo sie immerhin zweimal getroffen hatte und er nur einmal. Sie würde also nicht gehen, weil sie nichtmehr konnte, sondern weil sie nichtmehr wollte. Andererseits kratzte das auch an ihrem Stolz, das, was er da sagte. "Ist doch völliger Schwachsinn, was Ihr da labert. Wer nicht hören will, sollte fühlen und ich kann nichts dafür, dass Ihr so mangelhafte Ausweichkünste besitzt!" Die Dunkelhaarige zwang sich dazu, die Hand von ihrem Bauch zu nehmen und sich richtig aufzurichten. Immernoch wütend sah sie den Kerl namens Kraterfresse vor sich an und wandte sich halb um. "Ich gehe jetzt... Ich hoffe, Ihr verreckt im Schlaf."

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Do 23 Feb 2012, 18:03

Noch einmal griff sie nicht an. Was irgendwie schon schade war. Anscheinend flaute ihre Wut bereits ab. Zumindest so weit, dass sie nicht mehr zuschlagen wollte. Schade eigentlich. Aber dann musste er sie eben weiter Provozieren. Auch wenn er eigentlich wenig Interesse hatte sich mit ihr zu Prügeln. Viel lieber wollte er sehen wie sie weiter wütend wird und die starke Frau darstellt für die er sie hielt und die er für so interessant hielt. "was denn los? Angst davor das zu sehen, dass du keine Chance gegen mich hast?" Kommentierte er, dass sie gehen wollte und meinte er solle im Schlaf verrecken. Dann zuckte er aber mit den Schultern. Wenn sie meint gehen zu müssen sollte er es eben tun. "Aber dann geh ruhig", meinte er. So hatte er he keine Verwendung für sie.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Do 23 Feb 2012, 23:24

Kairi hielt mitten im Schritt inne, obwohl sie auf halbem Wege aus der Wohnung war und ernsthaft überlegte, ob es nicht besser war, einfach nach Hause zu gehen und demhier den Rücken zu kehren. Ganz sicher wartete Daiki schon ungeduldig auf sie und machte sich nur unnötig Sorgen, wenn sie später kommen würde. Zumindest redete sie sich das ein. Doch wie das Schicksal es wollte, tat der Sake von zuvor aus der Tanzbar seine Wirkung kund. Dementsprechend rasch und selbstsicher schritt sie auf Kraterfresse zu, blieb nur unwichtige und minimale Zentimeter vor ihm stehen, um mit einem verwegenen aber provokanten Lächeln zu ihm aufzusehen. Ihre rechte Hand tippte gegen seine Brust, natürlich genau an der Stelle, an der sie ihn zuvor getroffen un verletzt hatte. "Sagt mal... Macht Euch das an, wenn eine Frau Euch unterlegen ist?", fragte sie leise, beinahe gehaucht. Wenn sie wirklich wollte, wusste die junge Frau ihre Reize einzusetzen. Und weiß der Himmel wieso aber sie tat es beim ehemaligen Raikagen. Unwillkürlich fragte sie sich wieso, aber Rationalität war ja abgehauen. Kaum merklich trat sie noch einen winzigen Schritt an den anderen heran. "Oder wollt Ihr jemanden, den Ihr erobern müsst, hm? Der schwere Weg hat seinen Reiz, nicht?" Ihre Stimme klan leise, tief und genauso verwegen wie zuvor. Ihr war bereits vorher mehr oder minder aufgefallen, welche Wirkung sie auf seinen Körper haben kontte, warum das also nicht ausnutzen?

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Fr 24 Feb 2012, 00:51

Shizou mussterte sie noch ein wenig von hinten und es sah wirklich so aus als wurde sie gehen. Schade eigentlich. Doch dann hielt sie inne und schritt zu ihm zurück. Jetzt wurde es interessant. Erst wenige Zentimeter vor ihm blieb sie nun stehen und warf ihn ein Lächeln zu, dass ihn doch irgendwie ansprach. Es war nicht so ein typisches dummliches Lächeln, dass viele Frauen hatten. Nein es war ein interessantes lächeln, dass es wert war zu ergründen. Wobei er sich doch zusammen reizen musste sich nichts anmerken zu lassen. Immerhin tippte sie nicht nur gegen seinen eh schon ledierten Oberkörper sondern auch noch auf die Stelle die sie eben noch selbst angegriffen hatte. Was sie aber tat weckte sein interesse noch mehr. Sie trat noch näher an ihn heran und war alles in allen mehr als laziv. Das es ihn nicht ansprach wäre eine Lüge. Im gegenteil sogar. Er fand sie im Moment mehr als nur anziehend und am liebsten hätte er sie auf der Stelle in sein Bett gedrückt und sich mit ihr vergnügt. Doch noch war er Gedanklich auf der höhe. Einfach weil er wirklich viel Alkohol vertrug. So war er sich eben nicht sicher ob es nun ernst gemeint war oder nicht oder ob sie nur testen wollte ob sie ihn leicht um den Fingerwickeln konnte wenn er wollte. Letztendlich entschied er sich mit zu spielen. "Versuche es doch raus zufinden", antwortete er nun während er Augenkontakt zu ihr aufbaute und ein selbst sicheres Grinsen auflegte und ungefragt seine Hände auf ihre Tailee. Zwar war sie kaum noch von ihn entfernt aber so konnte er noch mehr Distanz überwinden. Mal sehen ob sie weiter mit spielen würde.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Fr 24 Feb 2012, 11:24

Kaum merklich veränderte sich das Lächeln der jungen Frau, bekam etwas sieges- oder selbstsicheres noch hinzu, blieb aber provokant wie zuvor. Er sprang also auf das Spielchen an und machte mit, was interessant zu sehen war. Andererseits war es beinahe schon beängstigend, wie leicht er von seiner Aggression auf diese laszive Art umspringen konnte. In Zweifelsfall konnte er also auch in diesen Dingen ziemlich grob werden, was Kairi allerdings keineswegs wunderte. Nun, sie würde ihn noch ein wenig provozieren und dann gehen, um ihm zu zeigen, dass er nicht halbwegs so viel Macht über andere besaß, wie er dachte. Zumindest war das der Plan. Ohne groß nachzudenken überbrückte sie also jeglichen Abstand zu dem Mann vor ihr, sodass sie sich an mehr als nur ihrer Taille berührten. Ohnehin machte es sie kurz stutzig, dass er sie überhaupt anfasste. Andererseits zeigte das ja wohl, dass er auf sie einging. Von all ihren Gedanken bekam der andere natürlich nichts mit. Regungen in ihren Augen zu erkennen war schlichtweg unmöglich, wenn sie nicht gerade überhand nahmen. Statt ihrem Finger berührte also nun ihre flache rechte Hand seine Brust, spürte den kräftigen Herzschlag, der mit Sicherheit durch diese Aktion leicht anstieg. "Was denn? Seid Ihr zu feige, Euch zu holen, was ihr wollt?", forderte sie den ehemaligen Raikagen heraus, hielt seinem Blick die ganze Zeit stand, um ihm zu zeigen, dass es ihr ernst war. Kurz seufzte sie, als sei sie enttäuscht. "Dann seid Ihr wohl doch nicht der starke Mann, der genau weiß, was er eigentlich will, hm? Tut mir leid, ich habe Euch wohl falsch eingeschätzt...", murmelte sie leise, um ihn nurnoch weiter anzutreiben, das zu tun, was er eigentlich im Kopf hatte und die Vorsicht aufzugeben. Er musste doch ohnehin glauben, dass sie ihm nichts anhaben konnte, wozu also zögern? Sanft, beinahe zärtlich wandt die Shirushi sich also aus dem Griff der Kerls, um sich seitlich halb abzuwenden und nachdenklich den Kopf zu schütteln. Nun, jetzt schien sie wirklich enttäuscht und schien wieder gehen zu wollen. "Solang Ihr nicht wisst, was ihr wollt, kann es Euch keiner bringen..."

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Fr 24 Feb 2012, 17:21

Kairi überbrückte den letzten Abstand und Shizou musste eindeutig eingestehen das auch ihren Körper wohlte. Der einfach Perfekt zu sein schien. Zumindest erschien es ihn im Moment so. Dann wandte sie sich aber von ihm wieder leicht ab und sagte etwas das ihn kurz schmunzeln lies. Doch er wusste was er wollte und das ganz genau. Er wollte ihren Körper hier und jetzt. Daher umfasste er ihr Handgelenk damit sie auch ja nicht einfach ging. Wenn sie nicht wollte wurde er sie eh gehen lassen. Aber zumindest versuchen wollte er es. Also zog er sie nun zurück dahin wo sie eben noch war und legte seine andere Hand wieder auf ihre Tailee. "Ich weiß genau was ich will", sagte er bevor er sie küsste. Er wollte sie jetzt. Und wenn sie ihn nicht verarscht hatte wurde sie wohl das nun erwiedert. Wobei sie ihn zu sehr um die Sinne gebracht hatte um noch über so etwas nach zu denken. Jedenfalls drückte er sie nun langsam aber sicher richtung Schlafzimmer.
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Fr 24 Feb 2012, 22:44

Nun für einen Außenstehenden war die Aktion des ehemaligen Raikagen wohl ziemlich vorhersehbar und nachvollziehbar, Kairi hingegen war knapp davor, vor Schock zu erstarren. Sie hatte damit gerechnet, dass er sie ankeifte oder zurückschlug oder sie verbal niedermachte, nicht mit einer solch selbstsicheren und körperlichen Reaktion, die sie dermaßen überwältigen würde. Dementsprechend affektiv wollte sie sich eigentlich mit einem provokanten Lächeln dem anderen zuwinden, als sie bereits seine Lippen auf ihren eigenen hatte. Unwillkürlich krallten ihre Finger sich in den Stoff, der den Oberkörper des Mannes vor ihr bedeckte. Seufzend versuchte die junge Frau zu verbergen, dass ihr gefiel, wie er sich nahm, was er wollte. Andererseits war es wohl leichter das Seufzen als Zustimmung zu interpretieren. Die Shirushi bemerkte, wie ihr Plan einfach zu gehen nicht mehr aufging, wie ihr Körper ihrem Kopf widerstrebte. Ginge es nach dem klügeren von beiden, hätte sie sich von Shizou gelöst und wäre gegangen. Stattdessen - es war leicht auf den Sake zu schieben - bewegte sie zwar langsam aber dann doch bestimmt ihre Lippen gegen seine, schloss die Augen und ließ sich sogar in die Richtung schieben, in die Kraterfresse wollte. Innerlich rebellierte ihr Verstand gegen dieses törichte Verhalten, konnte aber nichts ausrichten. Dementsprechend spät löste die Dunkelhaarige sich vom anderen, bemerkte nur am Rande, dass er sie in ein anderes Zimmer gedrängt hatte und sah zu ihm auf. "Ihr wisst also, was Ihr wollt?", fragte sie mehr oder weniger atemlos, forderte ihn damit eher unbewusst noch weiter heraus. "Dann sprecht es doch aus, oder hat es Euch die Sprache verschlagen?" Beinahe als sei es die Strafe für ihre Worte, stieß Kairi unsanft gegen eine Wand und sah zu dem Schwarzhaarigen auf, während sie im wahrsten Sinne des Wortes in der Klemme steckte.

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Fr 24 Feb 2012, 23:09

Sie erwiderte den Kuss und das war die einzige Geste die der Mann brauchte. Hätte sie kein Interesse hätte sie das nicht getan. Also war es das Zeichen für ihn, dass sie es wollte. Mittlerweile waren sie nicht nur im Schlafzimmer nein er hatte sie auch noch gegen die Wand gedrängt. Während sie sich von seinen Lippen löste. Jedoch hatte ihn der Kuss erstaunlich gut gefallen. Nicht wie sonst bei irgendwelchen Frauen die er wenn er mal was brauchte abschleppte. Ja der Titel als Kage öffnet so manche Schlafzimmertüren. Aber hier war es irgendwie anders. Vielleicht weil sie eben nicht so billig war. Oder anders als diese andere Frauen. Vielleicht war es ja gerade, dass was ihn besonders gefiel. Etwas das sein Jägerinstinkt ansprach. Denn auf solche Gedanken zu kommen wie das er gefühle für sie hegen könnte war Lachhaft. Auf ihren Kommentar hin sah er sie nur weiter selbstsicher an und drückte sie ein wenig fester gegen die Wand. Seine Hände rutschten deweil ein wenig tiefer, damit soltten sie wiederhinauf geschoben werden unter ihr Oberteil rutschen würden. "Liegt die Sache denn nicht auf der Hand?" Fragte er und man sah ihn deutlich an das es ihn schwer viel ihr nicht sofort die Kleider vom Leib zu reizen. Aber er hielt sich zurück ganz einfach weil er weiter spielen wollte. "Aber meinetwegen. Ich will dich hier und jetzt;"
Nach oben Nach unten
Yui Shirushi
Nanabi-sans Heim
Nanabi-sans Heim
avatar

Anzahl der Beiträge : 915
Anmeldedatum : 31.01.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Genin
Alter: 12 Jahre
Chakranaturen: Fuuton (Druck), Raiton [inaktiv]

BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Fr 24 Feb 2012, 23:40

Kairi konnte ihre Atmung einfach nicht beruhigen, keuchte beinahe leise, als der andere sie noch fester gegen die Wand presste und ihre Körper sich eigentlich nirgendwo nicht berührten. Man konnte ihm das Verlangen ansehen, es förmlich riechen oder von seinen Augen ablesen, denn die schienen ziemlich verschleiert. Doch auch bei ihr machten sich seine Aktionen bemerkbar, nicht zuletzt durch den rasenden Puls, den er ihr bescherte. "Ihr müsst Euch ja ganzschön zusammenreißen.", versuchte die junge Frau zu provozieren, doch ihre Stimme klang bei Weitem nichtmehr so sicher wie zuvor. Langsam zwang sie sich, ihre zierlichen Finger zu entkrampfen und den Stoff über seiner Brust wieder freizugeben. Stattdessen schob sie ihre flachen Hände dorthin, fuhr mit der Rechten vorsichtig in seinen Nacken. "Wozu die Zurückhaltung? Oder habt Ihr Angst, etwas falsch zu machen?", säuselte sie freundlich, atmete immernoch schwer und heiß gegen seine Brust, sodass es sicher den Stoff durchdringen würde. Auf der einen Seite fühlte sie gerade die Abscheu, die die Shirushi für ihr Gegenüber empfand, doch was gerade überwog war die Erregung, die sein wahnsinnig trainierter Körper auslöste. Kurz erinnerte sie dieser Körper an ihren eigenen Clan und ihren Bruder, doch jetzt konnte sie solche Gedanken nicht gebrauchen, denn sie hätten sie unweigerlich zur Vernunft gebracht. "Ihr solltet Euch nehmen, was ihr wollt, bevor Ihr nichtmehr die Möglichkeit dazu habt."

_________________________________________________
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   Fr 24 Feb 2012, 23:59

"Du aber scheinbar auch", antwortete er und sah weiter zu ihr. Ja man sah ihr ebenfalls an das sie ziemlich mir ihrer Lust zu kämpfen hatte. Zumindest bildete Shizou sich dies ein. Während sie ihre Hände in seinen Nacken gleiten lies. Durch den heißen Atem, der durch den Stoff, auf seine Brust drang und ihre Worte, wurde er dann nur noch mehr angespornt zu tun was er schon tun wollte. Ein beinahe verspieltes Lächeln schlich sich in sein Gesicht während er antwortete: "nichts lieber als das." Dann wanderten seine Hände auch schon ihre Taile hinauf und dabei unter ihr Oberteil. Dieser Kleidungstücke waren doch mehr als störend weshalb er sie schleunigst los werden wollte. Zumal diese den Blick auf ihren Körper trübte. Während er nun also mit seinen Händen beinahe quälend langsam ihre Tailee hinauf fuhr und dabei mit seinen Daumen über ihren Bauch strich, schob er ihr Oberteil immer weiter hinauf bis er bald schon eine höhere Region mit seinen Händen erreichte, wo er ohne ihr beitun nicht weiter kommen wurde. Zumindest solange nicht, wie ihre Hände um seinen Nacken waren.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Shizous Wohnung   

Nach oben Nach unten
 
Shizous Wohnung
Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Kaze no Kuni :: Sunagakure :: Wohnsiedlung-
Gehe zu: