Yorashi - Der Abendsturm


 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Neueste Themen
» Naruto Atarashi Sho Rpg
Di 24 Nov 2015, 16:10 von Tourist

» Fairy Piece
Do 17 Apr 2014, 18:15 von Tourist

» Phantom Memorial High [Änderung]
Sa 05 Apr 2014, 14:35 von Gast

» Save me San Francisco!
Sa 15 Feb 2014, 22:20 von Tourist

» The Tribe Community
So 22 Dez 2013, 13:51 von Tourist

» [ANFRAGE] Sinners and Saints
Di 03 Dez 2013, 00:11 von Tourist

» The Tribe München [Änderung]
So 17 Nov 2013, 21:28 von Tourist

» Blazing Flamnes - Katekyo Hitman Reborn RPG
So 10 Nov 2013, 19:50 von Tourist

» New Divide
Sa 09 Nov 2013, 21:39 von Yui Shirushi

Leitfaden
Die drei Schatten
Trailer

Teilen | 
 

 Wohnzimmer

Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mi 25 Jan 2012, 20:43

Sasuke sah zu Miku und ja sie schien ziemlich wissbegierig zu ein, sie wartete schon förmlich darauf älter zu werden und endlich trainieren zu können, oder zumindestens die Uchiha typischen jutsus erlernen zu wollen. "Keine Sorge, es gibt genpügend andere die dir was beibringen können" erwiederte er nur nüchtern und sah wie Miku sich eigendlich gedanken machte wie sie den Clan aufbaut. Doch sie war einfach zu klein um zu wissen was los war. Aber plötzlich hörte er eine stimme, eine sehr bekannte stimme. ein lächeln zog über sein Gesicht und er drehte sich um, nun würde Auch Miku das Uchiha symbol auf Sasukes Rücken sehen. "Warum sollte ich mich nicht trauen? Mein Gesicht ist zurecht in aller Welt bekannt." sagte er und für Miku würde er verwirrend sein den Sasuke legte nun wieder die dessintressierte und arrogante seite an. Miku derweile dampfte fröhlich hinter ihm mit wörtern und Sasuke sollte was tuhen. "Warte einfach Miku" sagte Sasuke ruhig und betrachtete Ayu. "Schön dich zu sehen Ayu! aber du scheinst zu vergessern wer ich bin! Ich habe nie ein schlechtes gewissen." sagte er und wohl wahr das hatte er nicht. Nichmal 1 % Bereuhte er.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Do 26 Jan 2012, 08:19

Kurz nachdem die Uchiha ihre Worte gesprochen hatte, wurde sie auch schon mit verschiedensten Dingen bombardiert. Ein kleines Mädchen meinte, ihr sagen zu müssen, das sie nicht erwünscht sei, das rauchen hier verboten sei und das sie abhauen sollte. Aha. Und dazu musste sie sich hinter Sasuke verstecken? Ayu kümmerte sich nicht um die Worte des Mädchens, sondern zündete ihre Zigarette an und ließ den Rauch langsam in ihre Lunge wandern. Sie hörte den Worten des andern Uchihas mehr oder weniger interessiert zu und ließ dann ihren Blick zu dem Schwarzhaarigen schweifen. "Dein Gesicht ist bekannt, ohja. Und deine Taten auch. Aber das es schön ist, mich zu sehen glaube ich kaum, Sasuke. Ich bin hier, um auf deinen Bruder zu warten, Uchiha. Du scheinst ja wieder recht fit zu sein, nach dem Zwischenfall beim Kagetreffen... Ich verstehe dich gut. Reue war auch nie meine Stärke...Warum bist du ohne Sayuki unterwegs? " fragte Ayu in tonloser Stimmlage und stellte ihren Fuß gegen die Wand, sodass ihr eines Bein angewinkelt war. Dann musterte sie das kleine Mädchen. Hatte sie gerade 'Hexe' zu Ayu gesagt? Wer war dieses Gör und was nahm es sich raus, so mit der jungen Uchiha zu sprechen? "Und du, Fräulein... Was machst du eigentlich hier, solltest du nicht zu Hause sein und mit Puppen spielen? Wer hier rauchen darf, und wer hier sein darf, entscheidest mit Sicherheit nicht du. Meinst du?" schwafelte die Schwarzhaarige und zog erneut an ihrer Zigarette. War ihr jemand gefolgt vom Tor? Möglicherweise bekamen die drei bald Besuch.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Do 26 Jan 2012, 18:11

Alles lief grade wirklich toll und Miku konnte endlich mit einen Verwandten reden aber nein ein Weib musste auftauchen. Das interessanteste war ja, dass Sasuke sie kannte und diese wusste wohl was er angestellt hat. Ein wenig trat Miku hervor um die Dame vor ihr zu begutachten.
Entweder war sie genauso alt wie Sasuke oder sogar älter aber eins war sicher, diese war eine Frau den nur Frauen zickten so rum.
Doch ich hab was zu sagen! Ich wohne und lebe hier und du bist in meinen Haus also mach dieses Stinkzeug aus oder ich erzähle das du mich mit Süßigkeiten zu dir nach Hause locken wolltest. Diese Lüge erfand Miku während ihrer Reise nach Konoha um nervige Erwachsene los zu werden.
Also das Stinki ausmachen und du darfst hier bleiben..., sagte sie und setzte sich an den Tisch um den Bilderrahmen sauber zu machen. Immerhin sollte das "Zuhause" ihrer Eltern schön aussehen auch wenn diese nur als Bild existierten. Nii-san? Kannst du mir nicht ein tolles Clan Jutsu zeigen was ich trainieren kann? Ich mach auch nichts kaputt und lerne ganz fleißig. Zwar war diese Frau noch da, die aber wohl zu Sasukes Freunden? gehörte. Daher war es wohl Ok wenn diese was mitbekam.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Do 26 Jan 2012, 20:01

Sasuke sah wie lässig und unbeeindruckt sie die Zigarette anzündete und sie genüsslich rauchte. Sasuke fiel dazu nur ein gedanke ein....typisch Uchiha! Sasuke war ja ebenso unbeeindruckt. "Warum du hier bist habe ich nciht gefragt oder? Du kannst tuhen und lassen was du willst. Und was ich tuhe geht dich leider genauso wenig an" erwiederte er nur und das meinte er auch ernst. er hatte keine Lust hier zu plaudern, schon garnicht mit Ayu und wenn Miku dabei war sowieso nicht.Ayu fing nun an gegen Miku zu tadeln und Miku konterte Scharf. Für Sasuke nur nervig. Miku wollte ein Jutsu beigebracht habe nund Sasuke schüttelte den Kopf. "Ich habe dir dazu schon etwas gesagt" erwiederte er, denn vor wenigen Minuten sagte er ihr das sie sich beim Training an Itachi wenden soll, da Sasuke einfach nicht auffallen durfte. Wenn er anfangen würde feuerbälle von A nach B zu feuern, würde er auffallen, da war er sic hvollkommen sicher. Also tat er nichts, denn er brauchte die Kraft für Gaara
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Fr 27 Jan 2012, 12:17

Als die Kleine anfing zu sprechen konnte sich die Schwarzhaarige das Lachen nichtmehr verkneifen. Die hatte es ja faustdick hinter den Ohren. Ayu durfte also hierbleiben, wenn die ihre Zigarette ausmachte. Ja ~ das würde sie früher oder später auch tun. Sobald die Zigarette fertig geraucht war. Aber keine Sekunde früher. Immerhin ließ sie sich nichtmal von ANBU oder irgendwelchen Möchtegernshinobi etwas sagen, dann erst Recht nicht von einem kleinen Kind, das meinte die Klappe aufreißen zu müssen. "Das ist ja wenigstens mal eine originelle Aussage. Bisher hieß es immer 'oh nein, die Nuke hat mich angeschaut ~ tötet sie!'... Wegen der paar Süßigkeiten. Von mir aus kriegst du meine letzten Bonbons" sprach die junge Frau mit einem angedeuteten Lächeln auf den Lippen und kramte ihre letzte Packung aus der Tasche heraus, um sie auf den Tisch zu legen. "Nimm dir ruhig, ich habe grade meine freundlichen fünf Minuten.“ meinte sie anschließend wie ausgewechselt und war plötzlich eine komplett andere Person. Als dann aber die Kleine Sasuke fragte, ob er ihr ein Clanjutsu beibrachte, stutzte die Uchiha einen kurzen Moment. Stop mal. Sie auch noch? "Pass auf was du sagst, Uchiha. Ich habe dir nichts getan, aber wenn es drauf ankommt... Du wärst nicht der erste meiner Familie. Und pass auf, was du der Kleinen sagst. Sie hat es nicht verdient so behandelt zu werden. Wer auch immer sie ist, sie sollte bei ihrer Familie sein..." versuchte die Schwarzhaarige dem Uchiha ihre Botschaft zu übermitteln, ohne das die Kleine mit reingezogen wurde. Vielleicht war sie ja noch nicht verdorben. "Dein Bruder hat gegen den Lehmtypi und den Haifischmensch gekämpft. Im Wald. Ich weiß nicht, was passiert ist, ich hab mich um den Lehmtyp gekümmert. Du siehst ja, wie ich aussehe. Deine Kollegen, mein Lieber, wären dazu bereit gewesen ihn zu töten. Kannst du das verantworten?" fragte Ayu ernst gemeint, und würde sich mit jeder Antwort zufrieden geben. Sasuke sollte nur einen klitzekleinen Moment nachdenken. Warum sich die Schwarzhaarige überhaupt Gedanken darüber machte, wusste sie selbst nicht. Eigentlich wollte sie nur ENDLICH eine Erklärung haben. Und deshalb wartete sie auf den Älteren, der beiden Uchihabrüder. Ihre Haare hingen etwas zerzaust über ihre Schultern und die Zigarette bot ihr noch einen Zug, bevor sie aufgeraucht war.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Fr 27 Jan 2012, 14:28

Irgendwie nahm so keiner Kinder wirklich ernst. Aussagen von den kleinen glaubte man schon eher statt die eines Erwachsenen. Besonders wenn diese merkwürdige Dinge erzählten.
Du bist eine Nuke? Die Frau war eine Schwerverbrecherin?! Miku legte sich doch wirklich mit jeden an ohne diese zu kennen bzw. mal zu hinterfragen was für einen Rang diese hat.
zumindest war diese doch sehr nett und gab ihr ein paar Bonbons ab. Danke..., murmelte sie und schaute sich die Bonbons genauer an. Ihr Stolz lies es aber nicht zu sofort einen zu nehmen. Das würde nun nicht grade Eindruck schinden. Erstmal abwarten und dann sich einen Bonbon nehmen. Sasuke wollte ihr nicht mal ein kleines Jutsu beibringen und diese Bekannte von ihm tadelte ihn sofort. Zumindest eine Frau die cool drauf war.
Haifischmensch? Kann ich den auch mal sehen? Immer wieder spannend über solche Dinge zu hören aber selbst nie zu Gesicht zu bekommen. Und den Lehmtypi auch?, fragend sah sie zu den beiden hoch und dann wieder runter zu ihrer Hand wo eine Zikade saß. Kleine Viecher die sogar Töne von sich geben. Miku nahm diese in die Hand, setzte sie auf den Tisch ab und betrachtete diese genauer. Das Insekt saß ruhig auf seinen Platz und gab ab und an mal ein paar Töne von sich. Wie eine Grille., sagte sie und hörte den beiden großen eine weile nicht mehr zu. Stattdessen wurde die Zikade weiter beobachtet und da kam eine Frage wieder auf. Wie mach ich selbst das Sharingan an? Ich kann es noch nicht selbst! Nun nahm sich Miku den ersten Bonbon, steckte sich diesen noch nicht in den Mund. Noch wollte sie warten.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Fr 27 Jan 2012, 21:00

Sasuke sah nur Ausdruckslos zu Ayu. Das sie hier auftauchte um auch auf Itachi zu warten? Nicht weiter verwunderlich, denn jeder Uchiha trachtete nach der wahrheit. Ob Ayu, Sasuke oder Miku. Alle hatten das selbe problem obwohl Sasuke von den 3en am meisten wusste. Aber was tat Ayu da? drohte sie ihm. Arrogant fing Sasuke an zu lachen und sah sie nun nicht mehr so freundlich an. "Du vergleichst mich mit anderen Losern? Du unterschätz mich wirklich unheimlich wenn du mich damit vergleichst." Unddamit sollte Sasuke wohl recht behalten. Klar waren Ayu und Sasuke sicherlich auf dem selben level der Fähigkeiten, doch Sasukes Augen waren in dieser hinsicht im Vorteil. Zumindestens Bat Susanoo einen extremen Vorteil, doch das konnte Sasuke garnicht so bezeugen, denn er wusste nicht was Ayus Sharingan vermag auszuhalten.Dazu kam das Ayu nicht Top fit war wie Sasuke. So hatte er noch die verfassung beider kämpfer auf seiner seite. "Pass lieber auf wie du mit mir redest. " erwiederte er nochmal um ihr zu sagen das dieer unsinnige Satz nicht vorMiku sein musste. Sasuke war nicht hier um zu kämpfen. und das sollte Ayu wohl wissen und nun erzählte sie ihm was Kisame vor hatte. Itachi töten. Ohne lange zu warten erwiederte er "Befehl ist befehl, jeder hat sie zu erfüllen, so wie ich auch meine habe" Sasuke hatte den Auftrag Gaara zu fangen und zur hölle er würde es versuchen....Mikus frage mit dem Sharingan ignorierte er gekonnt, denn es war klar, sie konntees nicht wissen aber Sasuke hatte keine lust sensei zu spielen, nicht in diesem moment.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mo 30 Jan 2012, 07:53

Out: Sry für's warten -.-

Die junge Uchiha achtete nicht sonderlich auf die Reaktion der kleinen, doch als diese anfragte, ob Ayu eine Nuke sei, stutzte sie ein wenig. Na was sollte sie der Kleinen nun sagen? Verheimlichen konnte sie es ja schlecht. "Ja, das bin ich. Und kein Problem, mir schmecken die Dinger eh nicht so." antwortete sie mit einem leichten Lächeln auf den Lippen, während sie zu dem Mädchen schaute. Sie wollte also Deidara und Kisame mal sehen? Naja das würde sie vermutlich früher oder später. Besser später als früher. Das Lächeln das sich kurzzeitig auf ihre Lippen geschlichen hatte, verzog sich auch gleich wieder, als Sasuke zu sprechen begann. Seine Worte jedoch ließ sie unkommentiert im Raume stehen, auf solch eine Antwort hatte sie keine Lust zu sprechen. Auf einen Kampf war Ayu auch nicht aus, erst recht nicht, wenn die Kleine dabei war. Sie kannte Sasukes Fähigkeiten, und vermutlich würde dieser ihr im Zustand der Schwarzhaarigen auch haushoch überlegen sein. Allerdings musste sie sich wirklich zusammenreißen keinen blöden Spruch loszulassen, als dieser Uchiha anfing ihr ebenfalls zu drohen. Sie solle also aufpassen, wie sie mit ihm sprach? Doch als der Schwarzhaarige sich kein Stück drum scherte, ob sein Bruder gefangen, tot oder sonstwas war, musste die junge Frau etwas schmunzeln. "DU bist so verbissen. Du würdest dir auch selbst ein Kunai in den Bauch rammen, wenn es dir jemand befehlen würde... Oder? Wie verloren muss man eigentlich sein, sein eigenes Leben zu verkaufen, sich selbst nichtmehr treu zu sein. Du bist geprägt, von Hass und Wut. Du bist verloren, Uchiha Sasuke. Ich bin nicht hier um dir eine Moralpredigt zu halten, dazu bin ich definitiv die Falsche, aber ich hoffe inständig, das Sayuki dich wieder auf den richtigen Pfad bringt. Für dich, und für alle anderen... " sprach die Schwarzhaarige einfach so vor sich hin, und achtete dabei nicht auf ihre Wortwahl. Dann widmete sie sich wieder der Kleinen. Ihr Kekkei Genkai hatte sich also noch nicht aktiviert. Ayu überlegte einen kleinen Moment. "Du willst, das dein Sharingan sich aktiviert? "
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mo 30 Jan 2012, 18:01

Wow Miku begegnete den ersten Nuke und es war auch noch eine Frau. Auf der einen Seite fand sie es echt super aber auf der anderen eher weniger weil es nun mal eine Frau ist.
Wieder den Bonbons gewidmet bekam sie den Streit zwischen den beiden kaum mit. Entweder sie nahm nun den blauen Bonbon oder den Gelben... Schwere Entscheidung.
Und da hörte Miku eine weiteren weiblichen Namen. Bäh hier soll keine weitere Frau rein! Du darfst hier sein aber all die anderen sollen weg bleiben! Sonst fange ich Frösche und verteile sie überall und dann rennen die schreiend weg. Die Zikade nahm Miku auf die Hand um sie wieder in die Natur zu bringen. Die Zikade auf der Veranda abgesetzt lief Miku zurück zum Tisch und nahm sich dann doch den Gelben Bonbon in den Mund. Ayu sprach wieder mit ihr und nickte. Ja manchmal geht es an wenn ich Angst hab. Dann ist es da aber wenn wieder alles normal ist, ist es einfach weg! Sasuke-nii möchte mir ja nichts beibringen weil er es nicht darf....Wie ist Madara den so? Er ist doch auch ein Uchiha. Ich muss alle Uchihas kennen lernen. Ein wenig scheu war ja Miku noch etwas. Es war wirklich seltsam mit einer Frau normal zu reden.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mo 30 Jan 2012, 19:17

Sasuke hörte ayu zu und musste nur schmunzelnd den Kopf schütteln. Sie erlaubte sich tatsächlich ein Urtail über Sasuke zu fällen. Das lies sich Sasuke nicht gefallen. Nicht von jemanden der seine geschichte nicht kannte "Verbissen? Verloren?" fragte er und musste erneut lachen. "Erlaubst du dir öfter Urteile über leute die du nicht kennst? Nur so zur Information. Ich bin mir treu. Ich wäre es nicht wenn ic hhier auf Heile Familie machen will, denn diese Heile Familie wurde zerstört. Und ich bin auch nicht vom Hass Verschluckt worden denn ich bin der Hass, die Dunkelheit. Und ich werde tuhen was nötig ist um meine Ziele zu erfüllen, die du sicherlich kennst. Und außerdem Ist Itachi mein Bruder....Ich weiß besser als jeder andere das er nicht so leicht besiegt werden kann. Also wozu sorgen?" fragte er mit leicht arroganten, siegessicheren grinsen. Als Miku Aber von Madara redete und sie meinte sie will ihm mal kennenlernen drehte Sasuke sich nur zu ihr um und sein ausdruck in den Pechshwarzen Auge nwar Finster. Fast schon als würde eine Schwarze Aura um Sasuke fliegen. "Du wirst keine Chance haben Miku. Ersten ist er zu gefährlich und zweitens werd ich nicht mehr lange zusehen wie er frei rumläuft." Nach diesen Worten ballte er die Faus die kurz einige kleine Blitze schlug. Sasuke Hasste diesen Mann und wollte am leibsten Sofort ihm das leben nehmen, aber dazu brauchte er Hilfe.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Di 31 Jan 2012, 12:48

Offenbar passte es der kleinen nicht sonderlich, das Ayu den Namen einer weiteren Frau erwähnt hatte. Sayuki kannte sie also noch nicht. Somit war es besiegelt, das Sasuke ohne seine Freundin... Affäre.. Was auch immer unterwegs war. Wo war diese denn? Beim Kagetreffen war sie ja immerhin noch anwesend, wenn auch bewusstlos und auch irgendwie nicht wirklich da. Aber eine Ehre für die Uchiha, das sie da bleiben durfte. Hätte ihr auch keiner verbieten können, vorallem die Kleine nicht. "Danke, Kleines. Aber ich glaube kaum, das Frösche die Oukami abschrecken. Versuchen kannst du es dennoch... " erwiderte die junge Frau, die sich inzwischen dermaßen beruhigt hatte, das die folgenden Worte des schwarzhaarigen Uchihas einfach so an ihr abprallten. Er sei sich treu. Ja sicher. Und Ayu war Priesterin in Konoha. Wers glaubt wurde selig, und wer nicht, kam auch in den Himmel. "Sasuke... Etwas, was zerstört ist, ist nicht vernichtet. Verstehst du? Man kann alles wieder gut machen. Mehr oder weniger. Aber man muss etwas dafür tun, die Konsequenzen tragen. Dein Bruder hat zum Glück nicht sauber gearbeitet, sonst wäre diese Familie vernichtet. " sprach sie leise, aber mit einer nicht überhörbaren Ernsthaftigkeit in der Stimme. Ich wüsste zwar gerne wieso.. Aber das ist nun nicht der Punkt... überlegte sie weiter und schloß die Augen für eine kurze Zeit. Aber als das junge Mädchen davon anfing, sie würde gerne Madara kennen lernen, bemerkte Ayu, das Sasuke vielleicht doch nicht ganz verloren war. Er verneinte dies. Wollte sogar dafür sorgen, das er nichtmehr frei rumlief. Ayu war verwundert. Mehr als nur verwundert. Sie fuhr sich durch die Haare und überlegte einen kurzen Moment. "Darf ich fragen, wie du das anstellen möchtest, Uchiha Sasuke?"
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Di 31 Jan 2012, 16:33

Mit Fröschen kam man also nicht sehr weit. Was war das für ein Mist wenn dies nicht helfen konnte.
Ich will aber keine Frau hier haben! Miku wollte keine Frau hier haben und Ayu..Naja da könnte sie so tun als wäre es ein Kind oder so...Ein zu groß geratenes Kind...
So wie die beiden da redeten, klang es sehr ernst und sie selbst fühlte sich irgendwie unwohl hier.
Madara durfte sie wohl nicht treffen aber da blieb ja nur noch Itachi der sonst wo steckte. Dann müsste sie den suchen und ihn fragen wenn sie etwas lernen will.
Ich helfe mit! Ich kann ihn in einer Falle locken und dann kommt ihr und dann habt ihr den. Und dann erzählt ihr mir alles was ich wissen will und wissen muss. Anscheint musste Miku erstmal diesen Madara los werden damit die anderen ihr überhaupt irgendwie was beibringen.
Aber erstmal möchte ich etwas essen. Ich hab nämlich Hunger. Danach machen wir einen Plan wie wir den am besten fangen.
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Di 31 Jan 2012, 17:39

"Keine Sorge Miku hier wird keine Frau auftauchen" erwiederte er damit dieses Theam endlich weggeschafft war, Sasuke rechnete nicht ewig zu Leben. Die Kämpfe die auf ihn warteten, waren hart und entweder würde er sein Augenlicht verlieren oder sein Leben in eben dieser Kämpfe. Ayu sagte nun etwas was Sasuke einen kleinen Moment zum nachdenken brachte, doch er schüttelte die Gedanken ab. "Ich kann es wieder gut machen? wer sagt das ich das will? Konoha hat mene Familie zerstören lassen. Wieso sollte ich für dieses Land kämpfen,? Akatsuki ist zwar auch keine Lösung aber ich lass mir da schon was einfallen" sagte Sasuke nur und hörte Miku in Hintergrund die etwas essen wollte, dazu sagte Sasuke nichts denn er hatte dafür eh keine Zeit und wird demnächst auch Abziehen müssen, Gaara musste Geschnappt werden, das hatte Priorität. Ansonsten wäre Sayuki was passiert, wobei er sich nicht sicher war ob Madara da schon keine schritte unternommen hatte. Ayu fragte Sasuke wie er es anstellen will und er antwortete wie es für Uchiha Sasuke Typisch war. "Das wird meine Sorge sein, zumindest renn ich nicht unvorbereitet in den Tot" sagte er ruhig und Emotionslos.
Nach oben Nach unten
Gast
Gast
avatar


BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Sa 04 Feb 2012, 22:22

Out:
sorry fürs warten. Überpostet mich ruhig, Ayu ist ja eigentlich eh nur da, um zu warten. Hab grad n bissl Stress.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Di 07 Feb 2012, 12:31

Okay ihr Streithähne ich gehe jetzt los und suche Itachi-nii-san. Danach frag ich ihn ob er mir was tolles beibringen kann. Und ihr vertragt euch wieder und die Bonbons bleiben hier!, gab Miku bekannt, stand auf und lief zu Sasuke um ihn zu umarmen. Du kommst mich besuchen ja?
Dann zeige ich dir was ich schon alles kann. Und du kannst mir dann sicherlich auch was tolles beibringen oder zumindest einen Rat geben.

Sie löste sich von ihm und sah hoch zu Ayu. Du darfst mal wieder vorbeikommen aber nur weil du zur Familie gehörst. Sonst würde ich dich wegekeln. Dann marschierte Miku los zur Tür. zog sich ihre Schuhe an und ging los.

tbc: Straßen durch Konoha
Nach oben Nach unten
Sasuke Uchiha
Akatsuki
Akatsuki
avatar

Anzahl der Beiträge : 501
Anmeldedatum : 01.02.11
Alter : 28

Charakter der Figur
Rang: S-Rang Nukenin
Alter:
Chakranaturen: Katon & Raiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Do 09 Feb 2012, 18:12

Sasuke beobachtete Ayu noch eine Weile bis Miku nun anfing seinen gedankengang zu unterbrechen. Sie erzählte beiden nun was sie tun würde und niemand würde sie aufhalten, Als sie Zu Sasuke lief und ihn Umarmte legte er eine Hand auf ihren Kopf und wuschelte diesen Kurz durch. "Ja ich komm dich besuchen, nur weiß man nicht wie lange es dauern wird." und Damit Hatte Sasuke recht, wer weiß ob Sasuke überhaupt die Chance hatte nochmal Miku zu sehen, was wenn er vorher sterben würde? Ein Schicksal was sich der Uchiha selbst ausgesucht hatte. Auch Sasuke ging nun zur Gaderobe, Hing sein Schwert wieder in Die Kordel und warf den Akatsuki mantel über seine Schulter, vielleicht ein ungewöhnliches Bild, doch es wr schon fast angewöhnt von Sasuke. "Man sieht sich Ayu" sagte Sasuke noch ehe er das Henge no Jutsu anwand und Aus Konoha, direkt in den Wald flüchtete um sich dort eine nKampfplan zu machen,

ow: Mitten im Wald.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mi 10 Okt 2012, 16:41

cf: Waldweg

Die Beschreibung die Itachi ihr gab, war sehr Hilfreich. Sie selbst war ja nur einmal da und es nochmal zu finden hätte wirklich lang gedauert. Mal davon abgesehen, dass die Clanhäuser sich ähnlich sahen und selbst das Anwesen zu finden wäre schwierig gewesen.
Nur das Thema Putzen, dies durfte nicht wieder aufkommen und wenn doch, dann müsste Miku sich da irgendwie rausreden. Besonders weil sie eher daran interessiert war, was das nun bei Akio war.
Man bekommt doch nicht einfach mal so einen Schub wo man von Energie oder was auch immer umgeben ist. Nachfragen wäre nicht spannend genug. Viel lieber versuchte Miku dies herauszufinden und das auf eigene Faust.
Nachdem sie endlich das Anwesen erreicht hat, stellte sie ihre Schuhe sorgfältig weg und rannte schon los ins Wohnzimmer. Hier könnte sie sich für eine Weile verstecken und überlegen wie sie nicht putzen muss. Krank tun wäre Unglaubwürdig aber was dann? Sie würde es mit der ahrheit probieren.
Nii-saaaaan! Ich möchte mir die Haare schneiden lassen! Kannst du das machen?
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mi 10 Okt 2012, 17:00

kv: Wald, waldiger, am waldigsten

Nayako konnte schlecht noch irgendwas dagegen sagen, den beiden zu folgen, da die Kinder bereits entschieden hatten und sie so schlichtweg die Möglichkeit besaß, zu ihnen aufzuschließen. Oto trottete nebenbei hinterher und gab darauf Acht, dass niemand verloren ging, explizit Akio nicht. Die Blonde selbst zuckte bezüglich Itachis Worte mit den Schultern und lächelte leicht. "Sicher ist es ein Wunsch, aber es ist auch Verantwortung, die sie übernehmen würde und das gehört durchaus zu guter Erziehung. Ich... könnte ja mal mit ihr darüber reden... Außerdem...", ihr Blick glitt kurz zu Akio, der ja ebenfalls einen Hund auf dem Kopf trug, den er jetzt würde versorgen müssen. Mit einer Hand deutete sie fahrig zu dem Jungen und seufzte leise. "Wenn er das hinbekommt, wird das Mädchen es sicher auch schaffen." Vielleicht war es seltsam, dass sie sich für ein Mädchen aussprach, das sie als Teufelsweib bezeichnete, aber sie war sehr dafür, dass Kinder früh Verantwortung für sich selbst übernahmen, denn ihr war es in einer relativ großen Familie nicht anders gegangen und man konnte nicht behaupten, dass es ihr geschadet hatte. Außerdem waren tierliebe Menschen immer nette Menschen oder wurden es meist.
Während sie weitergingen, schwieg sie aber vorerst zu dem Thema, vielleicht würde der Uchiha sich ja umstimmen lassen. Erst kurz bevor sie dem Clananwesen des ausgerotteten Clans näher kamen, kaute sie unruhig auf ihrer Unterlippe. Nun, es war ein wenig unheimlich, dass es dieses Viertel noch so verlassen gab und hier alles ein wenig verfiel. Doch sie lenkte sich mit den Gedanken an die Kinder ab, als ihr eine Frage in den Sinn kam. "Sagmal...", begann sie leise, während sie sich leicht zurückfallen ließ, damit die beiden sie nicht hören würden. "Warum kommt jemand wie du auf die Idee ein gewöhnliches Mädchen aufzuziehen? Was ist so besonders an ihr?" Die Frage war ernst gemeint, was sich deutlich daran zeigte, dass ihre blauen Augen den Kontakt zu seinen Schwarzen suchten und sie sich nebenbei immer noch den Kopf über die gegenwärtige Situation zerbrach. Letztendlich betraten sie, Miku folgend, das Anwesen. Die Frage, die die Kleine stellte, brachte die Inuzuka zum lachen. "Ja, Itachi, schneidest du ihre Haare?", fragte sie grinsend, bevor sie sich Miku zuwandte und sie kurz ansah. "Sagmal... Was für einen Hund hättest du denn gern?"

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mi 10 Okt 2012, 17:44

cf Wälder

Während Itachi mit den anderen drei also wieder ins Dorf ging dachte der Uchiha über die Frage von Akio nach. Eigentlich sah er sich nicht als Lehrer. Im gegenteil sogar, aber der kleine nannte gute Gründe und es war wichtig, dass Akio lernte sich zu verteidigen immerhin konnte er nicht immer dabei sein um die Jinchuu zu beschützen. "Es kommt drauf an was du lernen möchtest. Wenn es etwas ist was ich kann dann helfe ich dir dabei." Immerhin konnte man nicht einfach so sagen rausfinden ob der kleine überhaupt die möglichkeit hatte Genjutsus zu erlernen oder in Ninjutsus begabt war. Wenn er es aber war wurde er den kleinen auch was beibringen. Es dauerte auch gar nicht lange und sie hatten das Anwesen erreicht. Es war schon ein beklemendes Gefühl zurück zu sein. Zumal Itachi noch überall die Leichen sehen konnte auch wenn die längst weg waren. Aber er wurde sich um Mikus Willen zusammenreizen. Sie brauchte eine Familie und die wurde er ihr geben. Kurz sah er zu Nayako während sie kommentierte warum sie es für richtig hielt ihr einen Hund zu geben und ansich schien es ja auch richtig zu sein. Aber es war genauso gut möglich, dass sie es nicht schaffte mit der Verantwortung klar zu kommen und das wurde weder den Tier noch ihr gut tun. "Meinetwegen soll sie einen haben, aber ich werde mich nicht um diesen kümmern. Es ist ihre Aufgabe und da gehört eben nicht nur zu spaß mit dem Tier zu haben." Damit war das Thema auch für Itachi beendet. Aber dann merkte Itachi, dass Nayako sich etwas zurück fallen lassen hat um ihn eine Frage zu stellen, die die kleinen nicht hören sollten. Sie wollte wissen warum er sich um die kleine kümmert. Eigentlich nicht verwunderlich das die Frage kommen wurde. Aber er zeigte auch, dass sie trotz Sasukes kommentar keinen Verdacht geschöpft hatte. "Ich habe ihr die Familie genommen. Das will ich wieder gut machen und ihr eine neue Familie bieten." Sicherlich keine grundlegend plausible Antwort, aber es war dennoch die Wahrheit. Auch wenn der Uchiha Teil weggelassen wurde. Kurz erwiderte er dabei ihren Blick bevor er Miku weiter folgte und sein altes Elternhaus betratt. Sofort wurden die Erinnerungen an seine einstige tat stärker. Im Wohnzimmer angekommen sah Itachi auch gleich auf eine Stelle auf den Boden. Vor elf Jahren lagen hier die toten Körper seiner Eltern nachdem er diese beiden erstochen hatten. Vom Blut war nichts mehr zu sehen. Doch die Erinnerung würde wohl immer bleiben. "Ich denke nicht, dass ich dazu geeignet bin." Fügte er am ende noch auf die Frage nach dem Haare schneiden während er weiter emotionslos zu der Stelle sah.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mi 10 Okt 2012, 20:15

"Ich möchte eigendlich alles lernen was ich lernen kann" sagte er mit breitem grinsen und hoffte das Itachi einwilligte. Ein Training mit Itachi würde den Schwarzhaarigen wirklich mal interessieren. Aber zuerst mussten sie ankommen. egal wo sie überhaupt hin wollten. Es dauerte nicht lange und sie betraten ein Verlassenes Viertel. Es machte ihm etwas angst und zeitgleich rutschte er dichter an Nayako ran. Wenige minuten später erreichten sie ein Haus indem Alle sofort eintraten. Ohne ein wort zum besten zu geben, betrat auch Akio dieses Haus und fragte sich ob das das Haus von Itachi war. Wenn er logisch nachdachte war ja eigendlich klar wem das Haus gehörte. Innerlich wollte er sich selbst gegen die stirn hauen aber er lies es. So setzte er sich einfach auf eine der Sitzmöglichkeiten und wartete ab. Was sollte er auch Tun? Akio war kein Typ der im mittelpunkt stehen musste und so war klar für ihn das er einfach hier ruhig rumsitzen konnte bis irgendwas geschah. Miku fragte Itachi ob er ihr die Haare schneiden würde. Suspekt nahm Akio dies zur kenntniss denn er war so unheimlich stolz auf seine Schwarze Mähne das dort niemand ran durfte, niemand mit spitzen gegenständen.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Do 11 Okt 2012, 16:32

Mku fuhr sich mit den Fingern durch ihre Haare und betrachtete diese ein wenig. Hübsch waren sie ja aber Miku wollte mal was neues haben und sollte sie sich mal mit einem Mädel streiten, könnte diese an ihren Haaren ziehen. Nicht Vorteilhaft aber wenn die Haar kürzer wären, dann ginge es super.
Nun, sie bekam endlich die Antwort auf ihre Frage die nicht erfreulich klang. Itachi konnte dies nicht und Akio sicherlich auch nicht. Die Frau wollte Miku erst gar nicht fragen weil es eben eine Frau ist. Dennoch sprach das Treufelsweib sie an.
Eine normale Frage und da Miku ja eh dieses Thema mag, dann durfte die Frau mit ihr reden oder sie was fragen.
Ich hätte sehr gerne einen Akita. Die sind sehr treu, tolle Wachhunde und außerdem kann man mit ihnen sehr vieles Erleben. Und sie sind sooo süß. Nur durfte ich zu Hause nie einen haben weil das Haus nicht so viel Platz hatte. Aber hier ginge es echt gut und Sasuke-nii hat mir einen schon erlaubt. Stimmts Akio? Einen Akita, den hätte Miku wirklich gerne aber erstmal musste Itachi sein Ok dafür geben und sonst, sonst würde sie sich einen Heimlich zulegen.
Du bist ja nicht so doof wie ich dachte. Du darfst hier bleiben aber nerv nicht und lüg mich ja nie an! Aber jetzt möchte ich mir die Haare machen lassen. Miku erhob sich wieder und lief rüber zu Akio, der ganz schön ruhig war. Sie streichelte Inuki und dann tätschelte sie Akio.
Nach oben Nach unten
Nayako Inuzuka
deep silence
deep silence
avatar

Anzahl der Beiträge : 209
Anmeldedatum : 21.05.11
Alter : 23

Charakter der Figur
Rang: Anbu
Alter: 24 Jahre
Chakranaturen: Keine

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Do 11 Okt 2012, 17:19

Nayako sah kurz zwischen Itachi und Miku hin und her und fragte sich, warum er sich, gerade bei diesem einen Mädchen so sehr ins Zeug hängte, was die Reue anging. Wenn er ehrlich war, dann war er doch jetzt schon überfordert und tat ihr keinen Gefallen, indem er sie bei sich behielt, anstatt sie in eine gute Pflegefamilie oder ähnliches zu bringen. Irgendeinen Hintergedanken musste der Exnukenin doch haben. Eine Weile kreisten ihre Gedanken darum, wer wohl die Eltern des Mädchens sein mochten und sie dachte auch darüber nach, was im Wald passiert war. Währenddessen kaute sie leicht auf ihrer Untertlippe, wie immer, wenn sie nachdachte, obwohl ihr das nur selten auffiel. Miku selbst riss sie aus ihren Gedanken, als sie ihr antwortete und die Antwort klang sehr interessant und als hätte das Mädchen sich lange mit dem Gedanken beschäftigt. Dass sie die Inuzuka plötzlich nichtmehr ganz so doof fand, zauberte ihr ein Lächeln ins Gesicht und sie seufzte leise.
"Wie wäre es, wenn ich mich darum kümmere, dass du deinen Hund bekommst? Und dir verspreche ich, dass ich ein zu Hause für ihn finde, wenn Miku sich nicht richtig um ihn kümmert.", fragte und erklärte sie nacheinander an Miku und den Uchiha gewandt. Wenn er dem Mädchen ein zu Hause bieten wollte, wo sie sich wohlfühlen konnte, musste hier noch einiges geschehen und vielleicht war der Hund ja ein Teil davon. "Außerdem würde es dir sicher mal gut tun, so ein kleines Wesen in dein Herz zu lassen. Vielleicht kriegt der dich ja zum Lächeln. Ob du dich nun vor der Arbeit mit ihm drückst oder nicht.", murmelte die Blonde an den Schwarzhaarigen gewandt, tippte ihm vielleicht etwas fest auf die Brust, wo unter der Haut, den Rippen und der Muskulatur eben sein Herz saß, auf das sie ihn eben angesprochen hatte.
Ihre Gedanken kehrten wieder zu der Sache von zuvor zurück und wieder mal fragte sie sich, wie sie jemandem vertrauen sollte, von dem sie so wenig wusste. Und was sie über ihn berichten sollte. Die Arme vor der Brust verschränkend befand sie, dass sie früher oder später sicher darauf kommen würde, was an Miku besonders war und Itachi dazu veranlasste, mit ihr leben zu wollen. Während sie also Akio und Miku beobachtete, legte sie den Kopf schief. "Wenn du möchtest, dass jemand dir die Haare kürzer schneidet, solltest du Itachi vielleicht bitten, mit dir zu einem Friseur zu gehen. Der macht das ganz toll. Und bestimmt besser als Itachi selbst."

_________________________________________________
Takeru spricht | Oto spricht | Inayori spricht


Steckbrief | Jutsuliste | Clan

Stille Wasser sind tief...
Nach oben Nach unten
Itachi Uchiha
Jounin - Silent Guardian
Jounin - Silent Guardian
avatar

Anzahl der Beiträge : 1137
Anmeldedatum : 27.01.11
Alter : 25
Ort : in deinem Bett =D

Charakter der Figur
Rang: Jounin
Alter: 24
Chakranaturen: Katon / Suiton

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Sa 13 Okt 2012, 13:30

Itachi nickte kurz. Warum eigentlich nicht. Dann wurde er Akio eben ein paar Techniken beibringen. Schaden konnte es ja nicht. Sobald es sich eben ergeben wurde. Immerhin würde er auch Miku das eine oder andere beibringen wollen. Während dessen redete Miku darüber was für einen Hund sie gerne hätte und das Sasuke es ihr ja bereits erlaubt hatte. Was aber bedeutungslos war, da Sasuke da nichts zu sagen hatte. Immerhin musste er sich nicht um sie kümmern. Dann meinte sie noch das Naya bleiben dürfte und behaarte weiter darauf, dass sie sich ihre Haare machen lassen will. Doch dafür war weder jetzt noch später am Tag Zeit. Erst musste das Haus bewohnbar gemacht werden. Auch Naya war dafür einen Hund anzuschaffen machte ein Vorschlag dazu und meinte zu den Uchiha, dass auch ihn ein Hund gut tun konnte, was der dunkel haarige aber bezweifelte. Ein Hund im Haus zu haben würde auch nichts daran ändern wie er war. "Du kannst von mir aus einen haben, aber erst einmal müssen wir das Haus in Ordnung bringen. Sehe das Tier dann als Belohnung an." Dann richtete er seinen Blick auf Naya die anscheinend gefallen daran gefunden hatte sich um die Erziehung von Kindern zu kümmern. Immerhin schien es so. Denn Akio war mit sicherheit nicht ihr eigenes Kind und auch bei Miku mischte sie bereits munter mit. Oder aber es gefiel ihr nur dem Uchiha zu widersprechen und ihn zu necken. Wie auch immer. Wenn s ihr so gefiel konnte sie auch gleich bei der Aufräumaktion helfen. Während er ihr Kommentar mit den lächeln also unkommentiert lies genauso wie das tippen gegen seine Brust ging er sogleich aus den Raum und kam wenig später mit einigen Besen und Staubtüchern wieder. Davon warf er ihr auch gleich ein paar Teile zu. "Da es dir ja spaß zu machen scheint, sich darum zu kümmern, dass die kleine bekommt was sie will und braucht kannst du auch gleich helfen beim putzen." Immerhin war ein sauberes Zuhause wichtiger als ein Hund für Miku.
Nach oben Nach unten
Akio Nakamura

avatar

Anzahl der Beiträge : 119
Anmeldedatum : 19.01.12
Alter : 24

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mo 15 Okt 2012, 18:50

Hin und her ging das gerede von einem Hund schon ewig. Itachi schien es nicht zu wollen aber Miku dafür umsomehr. So wirklich verstehen konnte Akio de nSchwarzhaarigen nicht, denn er hatte Inoki schon seit dem ersten moment in sein Herz geschlossen. Aber Itachi machte einen Kalten eindruck. Akio schaltete ab. Er nahm nichtmehr viel von der Umgebung war und träumte vor sich hin. Itachi sagte ihm das der Haimench nur ein untergebener. Wie satrk musste dan dieser Madara sein? Wenn die Zwei es schon konnten ein gesammtes Dorf zu nichte zu machen. Wozu war dann er im stande? Kurz brannte nsich die gedanken wieder durch seinen Kopf wie er sah, wie der Boden Aufriss, höllisch heiße Lava das gesammte dorf in Brand steckte und der Haimensch Problemlos alles nieder metzelte was ihm im Weg stand. Akio konnte das Gesicht des Blauhäutigen Heute noch sehen wie es spaß daran empfand leute zu töten. Als Miku aber nun anfing ihn zu tätschekn zuckte der Schwarzhaarige zusammen udn sah Miku mit einem Blick an der voller Angst und schrecken war. Als sich Das Furchteinflößende Blaue gesicht sich langsame zu Miku´s gesicht verwandelte blinzelte Akio einige Male um den Blick wieder zu normalisieren, doch er blieb still, lies sich tätscheln und Inoki genoss die streicheleinheiten von Miku sehr.
Nach oben Nach unten
Uchiha Miku
Noroi no Uchiha
Noroi no Uchiha
avatar

Anzahl der Beiträge : 176
Anmeldedatum : 19.11.11
Alter : 27

Charakter der Figur
Rang: Ranglos
Alter: 11
Chakranaturen:

BeitragThema: Re: Wohnzimmer   Mi 17 Okt 2012, 16:16

Da könntest du? Und du willst auch nichts dafür? Überhaupt nicht? Kein Geld? Für sie klang es seltsam das die Frau ihr helfen wollte.
Da wo sie aufgewachsen ist wollte immer jemand was dafür wenn er seine Hilfe anbot. Vielleicht ist es hier ja anders doch Neu für sie. Doch das Ok von Itachi genügte ihr um das Thema zu beenden. Dann putzen wir erstmal das doofe Haus und dann holen wir den Hund!, sagte sie und wandte sich zum gehen zu. Auch wenn es ihr Spaß machte den Hund und Akio zu tätscheln so musste erstmal das Haus in Schuss gebracht werden.
Ich kümmer mich um das Badezimmer und ihr macht den Rest!, erteilte Miku den Befehl und marschierte auch schon los. Erstmal suchte sie sich einen Eimer den sie in einer kleinen Abstellkammer fand und einen doch sehr alten Lappen.
Nii-san?! Wo ist das Badezimmer?, rief sie vom Gang.
Wo das Wohnzimmer ist wusste Miku ja schon aber das Badezimmer, das wird Itachi ihr wohl erst zeigen müssen. Welche Zimmer bekomme ich eigentlich? Ich möchte eines, wo die Sonne als erstes rein scheint.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Wohnzimmer   

Nach oben Nach unten
 
Wohnzimmer
Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Yorashi - Der Abendsturm :: Hi no Kuni :: Konohagakure :: Wohnsiedlung :: Uchiha Anwesen-
Gehe zu: